Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Flügel der Freiheit
Keep the shadows close.
Crannogmen
You
Tell me your name, child.
 

 


Animexx: Dein Animexx-Name:
Munkel:

Munkel. Ich benutze diesen Nicknamen seit Jahren fast überall. Den Namen habe ich von einer schwarzen Katze aus dem traurigen Kinderbuch "Ein Kater schwarz wie die Nacht".

   
Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
Munkel:

Schon seit ich klein war (wie die meisten), aber so wirklich wirklich ernsthaft erst seit zwei oder drei Jahren, vorher natürlich auch schon, aber nicht in dem Masse.

   
Animexx: Gab es ein Schlüsselerlebnis, dass dich zum Zeichnen gebracht hat? Wenn ja, welches?
Munkel:

Meine Cousine hat immer gezeichnet und als ich klein war, wollte ich ihr unbedingt nacheifern. Wir haben bei meiner Grossmutter oft zusammen gezeichnet. Ich habe aber erst richtig angefangen, als sie mir mein erstes Manga (Dragonball Z) in die Hände gedrückt hat und ich damit angefangen habe, die Figuren abzuzeichnen. Leider zeichnet sie heute nicht mehr wirklich, aber sie war sozusagen der Auslöser.

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
Munkel:

Ja und nein. Am Anfang habe ich natürlich viel ausprobiert und meiner Meinung nach zeichne ich heutzutage immer noch nicht jedes Bild im gleichen Stil. Viele Leute sagen mir aber, dass sie meinen Stil erkennen, egal welche Art Bilder ich zeichne. Im Grossen und Ganzen habe ich mich vor allem in der Technik verbessert, habe aber immer noch viel zu lernen.

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
Munkel:

Meine Eltern.

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
Munkel:

Auf interessante Posen, Stimmungen und Emotionen (die Gesichter müssen bei mir stimmen, ansonsten bin ich nicht zufrieden). Seit 2013 habe ich vor allem angefangen, mich in der Dynamik zu üben, also auch eine gewisse Bewegung in meinen Bildern zu zeigen (sieht man aber vor allem in meinem Skizzenbuch).

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
Munkel:

Hintergründe, unter anderem Architektur (da bin ich wahrscheinlich einfach zu ungeduldig), mechanische Gegenstände/Maschinen? Und manchmal kämpfe ich immer noch mit steif wirkenden Posen.

   
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
Munkel:

Ich erinnere mich, wie ich früher immer im „Shonen-Stil“ zeichnen wollte, aber meine Bilder immer wie „Shojo“ aussahen. Heute weiss ich nicht wirklich, was meinen Stil ausmacht und ich würde ihn auch nicht mit einen der beiden definieren. Er ist aber immer noch von Mangas/Animes geprägt. Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Vielleicht eine gewisse Einfachheit und androgyn wirkende Charaktere, haha.

   
Animexx: Mit welchen Medien arbeitest du am liebsten und warum?
Munkel:

Digital und wenn ich traditionell zeichne dann mit Bleistift und Buntstiften, manchmal auch mit Aquarell. Digitale Medien benutze ich am meisten, da ich Fehler viel besser korrigieren und in einem schnelleren Tempo viel mehr ausprobieren kann.

   
Animexx: Welche Aussagen stecken hinter deinen Motiven?
Munkel:

Das kann ich selber nicht erklären. Oft möchte ich durch meine Charaktere Geschichten erzählen, ansonsten sind es eher meine Gefühle, die ich in meinen Bildern darstellen möchte. Jeder kann meine Bilder aber auf seine eigene Art und Weise interpretieren.

   
Animexx: Was inspiriert dich?
Munkel:

Filme, Bücher, Musik und Bilder anderer Künstler. Verschiedene Themen und auch die kleinsten Dinge, die ich zufällig im Alltag antreffe.

   
Animexx: Ist Zeichnen für dich nur ein Hobby, oder hast/willst du es zum Beruf machen?
Munkel:

Es war mein jahrelanges Hobby und nun studiere ich mein erstes Jahr in Animation 2D und werde es hoffentlich später zu meinem Beruf machen können.

   
Animexx: Welche Art von Kunst magst du noch neben Anime und Manga?
Munkel:

Jugendstil, Symbolismus.

   
Animexx: Hast du ein Vorbild?
Munkel:

Viele, deren Namen ich gar nicht weiss. In der Animation ist es sicher Yutaka Nakamura, der viele berühmte Kampfszenen animiert hat. Ich fand auch viele tolle Künstler auf dem Internet, wie Amei Zhao und Phobs. Die zwei inspirieren mich ungemein.

   
Animexx: Wo würdest du eines deiner Bilder gerne veröffentlicht sehen?
Munkel:

Am liebsten Animationen in einem Animationsfilm, oder auch Concept Art/Character Design/whatever in einem Artbook eines Filmes.

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
Munkel:

Einen Spiegel zu benutzen, um schneller Fehler zu finden. Ohne Spiegel wäre ich aufgeschmissen. Und beim Digitalen spiegle ich meine Bilder immer horizontal, ist das gleiche Prinzip. Ein Skizzenbuch zu führen, um unterwegs zeichnen zu können würde ich ebenfalls sehr empfehlen.

   
Animexx: Welches ist dein Lieblingsgenre?
Munkel:

Ich mag viele Genres aber mein liebstes ist immer noch Fantasy. Steampunk mag ich auch sehr gern, aber das gehört ja fast dazu.

   
Animexx: Gibt es Dinge in deiner Zeichnerischen Laufbahn, die du ändert würdest, falls du könntest?
Munkel:

Am meisten bereue ich, dass ich nicht früher angefangen habe, intensiver Menschen zu zeichnen.

   
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
Munkel:

Braun, blau, beige und "gold".

   
Animexx: An welchen Orten zeichnest du am liebsten?
Munkel:

An meinem Schreibtisch, ich konnte nie auf meinem Bett zeichnen.

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
Munkel:

Wenn ich wirklich vertieft in einer stundenlangen Arbeit bin, vergesse ich manchmal, zu essen und zu trinken.

   
Animexx: Wenn du aus irgendeinem Grund nicht mehr Zeichnen könntest, was würdest du tun?
Munkel:

Vielleicht wieder anfangen, Klavier zu spielen (sofern ich noch meine Hände habe).

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
Munkel:

Weil ich das brauche, um glücklich zu sein. Ich fange an, mich schlecht zu fühlen, wenn ich mal längere Zeit nicht zeichne. Ich möchte so lange wie möglich zeichnen und mich stetig verbessern.

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
Munkel:

Ich schaue mir Filme (vor allem Animationsfilme) oder Serien/Animes an, lese Bücher oder spiele auf meiner PS3/Nintendo 3DS. Wenn ich mir tolle Bilder anderer Künstler ansehe, kann ich oft nicht mehr lange still sitzen und muss wieder zeichnen. Manchmal muss ich mich einfach ein bisschen pushen.

   
Animexx: Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Munkel:

Hoffentlich in einem Animationsstudio, ein grosses oder kleines.

   
Animexx: Hängst du deine Bilder in deinem Zimmer/Wohnung aus?
Munkel:

Nein, ich hänge lieber Bilder anderer Künstler auf.

   
Animexx: Was sagen deine Eltern zu deinem Hobby/Beruf? (Das Zeichnen ist hier natürlich gemeint)
Munkel:

Sie haben es immer unterstützt und dafür bin ich ihnen unglaublich dankbar, denn etwas anderes zu "studieren" könnte ich mir fast nicht vorstellen.

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
Munkel:

Am meisten Soundtracks von Filmen, Serien/Animes und Spielen.

   
Animexx: Die leidige Frage: Digital oder Analog und warum?
Munkel:

Beides, aber eher digital weil ich analog einfach keine Geduld habe und man Fehler nicht immer korrigieren kann. Skizzieren tue ich aber lieber analog. Und ab und zu habe ich trotzdem einfach Lust, den Aquarellkasten hervorzunehmen und zu malen.

   
Animexx: Nehmen wir an du sitzt auf einer einsamen Insel fest, ob in der Hitze oder Kälte sei dir überlassen, und du hast weder Stift noch Papier, wie lässt du deine Kreativität aus?
Munkel:

Wie die meisten schon erwähnt haben, würde ich im Sand zeichnen, im Schnee Skulpturen bauen oder auf Höhlenwänden malen. Zuerst würde ich aber versuchen, eine Unterkunft zu bauen (ein Baumhaus wäre toll).



So zeichnete Munkel früher, und so sieht der Arbeitsplatz aus.



  Seite [1] [2] [3] [4] Seite vor  
Vorschau
 Kitsune Charm
Themen:
- Japan (Sachthema)
- Fantasietiere
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 24.03.2017
3 Kommentare
 Heart of Gold
Thema:
- männlicher Charakter
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 07.02.2017
1 Kommentar
 Tilney
Themen:
- Tiere (real)
- Fantasietiere
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 01.02.2017
5 Kommentare
 Buntglas Seraph
Thema:
- Engel
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
3 Kommentare
 I'm not here to hurt you
Thema:
- Harry Potter
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
2 Kommentare
 Divine
Thema:
- Fantasie
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
1 Kommentar
 Studien
Thema:
- männlicher Charakter
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
0 Kommentare
 Second Decade
Thema:
- Sonstige Videospiele
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
1 Kommentar
 Ghibli Stickers
Thema:
- Ghibli
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
3 Kommentare
 Boys in dresses
Themen:
- männlicher Charakter
- Crossdressing / Genderbender
Stile:
- Computer Grafik
- Computer koloriert
Upload: 27.01.2017
0 Kommentare
  Seite [1] [2] [3] [4] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats