Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Shine bright like a Joestar!!
remains Poster
remains douji cover
Hockey Homo Carter
Gute Nacht, Punpun
 

 


Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
pearsfears:

Eigentlich seit immer. Ich wurde als Kind immer in diverse Malschulen geschickt, wobei es sich da um Klassische Malerei etc. handelte. Mit Manga fing es bei mir an, als ich die Zeichnungen aus meinen ersten Sailor Moon und Digimon Hörspielen abzeichnete. So richtig losgelegt und den Wunsch besser zu werden im Mangazeichnen habe ich aber erst seit 2007, als ich mich auf Animexx angemeldet habe : )

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
pearsfears:

Oh Gott, auf keinen Fall! Ich denke es ist geradezu ein Wunder, wenn sich ein Stil länger beibehalten lässt. Vor allem, wenn man noch am Lernen ist und sich immer wieder von neuen Stilen beinflussen lässt. Bei mir hatte es auch länger gedauert bis mir mein eigener Stil richtig zugesagt hatte und ich wirklich sagen konnte "Ja, das ist mein Stil". Ich hatte sehr viele verschiedene Phasen, mal waren die Augen klein, dann wieder monströs riesig und verformt. Mal waren meine Charaktere dünn, dann wieder dick. Man sah auch immer die einzelnen Einflüsse meiner damaligen Idole sehr, wie Hiro Mashima, Tite Kubo, Nana Haruta oder Kishimoto. Irgendwann sind sie dann einfach ineinander übergelaufen, was meinen Stil definierte.

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
pearsfears:

An erster Stelle, die Leute, die ich auf Animexx kennengelernt habe! Es ist lustig, wie man sich vor vielen Jahren mal eine ENS geschrieben hatte und einfach nur "hallo" sagen wollte oder angeschrieben wurde, weil der Person ein Bild gefallen hat und jetzt ist man immer noch richtig dick befreundet! Gilt natürlich auch für Leute, die ich noch nicht lange kenne, die mir aber immer mit Rat und Trost beistehen und wegen denen mir das zeichnen noch mehr Spaß macht. Und auch jetzt, wo ich mehr in die deutsche Zeichnerszene integriert bin, merke ich, wie alle einen unterstützen und aufbauen können, wenn man in das berüchtigte "Kreatief" fällt. Jetzt gerade bin ich auch sehr dankbar für meine Mitbewohnerin Holzesserin, die mir Vorort in den Hintern treten kann ; )

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
pearsfears:

Für mich ist es glaub ich am wichtigsten Emotionen rüberzubringen. Ich zeichne oft Bilder, weil ich gerade in einer bestimmten Laune bin und diese irgendwie umsetzen möchte, anderen zeigen, wie ich mich gerade fühle und wie dieses Gefühl aussieht. Deswegen achte ich sehr auf Mimik und Gestik, wie guckt die Person, wohin guckt sie, wo sind die Hände, was berühren sie, ist die Körperhaltung offen oder geschlossen? Ansonsten liebe ich es coole Klamotten zu zeichnen! Wenn es einem der Geldbeutel nicht erlaubt, sie selbst besitzen zu können, dann wenigstens die eigenen Charaktere :D

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
pearsfears:

Natürlich fallen mir die üblichen Übeltäter Hände und Füße schwer, aber wenn ich lang genug an ihnen rumfeile, geht das schon irgendwie. Ich glaube ich habe eher ein Problem damit, aus meinem Komfortbereich herauszutreten. Ich denke ziemlich oft "Oh ja, ich will unbedingt eine dynamische Perspektive hinbekommen!" oder "ein richtig detailreiches Bild mit viel Hintergrund" und fertige auch Skizzen und manchmal sogar schon die Lines an, aber es irgendwie fertig machen tu ich es selten, oder verändere es im Prozess so, dass das, wofür ich das Bild eigentlich machen wollte, verloren geht. Da muss mich ein bisschen mehr disziplinieren.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
pearsfears:

Ich arbeite am liebsten Digital! KaKAO Karten und kleineren Kram coloriere ich sehr gern mit Copics und Aquarell, aber wenn es zu größeren Illustrationen oder Mangaseiten kommt, dann greife ich auf meinen PC zurück. Digital hat man Millionen von Möglichkeiten, wie man coloriert. Man kann selbst die oben genannten Copic- und Aquarellcolorationen imitieren. Und jetzt, wo immer neue Programme auf den Markt kommen, man immer neue Stile entdeckt und sieht wie andere Künstler arbeiten, bleibt das digitale arbeiten ein spannendes Medium. Zudem bin ich sehr dankbar für Strg + Z und Strg + T...

   
Animexx: Was inspiriert dich?
pearsfears:

Ich lasse mich sehr stark von Musik, Filmen und Büchern/Manga beeinflussen. Natürlich sind es auch andere Zeichner, ob bei mir an der Uni oder im Internet. Ich bin immer von Leuten angezogen, die mein Bild von Ästhetik teilen. Vor allem wenn diese Sachen ein bestimmtes Gefühl in mir erwecken, das ich unbedingt verarbeiten möchte. Und je mehr ich zeichne, desto präziser bekomme ich es nach und nach hin. Auch eigene Erfahrungen oder Geschehenisse prägen meine Bilder sehr.

   
Animexx: Ist Zeichnen für dich nur ein Hobby, oder hast/willst du es zum Beruf machen?
pearsfears:

Es war für mich als Kind schon ziemlich klar, dass ich nichts anderes machen werde, als Zeichnen! Das wusste auch meine ganze Umgebung und hat mir deshalb auch nie Druck gemacht, ich solle was anderes machen, wofür ich sehr dankbar bin. Zur Zeit bin ich im 3. Semester an einer Kunsthochschule und studiere Visuelle Kommunikation. Noch bin ich mir nicht ganz sicher, wohin mich das führt, aber ich hab noch ein bisschen Zeit, es heraus zu finden bis zu meinem Master ; ) Ansonsten bin ich auch letztes Jahr durch Freunde endlich zu Conventions gekommen und verkaufe dort meine eigenen Doujinshi und Auflagen! Es ist ein besonderes Gefühl, wenn Leute sich für deine Sachen genug interessieren, um sie wirklich zu kaufen. Das gibt mir ziemlich Hoffnung auf meine Zukunft : ) Vielleicht wird man nicht übermässig reich als Künstler, aber ich werde damit definitiv glücklich und das ist mir das wichtigste!

   
Animexx: Welche Art von Kunst magst du noch neben Anime und Manga?
pearsfears:

Ich bin ein unglaublicher Fan vom Jugendstil! Mir gefallen die Bilder von Mucha sehr. Zudem mag ich noch Egon Schiele, Klimt, Arthur Rackham und andere Illustratoren aus dem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Und natürlich gibt es auch unter uns (Animexx, Facebook, Tumblr, Deviantart, Pixiv,...) genug Leute mit anderen Stilen, sei es mehr Comic oder Realismus, die ich wirklich, wirklich gut finde!!

   
Animexx: Wo würdest du eines deiner Bilder gerne veröffentlicht sehen?
pearsfears:

Als Studentin und Illustratorin würde ich natürlich gerne ein Bild oder einen Comic, den ich persönlich gut finde und hinter dem ich voll und ganz stehen kann, irgendwo hängen oder zum Verkauf ausliegen sehen, wo ich viele Leute erreichen kann. Leider bin ich aber noch nicht so weit und arbeite wahrscheinlich noch länger daran. Als Mangazeichner ist es natürlich ein großer Traum einen Manga, den ich ebenfalls persönlich gut finde und hitner dem ich voll und ganz stehen kann, zu einem Verlag zu bringen und ihn irgendwann im Laden finden zu können : )

   
Animexx: Wie lange brauchst du in etwa für ein Bild?
pearsfears:

Das kommt natürlich darauf an, was drauf ist, wie groß das Bild ist, was für ein Medium ich benutze und auch wie ich mich zu dem Zeitpunkt fühle. Traditionell geht schneller, weil ich weniger hin und her bearbeiten kann, Zoomen oder was auch immer. Wobei Aquarell ja trocknen muss und da dauert es dann wieder länger. Zudem lenkt das Internet nicht so schnell ab, hehe. Digital kann aber auch relativ schnell gehen, abhängig von der Technik, oder ob ich z.B. einen Livestream mache und vorbildlich durchhalten will ;D Andere Faktoren sind z.B. wie gut meine Skizze ausgearbeitet ist oder wie gut ich mein Motiv so umsetzen konnte, wie ich wollte. Beides läuft darauf hinaus, dass ich immer mehr neue Skizzen anfertigen muss, bis es stimmt. Ich habe mich bis jetzt eigentlich immer zu den etwas schnelleren Zeichnern gezählt, aber ich bemerke mehr und mehr, dass ich bei Bildern so gesehen nur fürher Schluss mache, als ich eigentlich "sollte". Es fehlt oft ein Finish, oder ich höre einfach auf an Stellen zu arbeiten, weil ich keine Lust habe und bereue es später. Muss noch geändert werden!

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
pearsfears:

Keine Angst! Ich sehe leider viel zu oft Leute, die Angst haben, neue Posen und Motive auszuprobieren, etwas zu wagen und vor allem vorm Versagen. Dies hält sie auf, besser zu werden oder gar Spaß am zeichnen zu haben. Versucht bitte mit aller Kraft diesen Punkt durchzustehen und bleibt dran, denn danach geht der wahre Spaß erst los! : ) Etwas, was viele auch oft machen, ist sich an etwas fest zu beissen. "Nein, das muss so, das ist mein Stil" oder "Wenn ich das änder, dann fühlt sich das nicht mehr wie mein Stil an", sind oft Antworten auf Kritik jeglicher Art. Leider ist das oft der Grund, warum bei manchen eine Entwicklung ausbleibt. Ich verstehe das und habe auch früher oft so reagiert. Hierbei muss man bisschen unterscheiden, ob es Kritik ist, die einen nach seinen eigenen Idealvorstellungen formen will, oder ob sie wirklich konstruktiv und angebracht ist. Am besten, man sucht sich eine/n Freund/in, die einem ohne Zurückhaltung die eigenen Schwächen aufzählt. Ich denke es ist fast immer so, dass man auch früher oder später selbst einsieht, dass diese/r Freund/in Recht hatte. Lasst euren Stolz nicht zwischen euch und euren Fortschritten stehen! Ansonsten... einfach immer weiter zeichnen! Zeichnen, zeichnen, zeichnen!!! : )

   
Animexx: Welches ist dein Lieblingsgenre?
pearsfears:

Drama! Oh ja, Drama! Wenns so richtig schmerzt und das Herz blutet, ist es am besten! | D Dieses Genre spricht mich einfach am ehesten an, regt Gefühle in mir, die ich unbedingt an andere weitergeben oder sie selbst bei ihnen erzeugen will! Deswegen zeichne ich auch super gerne Dramas! Am liebsten auch in Kombination mit Shonen-Ai, denn da schlägt auf immer und ewig mein Herz! Zählt man da Romantik gleich mit? Ansonsten liebe ich auch Historische Settings oder Mystery, etwas was richtig gut durchdacht und geschrieben ist. Ich liebe auch Manga, in denen es um spirituelles, Ayakashi und Yokai geht! Aber auch Josei mit leichteren Motiven und eher starken psychologischen Aspekten mag ich ´v `

   
Animexx: Gibt es Dinge in deiner Zeichnerischen Laufbahn, die du ändert würdest, falls du könntest?
pearsfears:

Ja! Ich würde mir gleich ein Tablet von Wacom holen und nicht auf billige Varianten zurückgreifen. Bei mir war es relativ sicher, dass ich permanent daran arbeiten würde und es nicht nur kaufe um es gelegentlich zu benutzen. Ich bereue es sehr, dass ich nicht von Anfang an genug Geld in ein qualitativ hochwertiges Tablet investiert habe. Mein erstes Tablet war sehr unpraktisch und hat mich sehr eingeschränkt. Die Penpressure war sehr hart, sodass ich immer sehr stark aufdrücken musste. Das Ergebnis ist ein total gestörtes Empfinden für Druck, das ich mir jetzt nach und nach neu beibringen muss, eine stets abgenutzte und zerkratzte Tabletoberfläche und endlos viele immer wieder abbrechende Bleistiftmienen. Ich empfehle allen, die sich sicher sind, gleich in gute Materialien zu investieren! Diese ändern nicht nur die Qualität eines Bildes (im Vergleich habe ich noch 4€ Aquarellfarben aus dem Lidl, die immer irgendwie dreckig aussahen und ein kleiner Aquarellkasten für über 30€, die endlich auch nach Aquarell aussehen) sondern auch das eigene Zeichengefühl!!!

   
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
pearsfears:

Hautfarbe. Die hellste! E50 war der erste Copicton, der mir leer ging und für den ich als einzige Farbe einen Nachfüller habe! Darauf würden wahrscheinlich weitere Erdtöne folgen, die ich als Schatten für E50 benutze oder die zusammen eine gute Palette ergeben. Ansonsten auf jeden Fall Rosa und Blassgelb, ebenfalls sehr hell! Ich mag pastellige Bilder und demzufolge werden die ganzen sanften, hellen Farben als erstes Leer, während ich die knalligen, dunklen kaum benutze ´v `;

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
pearsfears:

Der "Grund" hat sich ziemlich schnell bei mir gebildet, noch als ich etwa 7-8 Jahre alt war. Ich liebe schöne Dinge. Und ich finde zeichnen einfach schön. Natürlich vor allem die japanische Mangaästhetik hat bei mir genau ins schwarze getroffen. Ich wollte einfach es irgendwann selbst schaffen, etwas zu machen, was andere und insbesondere ich selbst, schön finden! Der andere Grund, der mir fast wichtiger war und ist, ist das Geschichten erzählen! Ich habe als Kind immer weiße Blätter zusammengebunden und Geschichten reingezeichnet, manchmal sogar über mehrere "Bände". Wenn etwas passierte oder ich eine Idee hatte, musste ich diese unbedingt zu einer Story umformen... und dieser Wunsch hat sich einfach seit über 10 Jahren gehalten : )

   
Animexx: Sieht man dir dein kreatives Talent an?
pearsfears:

Ich bekomme oft von Leuten gesagt, dass ich Ähnlichkeit zu meinen Charakteren habe oder man schon irgendwie sieht, dass ich ein "Manga Mädchen" bin... Aber ich selbst kann das nicht wirklich einschätzen oder verstehen, was in ihnen den Impuls auslöst, um das zu denken. Natürlich besteht Ähnlichkeit zwischen mir und den Sachen, die ich Zeichne, da beides meiner Ästhetik und Geschmack unterliegt. Was mir aber mehr und mehr auffällt, dass wenn ich mir meine Kommilitonen angucke, oder andere Leute in der Stadt sehe, ich meistens zuordnen kann, ob sie an meiner Uni studieren, oder nicht ; ) In dem Sinne denke ich auf jeden Fall, dass man seine Kreativität auch nach aussen trägt!

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
pearsfears:

Früher hab ich mich einfach hingesetzt und einen ganzen Stapel Kopierpapier mit Skizzen gefüllt, egal wie diese aussahen. Manchmal zeichnete ich eine Pose nochmal und nochmal und nochmal, bis es entweder besser, oder schlechter wurde. Sonst zeichnete ich auch oft aus meinen Lieblingsmanga bestimmte Gesichtsausdrücke oder Posen ab, die mir besonders gut gefielen, um zu verstehen, wo zwischen dem und was ich zeichnete, der Unterschied lag. Manchmal zeichnete ich einfach nur Augen, gaaaaanz viele Augen. Kurzum: Ich zeichnete einfach weiter, egal wie es aussah. Selbst wenn ich keine Lust mehr hatte, konnte ich trotzdem aus Ehrgeiz nicht aufhören. Heute sieht das bisschen anders aus, da es meistens nicht nur um Skizzen geht, oder Bilder die ich für mich selbst zeichne, sondern um Deadlines. Ich versuche, es mir gut gehen zu lassen, les was, guck was, hör ruhige Musik und schlaf einfach drüber, mit der Hoffnung, dass es am nächsten Morgen anders aussieht. Und das tut es meistens. : )

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
pearsfears:

Da, wie ich schon erwähnt habe, Musik und Zeichnen für mich sehr stark zusammenhängen, passe ich die Musik immer dem Bild an, an dem ich gerade arbeite. Oder ich passe beides meiner Stimmung an : ) Ich höre viele Soundtracks, von Anime oder Filmen oder Games. Oder auch Klassische Musik, halt ohne Text. Das hilft mir, mich zu konzentrieren und z.B. am Storyboard zu arbeiten, weil mich die Lyrics nicht ablenken. Ich höre auch viel Indie, Folk und Alternative, da mich dort ebenfalls die Melodien am meisten gefühlsmäßig ansprechen! Und natürlich auch viel japanisches Zeug, das meiste von der Nico Nico Douga Platform! Dort gibt es alles, was man möchte, Pop, Rock, traurig, fröhlich, etc. Ich finde es faszinierend, wie Leute dort selbstgemachte Musik hochladen, die dann so viele Menschen erreicht! Im grunde sind die Musiker nicht sehr anders als wir ; ) Und wenn ich so richtig Power haben will, hör ich K-Pop! Lenkt nur leider immer so vom zeichnen ab, weil ich gleich mittanzen will, hahaha

   
Animexx: Der perfekte Bildkommentar besteht für dich aus:
pearsfears:

Ich weiß, es ist nicht einfach, so einen Kommentar zu schreiben, vor allem weil ich selbst leider nicht die Person bin, die oft und vor allem lang kommentiert. Aber ich glaube jeder von und wünscht sich in etwa einen Kommentar, der relativ viele Aspekte des Bildes aufnimmt, konstruktiv kritisiert oder neutral auf sie hinweist. Der Perfekte Kommentar sollte in etwa so sein, wie man in der Schule eine Erörterung bzw. Argumentation geschrieben hat... aber das will ich ehrlich gesagt niemandem antun!! XD


So zeichnete pearsfears früher, und so sieht der Arbeitsplatz aus.



  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...30] Seite vor  
Vorschau
 Arisu & Mimi redraw
Thema:
- Eigene Serie
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 11.06.2016
4 Kommentare
 orange hickey dad
Themen:
- Shōnen-Ai
- Eigene Serie
- Familie
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 23.08.2015
7 Kommentare
 
Themen:
- Shōnen-Ai
- JoJo's Bizarre Adventure
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 29.05.2015
11 Kommentare
 verzweigt
Themen:
- Fantasie
- Gefühle
- Drama
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 23.04.2015
9 Kommentare
 Olivier Armstrong
Themen:
- Fullmetal Alchemist
- Militär
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 05.04.2015
14 Kommentare
 GANGSTA.
Themen:
- Freundschaft
- Gangsta.
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 02.04.2015
4 Kommentare
 DOUG & GALAHAD / GANGSTA.
Thema:
- Gangsta.
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 01.04.2015
4 Kommentare
 Happy Birthday
Themen:
- Doujinshi
- Freundschaft
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 28.03.2015
5 Kommentare
 Team SAFE
Themen:
- Rollenspiele
- Freundschaft
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.03.2015
2 Kommentare
 The Queen's Loyal Watchdogs
Themen:
- Doujinshi
- Tiere (real)
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.03.2015
12 Kommentare
  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...30] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats