Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Disparate Kiss III
Dreamcatcher
Mother Nature
Lost in Paradise
Awakening

Aynes Galerie gleicht einer Fantasie-Welt, in der die Dinge ein ganz kleines bisschen hübscher sind als die Realität erlauben würde. Selbst düsterere Motive haben ihre ganz eigene Ästhetik. Im Vordergrund ihrer digitalen Arbeiten stehen jedoch fast immer die detailverliebt dargestellten Figuren.

 

Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
Ayne:

Hätte meine Mutter mir den Gefallen getan, einen Bleistift zu verschlucken während ich mich noch im embryonalen Zustand befand, hätte ich wohl in ihrem Bauch schon die ersten Fingerübungen gemacht. Ansonsten ging es dann im Kindesalter recht schnell los mit Tische bemalen, die Tapeten habe ich glaub ich ausgelassen. Etwas ernsthafter beschäftige ich mich damit seit 5 Jahren.

   
Animexx: Gab es ein Schlüsselerlebnis, dass dich zum zeichnen gebracht hat? Wenn ja, welches?
Ayne:

Größtenteils wohl die Langeweile im Kindergarten. Ich war ein sehr schüchternes und kontaktscheues Kind. Da ich todunglücklich war hab ich mit großen Dinotränen die Erzieherinnen für mich beansprucht, bis dann jemand auf die glorreiche Idee kam, mir einen Stift in die Hand zu drücken. Dann war Ruhe.

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
Ayne:

Konstant. Nein, er hat sich ja schon verändert. Naja, eigentlich blieb er doch irgendwie konstant. Ach, ich weiß es nicht! Schaut es euch an! Werdet schlauer als ich ;) Eine Veränderung fand dahingehend statt, dass ich von Anime/Manga auf Realismus umgestiegen bin, allerdings hab ich vorher auch schon realistisch gezeichnet, also war das jetzt nicht so die große Veränderung. Im Hinblick auf die Coloration bin ich auf den Computer als Hauptmedium umgestiegen, allerdings hat sich seitdem auch nicht mehr ganz so viel verändert. Versteht ihr mein Problem?

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
Ayne:

Mein Opa hat mich unterstützt, indem er mir immer Filz-, Blei-, und Buntstifte geschenkt hat. Außerdem haben meine Eltern es mir ermöglicht, ein Jahr lang einmal wöchentlich und hobbymäßig in eine örtliche Kunstschule zu gehen, ich habe das Ganze jedoch aus Zeitgründen über den Haufen geworfen. Trotzdem hab ich die Zeit dort sehr genossen, habe ein paar gute Freunde gefunden, mich zeichentechnisch aufgrund leichter Unterforderung jedoch nicht sehr weiterentwickelt. Ich brauche jemanden, der mir in den Hintern tritt, nicht einen, der mir Honig um den Mund schmiert. Auch wenn mir der Honig besser schmeckt, man muss den Dingen ja mal ins Auge sehen.

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
Ayne:

Das ewige Leid mit den Hintergründen. Wenn es nach dem Rahmen meiner Möglichkeiten ginge, sollten alle Bilder einen Sternenhimmel haben.

   
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
Ayne:

Ich krieche den langen und einsamen Pfad des Realismus hinauf, verliere allerdings meist gegen die ewige Faulheit, was darin resultiert, dass ich ständig irgendwo stecken bleibe. Nennen wir es also gewollten Realismus. Allgemein stehen Figuren im Hauptfokus, relativ statisch, äußerst idealistische Proportionen. Das ganze dann noch gepaart mit ein paar fantastischen Elementen, gepappt auf einen Sternenhimmel? äh, nein, ich hör ja schon auf. Ich denke, alles was ich malen will, muss vor allen Dingen schön sein.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
Ayne:

Am liebsten arbeite ich mit dem Computer, da ich dort die Bilder erst richtig entwickeln kann. Analog muss jeder Strich sitzen, jede Proportion passen, ansonsten sind Stunden der Arbeit umsonst. Auf dem Bildschirm kann ich ordentlich rumschmieren, so wie sich das gehört. Und dann später entscheiden, was ich draus mache.

   
Animexx: Welche Aussagen stecken hinter deinen Motiven?
Ayne:

Meine Bilder sind eher intuitiv, ich habe etwas im Kopf, was ich dann umsetzen möchte. Es fällt mir schwer, mir große Hintergrundgeschichten auszudenken und dazu einen Epos zu schreiben, wie es vielleicht andere Zeichner gern tun. Ich kann mir auch keine eigenen Charaktere ausdenken, dazu sind die dargestellten Personen zu flüchtig, sie dienen mehr dem Zweck des Bildes. Trotzdem finde ich es schön, was für Ideen da aus manchen Leuten heraussprudeln, wenn sie meine Bilder sehen. Zugegebenermaßen bin ich oft ganz begeistert und denke: "Toll, warum bist du da nicht selbst drauf gekommen? Das ist grandios!" :D

   
Animexx: Was inspiriert dich?
Ayne:

Das einzige, was mich nachhaltig inspiriert, sind Bilder anderer Künstler. Das bezieht sich jedoch eher auf Technik oder allgemeine Motivik, wenn es dann um die wirkliche Idee geht, hilft es oft am Meisten, solange Löcher in die Luft zu starren, bis ich spontan auf etwas komme. Antwort also: Die Luft.

   
Animexx: Wo würdest du eines deiner Bilder gerne veröffentlicht sehen?
Ayne:

Ich liebe Printmedien. Und wenn es die Frauenzeitschrift im nächstbesten Kiosk ist, ich will meine Bilder auch mal anfassen können! ;)

   
Animexx: Wie lange brauchst du in etwa für ein Bild?
Ayne:

Ich bin gerade dabei, es von einer ganzen Ewigkeit auf eine halbe zu reduzieren. Das ist ein wunder Punkt, okay? :D

   
Animexx: Von welchem Zeichner würdest du dir eine Scheibe abschneiden, und warum?
Ayne:

Aufgepasst, hier kommen die Stereotypen. Luis Royo und Linda Bergkvist natürlich. Mein kunsthistorisches Allgemeinwissen ist begrenzt und ich würde lügen, wenn ich diese beiden Künstler nicht als meine absoluten Vorbilder sehen würde. Was jetzt nicht heißen soll, dass die Welt eine weitere Replikation von ihnen braucht. Aber scheibchenweise hätte ich da schon gern die ein oder andere Fähigkeit?

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
Ayne:

Ich sitze immer auf meinen Beinen und Füßen, also knie ich praktisch auf dem Stuhl. Das heißt, nicht immer, manchmal lege ich meine Füße auch in einer Schublade ab. Musik im Allgemeinen stört meine Konzentration, aber ich singe gerne vor mich hin. Wenn ich analog zeichne, halte ich immer zwei Stifte gleichzeitig in der Hand und setze mich ab und zu aus Versehen auf einen drauf und verzögere die Fertigstellung des Bildes, weil ich eine halbe Stunde nach ihm suchen muss.

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
Ayne:

Ich möchte andere Menschen mit meinen Bildern beglücken! Haha :D Ich bin die gute Fee.

   
Animexx: Sieht man dir dein kreatives Talent an?
Ayne:

Ich bin gekleidet wie der absoluteste Normalo der Welt, habe keine extravaganten Frisuren, das digitale Medium kann keine Farbkleckse auf meinen Fingern hinterlassen und selbstgemalte Tattoos hab ich auch nicht. Sprich: Meine Camouflage ist perfekt.

   
Animexx: Hängst du deine Bilder in deinem Zimmer/Wohnung aus?
Ayne:

Ich kann mir selbst nicht erklären, warum in meinem Zimmer nur Bilder von Ikea hängen. Es ist mir und den Leuten in meinem Umfeld wirklich ein großes Rätsel, vielleicht sollte ich das mal ändern??

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
Ayne:

Wie schon gesagt, am liebsten gar keine. Es lebe die Stille. Oder Wolfgang Petry.

   
Animexx: Was geht dir bei anderen Zeichnern so richtig auf den Keks?
Ayne:

Dass sie immer besser sein müssen als ich. Das ist so unfair! ;)

   
Animexx: Der perfekte Kommi besteht für dich aus:
Ayne:

Lobeshymnen! Zucker ums Maul! Ähm, nein... Kommentare müssen nicht besonders lang sein (obwohl das natürlich toll ist), ein paar kurze, knackige Gedanken reichen schon vollkommen aus. Kritik ist jederzeit willkommen.

   

 

Auch wollten wir es uns nicht nehmen lassen, ein Foto von Aynes Arbeitsplatz zu verlinken, und euch eines ihrer früheren Werke zu zeigen.



  Seite [1] [2] [3] [4] Seite vor  
Vorschau
 Der Hexenrichter - Seite 1
Themen:
- Doujinshi
- Hexen und Magier
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 25.11.2012
19 Kommentare
232 Stimmen
Note:
 Vampire
Thema:
- Vampire
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 10.04.2012
6 Kommentare
76 Stimmen
Note:
 Der Hexenrichter - Alternatives Cover
Thema:
- Hexen und Magier
Stil:
- Computer koloriert
Upload: 02.09.2011
12 Kommentare
83 Stimmen
Note:
 Jorinde und Joringel - colorierte Verison
Thema:
- Märchen und Sagen (Sonstige)
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 20.04.2010
13 Kommentare
120 Stimmen
Note:
 Jorinde und Joringel
Thema:
- Märchen und Sagen (Sonstige)
Stile:
- Computer Grafik
- Lineart
Upload: 05.04.2010
7 Kommentare
41 Stimmen
Note:
 Aiko Button
Thema:
- Animexx
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 15.03.2010
3 Kommentare
41 Stimmen
Note:
 Rydan Wraythe
Themen:
- Tiere (real)
- männlicher Charakter
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 21.11.2009
22 Kommentare
124 Stimmen
Note:
 Jane Weyland
Themen:
- weiblicher Charakter
- Portrait
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 14.11.2009
10 Kommentare
70 Stimmen
Note:
 The Huntress
Thema:
- Vampire
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 31.10.2009
13 Kommentare
114 Stimmen
Note:
 Encounter at Midnight
Themen:
- Fantasie
- Elfen und Feen
Stil:
- Computer Grafik
Upload: 25.10.2009
24 Kommentare
163 Stimmen
Note:
  Seite [1] [2] [3] [4] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats