Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Don´t play with guns, Baby Boy *colo*
Knochenfresser
Beitrag für KalenderWB 2008 :-)
Band Of Travellers
Cover Maconvention Programmheft

Update vom 15. Okt. 2008

freyart ist eine Zeichnerin, die es versteht ihre Bilder mit unterschiedlichen Techniken in Szene zu setzen und viel Wert auf die Ausdrucksstärke ihrer Figuren legt. Dabei ist sie auch sehr vielseitig in der Wahl ihrer Motive und lässt sich somit kaum in Schubladen stecken.

 

Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
Nire:

Achtung Standardanwort! ;-P Also gezeichnet hab ich ja schon immer sehr gerne- ich glaube meine aller intensivste Phase war im Kindergarten -ich war in einem Waldorfkindergarten XD! (Noch Fragen?) So ca. von 6-10 hab ich fast nur Pferde gezeichnet- naja eher abgepaust. Meine Schwester und ich hatten da eine richtige Massenproduktion (meine Mutter wusste gar nicht mehr wohin mit dem Zeug!) Nur irgendwie hab ich dann ? ich glaub so mit 10 oder 12 Jahren - aufgehört zu zeichnen. Ich fand mich zu schlecht und wollte nicht mehr- ungewöhnlich aber wahr. Es verging einige Zeit bis ich 14 ( ~2003) war , wo ich Manga für mich entdeckt habe. Seit dem zeichne ich eigentlich fast ständig.

   
Animexx: Gab es ein Schlüsselerlebnis, dass dich zum zeichnen gebracht hat? Wenn ja, welches?
Nire:

Ich würde es jetzt eher als ?Erste Sucht? bezeichnen- dieses Schlüsselerlebnis. Und zwar lief damals Dragonball Z auf RTL2- Ich hatte damals erst SAT bekommen und kannte DBZ noch nicht. Ich fand es so toll! Besonders, da ich DB schon mal gesehen hatte und mir DBZ um so viel besser gefiel. Warum? Die Welt und die Charaktere haben mich so begeistert, wie bis jetzt nichts mehr. Ich hatte nervöse Zustände am Wochenende wenn die Serie nicht lief und durfte keine einzige verpassen- o.O° (Obwohl es eh nichts gemacht hätte, da in DBZ auch mal eine Folge vergehen kann bei der sich Son Goku und Cell nur anstarren :-D) Als die Serie endete, fühlte ich mich so als wäre eine Welt untergegangen- es war wirklich sehr schlimm für mich (Ich kann mich sogar heute noch an das Gefühl erinnern). Sofort war mir klar- ich musste nun meine eigenen Welten erschaffen!!! Und dann fing ich an zu üben- und übe eigentlich immer noch. Was ich noch ganz witzig finde ist, dass ich NIE ein DBZ Fanart gezeichnet habe! Ich hab mich einfach nicht getraut Vegeta oder Trunks und Co mit meinem Zeichenstil- oder ?Nicht-Können?- zu verunstalten! Bis heute hab ich mich noch nicht überwunden. Das bleibt wohl auch noch einige Zeit so ^^.

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
Nire:

Ich weiß jetzt nicht, ob ich das nicht als einfach ?besser werden?, betrachten soll oder als eine Stil-Veränderung. Auf jeden Fall hat sich viel verändert ? was es jetzt auch immer ist. Er wird sich auch in Zukunft noch weiter entwickeln. Ich habe noch lange keinen festen Stil- ich will noch so viel lernen. Aber so allgemein kann man sagen, dass meine Figuren lieblicher und realistischer geworden sind.

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
Nire:

Es geht bei der Frage zwar mehr um Personen, aber die ?HOW TO DRAW MANGA?-Bücher haben mir die wesentlichsten Grundlagen vermittelt (der Grundaufbau des Menschen, Technik, Raumwirkung, Emotionen)? deswegen möchte ich sie unbedingt erwähnen. Ich kann sie jedem nur empfehlen- besonders. Denjenigen, die wie ich sonst keinen Unterricht hatten oder eine Person die ihnen Rat gab. Nicht zu vergessen meine Eltern, die immer an mich geglaubt haben. (Meine Mutter, die immer alles rosa-rot sieht und mein Vater der die Dinge immer kritisch zu betrachten weiß.) Dann noch danke an den Animexx Verein, der den Vergleich mit Anderen möglich gemacht hat.

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
Nire:

Ich lege wert auf Farbe und Linien (-> die Outlines sind sehr wichtig: wo sind sie dick, wo dünn, wo sieht man sie gar nicht mehr, weil so viel Licht drauf scheint?). Früher hab ich meine Bilder nicht extra auf anatomische Korrektheit kontrolliert (mich hat es wenig interessiert, ob da nun genau ein Augenabstand genau zwischen den Augen liegt, oder wo die Nase sitzt; es war mir zu anstrengend da auch noch darauf zu achten)- ich hab alles nach Gefühl gemacht. Jetzt zeichne ich mir vermehrt Hilfslinien ein und schaue verstärkt darauf. Was noch sehr wichtig ist, ist die Intensität und Präsenz der Person/des Charakters den ich darstelle. Am liebsten würde ich allen meinen Figuren einen ?Röngten-Blick? verschaffen! (Ich liebe Augen!)

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
Nire:

Mir fällt es schwer ohne Druck zu arbeiten. Also wenn ich keinen Zeitdruck habe, mach ich mir Druck durch Selbstzweifel. Deswegen fällt es mir sehr schwer ständig zu zeichnen, oder ein Bild zu zeichnen für das ich eine sehr aufwendige Vorskizze machen muss ? sprich mit viel Hintergrund, vielen Charakteren, eben weil ich schnell ein positives visuelles-Feedback sehen muss um weiter zu zeichnen zu können.

   
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
Nire:

Da mir sehr wichtig ist jedem meiner Gesichter einen Charakter zu verpassen, denke ich, dass dies ein wichtiges Element meines Stils ist. Ich zeichne keine 0815 Shojo-Mädchen, sondern es sollte immer etwas ?Anderes? in dieser Figur sein. JEDE Figur ist anders! Ich mag zwar Emotionen nicht stark darstellen (vllt kann man dazu auch plakativ sagen, so wie es im Manga vorkommt), aber ich möchte dennoch die Seele meiner Charaktere darstellen. Augen spielen dabei eine entscheidende Rolle (Eigentlich ist das alles, dass was ich mir von meinem Stil erhoffe, ich weiß nicht ob er wirklich so ist). Und ich lege auch wert auf Ästhetik ? und ich hoffe das sieht man XD.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
Nire:

Ich arbeite am allerliebsten mit meinem Grafik Tablett, weil ich sehr gerne koloriere! :-) Zeichnen tue ich aber lieber auf einem billigen Papier. Dann mit einem (meist) orangen Jolly Buntstift (lol) und einem HB 0,5 Minenbleistift.

   
Animexx: Welche Aussagen stecken hinter deinen Motiven?
Nire:

Ich will, dass meine Charaktere eine Präsenz haben und einen intensiven Blick. Schönheit/ Ästhetik ist mir auch überaus wichtig! Bei Geschichten ist das wiederum anders: Da müssen die Figuren zwar auch realistisch und hübsch sein, aber ich konzentriere mich auch sehr auf die Dramaturgie.

   
Animexx: Was inspiriert dich?
Nire:

Der Wille besser zu werden. Leute auf der Straße, oder im Bus wo ich mir denke ?Ach der könnte glatt der Charakter in der und der Geschichte sein!?. Da fallen mir immer tausend Sachen ein und 999 vergesse ich gleich wieder! XD ? Außer es ist eine ganze Geschichte, die mir einfällt. Andere Bilder (bes. Fotografien auf Deviantart). Und GANZ WICHTIG: Geschichten aller Art! Ob Filme, Serien, Fanfics oder Geschichten in meinem Kopf- ganz egal! Von allen Dingen fallen mir Geschichten am leichtesten und am öftesten ein!

   
Animexx: Ist Zeichnen für dich nur ein Hobby, oder hast/willst du es zum Beruf machen?
Nire:

Nein, kein Hobby! :-) War es nie wirklich! Es war immer eine Arbeit, die ich immer schon machen wollte. Etwas, was mir und meinem Leben Sinn gibt. Vielleicht identifiziere ich mich auch zu viel damit... aber bis jetzt hat es mir noch nicht geschadet :-) Ich will auf jeden Fall damit Erfolg haben und wünsche mir, dass ich davon leben kann (Ich beschränke mich hier nicht auf Manga). Ich würde am liebsten an einem Film mitarbeiten- egal ob 2D oder 3D oder Concept Art.

   
Animexx: Hast du ein Vorbild?
Nire:

Erstmals: Akira Toriyama - weil er so spielend leicht Welten erschafft. Die anderem erst seit kurzen- sonst hab ich einfach jeden und alles bewundert, den ich gut fand. Ich habe lange gebraucht um Manga-ka zu finden die mir liegen; hier ein paar: Masakazu Katsura (DNA², etc.)- aber ich mag ihn erst seit Zetman! Warum? Dynamik, kann unglaublich gut zeichnen, Charaktere, Ausdruck, Dramaturgie und Aufbau der Geschichte sind traumhaft. Tite Kubo ? Ich liebe Bleach! Einfach alles daran! Wegen dem Zeichenstil vor allem: Park Sang-sun (The Tarot Cafe) Matsuri Hino . Linienführung: Kayono (Lovenista,...)

   
Animexx: Wie lange brauchst du in etwa für ein Bild?
Nire:

Das kommt ganz drauf an mit welchem Medien ich arbeite. Aber ich denke, dass ich ca. so lange für ein/e: Skizze (mit Buntstiften grob vor skizziert und mit Minenbleistift nach gefahren) 30min.-1 Stunde (mehrere Stunden mit Hintergrund; wenige Minuten für nur Köpfe.) Computer-coloriertes Bild: 10-30 Stunden! (Manchmal 10 Stunden am Stück!) ... brauche. Eine Copic Illu, ein Aquarell etc. braucht natürlich auch länger als 3 Stunden. Bei der Computer-Colo ist vielleicht noch zu sagen, dass ich am längsten für die Farbauswahl brauche. Ich verändere viel im Laufe der Colo und mache verschieden-farbige Schatten etc. Für reine Outlines mit Copic Multiliner oder Kulli kann ich auch schon mal 3 Stunden brauchen!

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
Nire:

Wenn ihr frustriert oder neidisch seid, dann denkt immer wieder daran, dass keiner so wie ihr zeichnen kann (Das ist mein Haupt-?Therapiespruch? XD). Ich kann nicht so wie ?ihr? zeichnen und ?ihr? nicht so wie ich (Ja, der Satz hilft immer wieder...). Jeder hat seinen eigenen Wert. Man kann viele gute Zeichner wegen den verschiedensten Dingen schätzen! (Ok! Klingt gut! Mir geht´s schon wieder viel besser!) ;-) Selbstgespräche tun manchmal auch gut!

   
Animexx: An welchen Orten zeichnest du am liebsten?
Nire:

In meinem Zimmer- oder egal wo immer ein PC, ein GT (WACOM!) oder ein Schreibtisch ist. Ich brauche einen Tisch, ohne geht's nicht! Ja, das und etwas Ruhe. Ich zeichne zwar auch, wenn mir jemand ständig über die Schulter schaut, aber ich finde es 4 mal so anstrengend. Ich zeichne aber auch gern vor dem Fernseher- den ich dann eher wie ein Hörbuch benutze und nur einmal kurz hinsehe, damit ich eine Vorstellung von den Schauspielern habe.

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
Nire:

Ja ein verdammt dumme. Ich finde alle meine Bilder von vorne herein schlecht- oder ?nicht gut genug?. Erst wenn ich dann schon ein Weile daran gearbeitet habe, gefallen sie mir besser. Natürlich kriege ich auch spontan Sachen hin, aber öfters kommt oben genanntes vor.

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
Nire:

Ich zeichne, weil ich erschaffen will; und erschaffen will ich Charaktere, die lebendig sind. Es sollen Figuren sein, die nicht mehr nur gezeichnet sind, sondern die der Leser/Betrachter als Abbild eines lebendigen Wesens sieht. Ich will Welten erschaffen in denen diese Figuren leben! Dieses Ziel ist sehr hoch gesteckt, ich hoffe, dass ich es eines Tages erreichen kann.

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
Nire:

Abstand vom Zeichnen. Meistens entsteht so ein KreaTIEF weil ich frustriert bin (ist euch schon aufgefallen, wie oft ich an mir herum kritisiere? Echt mühsam, ey!). Wenn ich dann mal die Finger von dem Bleistift & CO lasse, legt sich die Blockade wieder. Fange ich dann wieder an bin ich besser als zuvor! XD ? Echt, kein Scherz! Mir kommt es jeden Falls so vor...

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
Nire:

Sehr sehr oft höre ich Harry Potter Hörbücher, (auf Englisch oder Deutsch) während ich zeichne. Hörbücher mag ich generell sehr gerne ? wenn ich aber keines habe (und Harry Potter gerade nicht hören will) dann schalte ich eine Gerichtssendung auf SAT 1 ein höre zu. Ich höre aber auch gerne meine normale Lieblingsmusik beim Zeichnen (Rock, Alternative,... Utada Hikaru) oder Ruhigeres wie die Musik von Inuyasha TV OST (Miko Thema etc.). Auch traditionelle asiatische Musik finde ich schön. Bei vollkommener Stille kann ich- wie die Meisten- nicht arbeiten!

   
Animexx: Beantworte eine Frage, die du schon immer mal gestellt haben wolltest.
Nire:

Ein bekannter Verlag zu mir: Frau Hutter, wollen Sie nicht bei uns ihren ersten Manga veröffentlichen? Ich: ...Öhm... Ja? lol

   

 

Außerdem war freyart so nett, und ein Bild von ihrem Arbeitsplatz bereitzustellen.
Ihr Talent wird schon früh sichtbar, seht den kreativen Hasen.
Ihre Anfänge im Mangastil können wir hier begutachten.




[Original Works][Fanarts][Aufträge - Realistisch]
[Skribbels und Unfertiges][Alle Bilder] 

  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] Seite vor  
Vorschau
 Liebe statt Hass #breitscheidplatz
Themen:
- Weihnachten
- Portrait
- Gefühle
Stile:
- Farbe
- Computer koloriert
Upload: 22.12.2016
3 Kommentare
21 Stimmen
Note:
 He's got jewels
Themen:
- Fantasie
- Vampire
- Fantasietiere
Stile:
- Farbe
- Computer koloriert
Upload: 18.12.2016
7 Kommentare
16 Stimmen
Note:
 Sheltie Finja Portrait (Auftrag)
Themen:
- Tiere (real)
- Portrait
- Gefühle
Stile:
- Farbe
- Computer koloriert
Upload: 18.12.2016
3 Kommentare
6 Stimmen
Note:
 Kagome (und Inuyasha)
Thema:
- Inu Yasha
Stile:
- Farbe
- Computer koloriert
Upload: 15.12.2016
8 Kommentare
29 Stimmen
Note:
 Azog der Schänder
Themen:
- Fantasie
- J. R. R. Tolkien
Stile:
- Farbe
- Computer koloriert
Upload: 12.12.2016
12 Kommentare
49 Stimmen
Note:
 Run for Your Life
Themen:
- Science Fiction
- Militär
- Action
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 07.07.2014
11 Kommentare
143 Stimmen
Note:
 I will protect you NeroXKyrie
Themen:
- Devil May Cry
- Dämonen
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 23.06.2013
4 Kommentare
36 Stimmen
Note:
 Dein Blick
Thema:
- Portrait
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 15.06.2013
4 Kommentare
22 Stimmen
Note:
 Vergil - Devil May Cry
Themen:
- Devil May Cry
- Dämonen
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 14.06.2013
6 Kommentare
26 Stimmen
Note:
 Ihre Reise
Themen:
- Fantasie
- weiblicher Charakter
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 14.06.2013
13 Kommentare
350 Stimmen
Note:
  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats