Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Kim
Anywhere
riot
Paper Planes
Unreachable
Animexx: Dein Animexx-Name:
anotheryou:

anotheryou habe ich soweit ich mich erinnere schon fast immer als Nicknamen benutzt. Er kommt vom Titel eines Jazz-Songs, den mein Vater oft spielt: "There Will Never Be Another You"

   
Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
anotheryou:

Als kleines Kind hab ich schon viel gezeichnet, meistens Bildergeschichten und jede Menge Tiere! Mit ca. 15 hab ich angefangen intensiv zu zeichnen, also vor ungefähr sechs Jahren.

   
Animexx: Gab es ein Schlüsselerlebnis, dass dich zum Zeichnen gebracht hat? Wenn ja, welches?
anotheryou:

Im Sommer 2005 war ich auf dem Weg zu einer Freundin, zum Schwimmen. Kurz bevor ich los bin, gab mir meine Mutter einen Zeitungsartikel über den Wettbewerb "Manga Talente" der Leipziger Buchmesse. Ich beschloss mitzumachen und konnte den ganzen Tag an nichts anderes mehr denken. Seitdem zeichne ich offiziell Manga.

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
anotheryou:

Früher hatte ich immer das Ziel perfekt fotorealistisch zu zeichnen. Als ich anfing Manga zu zeichnen, hab ich angefangen stilisierter zu zeichnen. Mein Stil sah immer irgendeinem meiner damaligen Vorbilder ähnlich, es wechselte ständig, je nach dem was ich gerade toll fand. Als ich anfing Grafik Design zu studieren ging er dann in eine grafischere, abstraktere Richtung. Und da irgendwo bin ich jetzt, wo ich mal sein werde, weiß ich noch nicht.

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
anotheryou:

Meine Familie hat mich immer unterstützt und ermutigt weiterzumachen und etwas Neues zu versuchen, auch wenn ich dem Meisten immer sehr pessimistisch gegenüberstand. Viele meiner Freunde bauen mich auch pausenlos auf wenn ich wieder eine meiner etwas düsteren Phasen habe. Ohne sie alle würde ich wohl permanent aufhören zu Zeichnen. Nur um dann irgendwann wieder damit anzufangen.

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
anotheryou:

Am wichtigsten sind mir Gefühle. Im "Endergebnis-planen" bin ich ziemlich mies, ich kann nie im Voraus sagen, wo ein Bild hinführt. Ich mag Spontaneität und Momente. Deswegen gebe ich immer etwas Persönliches, einen Gedanken, ein Gefühl, damit meine Bilder authentischer wirken.

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
anotheryou:

Das wechselt ständig. Es gibt Tage da gelingen mir Hände oder Füße oder Gesichter und dann wieder Wochen in denen sie mir schwer fallen. Was mir permanent Schwierigkeiten bereitet sind natürliche Posen. Die meisten meiner Charaktere stehen unnatürlich und steif da, als würden sie auf einen Fotografen warten. Dadurch wirken die meisten Kompositionen wie Charactersheets, aber ich arbeite daran!

   
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
anotheryou:

Unvollständigkeit. Meine Bilder sollen jedem Raum lassen, sie auf seine Art zu verstehen. Ich mag es die Aussage offen zu lassen und freu mich, wenn Leute etwas interpretieren. Die Kernaussage bleibt, aber jeder sieht andere Nuancen. Ich mag Skizzen und Schmierereien, alles Spontane was aus kleinen Momenten entsteht.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
anotheryou:

Tusche, weil man damit feine Linien ziehen aber auch schmieren und spritzen kann. Außerdem mag ich Stifte, die nicht abbrechen, egal wie energisch man mit ihnen über das Papier kratzt. Und dann Wasser dazu. Im Grunde genommen alles was mir Raum lässt, neues auszuprobieren!

   
Animexx: Was inspiriert dich?
anotheryou:

Meistens Musik der verschiedensten Bands. Die Songtexte oder auch einfach nur der Klang, das Gefühl das ich beim Hören habe. Manchmal sind es auch Alltagssituationen, es muss nichts Besonderes passieren. Es kann auch einfach nur der Moment sein, in dem der Eiswagen um die Ecke biegt und diese schaurige Melodie von sich gibt oder der Moment in dem völlig fremde Leute in einem Zug Abteil über die selbe Sache glücklich lächeln können.

   
Animexx: Ist Zeichnen für dich nur ein Hobby, oder hast/willst du es zum Beruf machen?
anotheryou:

Ich mache gerade meinen Bachelor in Kommunikationsgestaltung. Damit ist Kreativität ein wichtiger Teil meines Berufes. Das Zeichnen gehört jedoch nur bedingt dazu. Im Moment illustriere ich manchmal für Projekte, im Mittelpunkt steht es jedoch nicht. Ich möchte, dass das so bleibt. Es soll ein Teil davon sein, aber auch vor allem etwas, das ich aus Spaß mache.

   
Animexx: Welche Art von Kunst magst du noch neben Anime und Manga?
anotheryou:

Street-Art, Filme und Musik. Street-Art weil sie rebellisch ist, Filme weil sie vielschichtig sind und Musik weil sie universell ist.

   
Animexx: Wo würdest du eines deiner Bilder gerne veröffentlicht sehen?
anotheryou:

Auf einem CD-Cover meiner Lieblingsband.

   
Animexx: Wie lange brauchst du in etwa für ein Bild?
anotheryou:

Hängt immer von Lust, Laune und Zweck des Bildes ab. Von 20 min bis über eine Woche ist alles drin. Je weniger zweckgebunden und freier ich arbeiten darf, desto schneller.

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
anotheryou:

Ein Skizzenbuch. Überall hin mitnehmen. Für Fotos, Eintrittskarten, Zeug und Zeichnungen, Entwürfe, Ideen, Übungen. Ein visuelles Tagebuch. Man kann eigene Eindrücke sammeln, spontan Zeichnen und hat immer seine Entwicklung vor sich, um sich zu motivieren. Und all diese kleinen Sachen inspirieren einen ständig. Keine Seite wird perfekt sein und dadurch umso wertvoller!

   
Animexx: Welches ist dein Lieblingsgenre?
anotheryou:

Drama und Alltag, ich will mich immer in die Situation hineinversetzen können.

   
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
anotheryou:

Schwarz und Weiß.

   
Animexx: An welchen Orten zeichnest du am liebsten?
anotheryou:

Während Vorlesungen im Hörsaal oder an belebten Orten wie Bahnhof, Flughafen, Einkaufszentrum. Ich finds angenehm von Menschen umgeben zu sein, die ich zeichnen kann.

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
anotheryou:

Wenn ich anfange zu zeichnen, liegt das Blatt parallel zur Tischkante. Je länger ich zeichne desto weiter drehe ich es, bis zu 90°, dann sitze ich total schräg am Tisch. Meistens dann auf meinen Beinen, die über kurz oder lang einschlafen. Wenn ich kurz nachdenke, baue ich meine Stifte auseinander und setze sie danach wieder zusammen, wieder und wieder.

   
Animexx: Sieht man dir dein kreatives Talent an?
anotheryou:

Ich denke nicht. Auf viele wirke ich anscheinend irgendwie verwirrt und verrückt, durch den Wind und irgendwo in Gedanken versunken. Aber ich denke nicht, dass so kreatives Talent aussieht. lch bin unauffällig, meistens bemerkt man mich erst wenn ich was kaputt gemacht habe oder hingefallen bin...

   
Animexx: Deine Kunstnote aus der 3ten Klasse:
anotheryou:

Die dritte Klasse? Ich glaub das war ne 3... und 'ne längere Geschichte...

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
anotheryou:

Oft hilft mir eine längere Pause, fast eine Woche, in der ich keinen Stift zum Zeichnen in die Hand nehme. In der Zeit suche ich alles zusammen was mich inspiriert. Filme, Musik, andere Bilder, Skizzenbücher usw. Dann staut sich die Inspiration auf und irgendwann hab ich den Drang zu zeichnen. Dann platz ich fast!

   
Animexx: Hängst du deine Bilder in deinem Zimmer/Wohnung aus?
anotheryou:

Wenn ich in einer Wohnung länger als ca. 3 Monate bleibe UND das Zimmer selbst eingerichtet habe, mache ich mir manchmal eine Wand voller Inspirationen. Postkarten, meine Skizzen, fertige Bilder, Poster, alles was mit einfällt. Aber das ist nur für mich, zur Inspiration, in mein Zimmer darf sowieso kaum jemand. Wohl aus genau diesem Grund, haha.

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
anotheryou:

Wechselt ständig. Zur Zeit Placebo, Muse, Incubus, Nine Inch Nails.

   
Animexx: Beantworte eine Frage, die du schon immer mal gestellt bekommen wolltest.
anotheryou:

War das mit Absicht? Nein, aber ich mags trotzdem.


Hier ist ein Blick auf anotheryous Arbeitsplatz.



  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] Seite vor  
Vorschau
 Angler
Thema:
- Gefühle
Stile:
- Aquarell
- Tusche
Upload: 18.10.2015
22 Kommentare
 Sorgenkinder
Themen:
- Doujinshi
- Eigene Serie
- Gefühle
Stile:
- Buntstifte
- Aquarell
- Tusche
Upload: 12.09.2015
17 Kommentare
 Breakfast
Themen:
- weiblicher Charakter
- KAKAO (Tradingcards)
- Alltag
Stile:
- Buntstifte
- Aquarell
Upload: 22.09.2014
4 Kommentare
 Till the End
Themen:
- Shōnen-Ai
- Till the End
Stile:
- Computer koloriert
- Tusche
Upload: 25.03.2014
6 Kommentare
68 Stimmen
Note:
 Amazing Japan Kalender – September
Thema:
- Japan (Sachthema)
Stile:
- Buntstifte
- Aquarell
Upload: 24.09.2013
11 Kommentare
 Die Puppenprinzessin
Thema:
- Freundschaft
Stile:
- Aquarell
- Tusche
Upload: 17.09.2013
20 Kommentare
 Marshmallow Invasion
Themen:
- Freundschaft
- Anthology
- VERnarrt
Stile:
- Aquarell
- Computer koloriert
Upload: 15.04.2013
15 Kommentare
 New Year
Themen:
- Freundschaft
- Silvester / Neujahr
Stile:
- Aquarell
- Tusche
Upload: 09.01.2013
37 Kommentare
 New Home
Themen:
- Eigene Serie
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Aquarell
- Tusche
Upload: 14.10.2012
16 Kommentare
 Pink Lady
Themen:
- Eigene Serie
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Aquarell
- Tusche
Upload: 03.10.2012
16 Kommentare
  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats