Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


RE-Ignition [Collab mit Nike]
OP: 6th Movie
OP: Zoro & Luffy
RO: Happy Birthday, Athena!
Terranigma: Ark
    Update 5. Dezember 2007


Casey's Bilder zeichnen sich bereits auf den ersten Blick oft durch ihre besonderen Kompositionen und ihre Ausdrucksstärke aus. Ihr oft experimentell wirkender Stil unterstützt dies voll und ganz und sorgt für eine gewisse Frische in ihrer Galerie fernab von der Sterilität manch anderer Kolorations- und Zeichenstile. Doch sonst lassen sie sich kaum in eine Sparte stecken - die Motive haben eine Bandbreite von Mangafanarts bis zu geheimnisvoll anmutenden Landschaften. Doch lest selbst, was sie zu sich und ihren Bildern zu sagen hat:


 
Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
Casey: Ich glaube seit der vierten Klasse. Jedoch erst seit 2004 mit dem Gedanken besser werden zu wollen und seitdem uebe ich intensiver.
 
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
Casey: Er blieb relativ konstant. Es gab keine großartigen Veraenderungen, die sich nicht eh mit der Zeit eingeschlichen haetten. Es waren und sind immer nur Verfeinerungen, da ich mit der Zeit bessere Kenntnisse ueber Anatomie bekomme und Dinge anders verstehe und umsetzen kann als frueher.
 
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
Casey: Dass sie im Gesamtbild stimmig und relativ glaubhaft erscheinen. Deshalb lege ich auch sehr viel wert auf Anatomie, versuche Perspektive und interessanten Licht- und Schatteneinfall. Aber bei Illustrationen komme ich dann doch immer auf das leidige Standard-Gruppenbild zurueck, was recht unspannend ist...
 
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
Casey: Perspektive, natuerliche lockere Posen, Gesichter, Hintergruende, das Ausarbeiten von Bildern, detaillierte Zeichnungen... vieles.
 
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
Casey: Satte Farben und ein unfertiger Eindruck, da ich immer zu faul bin lange an einem Bild zu sitzen...
 
Animexx: Was inspiriert dich?
Casey: Fast alles, aber besonders Musik, Filme und Buecher sowie Videospiele. Außerdem noch das Surfen auf diversen Fanartsites, das Herumstoebern auf Wikipedia und das Anschauen von Concept Art.
 
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am Liebsten und warum?
Casey: Mit dem Bleisift und meinem Grafiktablett. Es ist einfach bequem am Computer arbeiten zu koennen, da man nebenbei noch andere Dinge erledigen kann. Wenn ich mir einmal Zeit nehme, arbeite ich auch gerne mit Acryl, Aquarellfarben und Copics.
 
Animexx: Hast du ein Vorbild?
Casey: Mehrere, ich koennte nicht nur einen nennen. In Sachen Erzaehltechnik und Panelaufbau sowie Storyentwicklung ist Naoki Urasawa eines meiner Vorbilder. Eiichiro Oda bewundere ich, da man selbst nach ueber 45 Baenden immer noch wissen moechte, was mit Ruffy und Co. passiert und er so sympathische Charaktere erschaffen konnte.
Im zeichnerischen Bereich variiert es. Bei Anime/Manga liebe ich besonders verschiedene Fanart- und Doujinshizeichner. Ansonsten sehe ich mir sehr gerne Illustrationen, Skizzen, Conceptart und Comics von Ashley Wood, Wesley Burt, Adam Hughes, John Van Fleet, Saskia Gutekunst u.a. an. Einfach alles, was mir persoenlich gut gefaellt.
 
Animexx: Welche Zeichner/Künstler bewunderst du, und warum?
Casey: Natuerlich meine Vorbilder und alle Zeichner, die nicht faul sind, schnell Dinge verstehen und umsetzen koennen und immer besser werden wollen. Und diejenigen, die die Geduld fuer detailliertes Zeichnen aufbringen.
 
Animexx: Welches ist dein Lieblingsgenre?
Casey: Ich zeichne eigentlich jedes Genre gerne, da ich alles ausprobieren moechte. Ideen habe ich fuer alle Sparten, aber im Moment zeichne ich Action mit leichten Fantasyaspekten und Drama/Thriller am liebsten.
 
Hier beginnt der 2. Teil des Interviews
 
Animexx: Welche Motive/Elemente/Dinge zeichnest du überhaupt nicht gerne?
Casey: Fueße. Ich finde sie einfach nur haesslich. Ah und Gothic-Lolita oder Visual Kei-Krams (alles was in die Richtung geht...), damit kann man mich jagen...
 
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
Casey: Orange, Rot, Gruen, Tuerkis und Braun.
 
Animexx: An welchen Orten zeichnest du am Liebsten?
Casey: Zu Hause in meinen vier Waenden. Da weiss ich, dass ich ungestoert arbeiten kann und alles an seinem Platz liegt.
 
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
Casey: Ich schaue verbissen und meist lege ich alles nach fuenf Minuten wieder weg und hole das Skizzenbuch nach weiteren fuenf Minuten wieder hervor.
 
Animexx: Wurde dein Talent vererbt? Wenn ja, von wem, und was macht dieser Verwandte?
Casey: Ich glaube zwar nicht daran, dass Talent vererbt wird oder dass man an sich Talent zum Zeichnen braucht (eher Fleiß und Verstand), aber mein Großvater war fuer mich ein großer Kuenstler. Leider hatte ich nie die Gelegenheit ihn zu treffen.
 
Animexx: Wenn du aus irgendeinem Grund nicht mehr Zeichnen könntest, was würdest du tun?
Casey: Kreatives Schreiben lernen und meine Geschichten auf diese Art zu Papier bringen.
 
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;-) )
Casey: Ich zeichne, da ich Geschichten erzaehlen moechte und diese so wiedergeben will, wie sie in meinem Kopf sind. Deshalb uebe ich, damit ich irgendwann meinen Anspruechen gerecht werden kann.
 
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
Casey: Ich schaue mir Illustrationen und Comics von meinen Vorbildern an, spiele ein Videospiel oder schaue mir eine DVD an. Meistens habe ich dann wieder Ideen. Leider habe ich haeufig nur KreaTiefs, da mir mein Stil nicht mehr zusagt. Dann versuche ich einfach nur stur Anatomie zu ueben, bis die Phase wieder vorbei ist oder suche Dinge, die mir helfen meinen Stil zu verfeinern.
 
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
Casey: Alles, was ich in meiner Itunes Bibliothek habe. Es kommt auf meine Stimmung an und auf das Motiv, das ich im Kopf habe. Aber allgemein kann man sagen, dass ich hauptsaechlich nur Rock, Ska, Alternative und gelegentlich Metal hoere.
 
Animexx: Welche Kommentare bringen dich persönlich weiter?
Casey: Konstruktive Kritik, die sich auf meinen Stil und meine Art der Koloration beziehen und nicht nur auf ein individuelles Bild. Wenn mir jemand sagt, was ich haeufig falsch zeichne oder woran ich besonders ueben muss, hilft mir das sehr weiter. Bei einzelnen Illustrationen merke ich schon nach einer Stunde, was ich alles haette anders machen koennen, aber wozu ich dann im Endeffekt zu faul war um es zu korrigieren.
Bei Comics freuen mich besonders Kommentare, in denen spekuliert wird wie es weitergehen wird. Da hat man das Gefuehl, dass sich der Leser wirklich Gedanken macht und das freut mich ungemein. Aber an sich freue ich mich ueber alle Kommentare, ob nun positiv oder negativ, da mich alles anspornt weiterzumachen und besser zu werden.






[Fanart][Original][Alle Bilder]

Bisher sind leider keine Fanarts verzeichnet, die diesem Zeichner zugeordnet sind.

Zurück zu den Zeichnern des Monats