Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Erdbeertraum
Sweetie
Bunny-tan [Frohe Ostern!]
Neko Cafe
Moroi
 

 


Animexx: Dein Animexx-Name:
HonHon:

In den ca. 7 Jahren, in denen ich bei Animexx angemeldet bin, habe ich tatsächlich nur 1x meinen Namen geändert und das auch schon relativ früh. Ich wollte damals einfach etwas, das zu mir passt, zu dem ich Bezug habe, gut klingt und im Kopf bleibt und mit dem ich mich als Unterschrift auf meinen Zeichnungen wohl fühle. Wenn ich so zurückblicke, war ich bei der Namenswahl doch eher unkreativ. Hinter dem Namen "HonHon" verbirgt sich einfach mein Nachname, der ins Japanische übersetzt wurde und zwecks des besseren Klangs dann einfach im Doppelpack daher kommt.

   
Animexx: Wie lange zeichnest du schon?
HonHon:

Den Satz hat man sicherlich schon öfters gehört:"Ich zeichne seit ich einen Stift halten kann." Das trifft auch auf mich zu. Das Zeichnen hat mich schon immer sehr interessiert und mich begleitet. Seitdem ich bei Animexx angemeldet bin -und vor allem seit ich KaKAO Karten zeichne- hat mich jedoch der Ehrgeiz gepackt besser zu werden.

   
Animexx: Blieb dein Stil konstant, oder hat er sich tiefgehend verändert? Wenn ja, wie?
HonHon:

Ich glaube mein Stil verändert sich stetig, weil ich ständig wieder neue Anforderungen an ihn Stelle und immer wieder neu inspiriert werde. Besonders zu Beginn meines Studiums war ich sehr unzufrieden mit meinem Stil. Aufgrund meines zukünftigen Berufs war es nötig, dass mein Stil relativ flexibel und eher realistisch ist. In den letzten Monaten gelingt mir das endlich ein wenig besser und ich erkenne mich selbst und meinen Stil wieder, obwohl ich relativ viel variiere mit Proportionenen etc.

   
Animexx: Wer hat dir auf deiner Laufbahn beigestanden und dich unterstützt?
HonHon:

Größte Inspiration und Motivation in meiner Laufbahn war mit Sicherheit über die Jahre gesehen meine Mum. Als ich noch klein war, war sie selbst als Aquarellkünstlerin tätig und hat viel mit mir gemalt und mich so früh auch ans Zeichnen herangeführt. Während meiner Schulzeit gab es von Seiten meiner Lehrer auch oft Widerstand, weil man mich falsch eingeschätzt hat und mir des Öfteren unterstellte, ich würde meine Bilder nicht selbst zeichnen. Obwohl es ein Kampf war, hat es mich motiviert. Seitdem ich etwas Kreatives studiere, habe ich viele tolle Menschen an meiner Seite, die die Leidenschaft zum Zeichnen teilen und mich unterstützen und fördern. Ich schätze es sehr, Leute zu kennen, von denen ich auch mal ehrliche Kritik anfragen kann. Durchs Tauschen von KaKAO Karten habe ich viele Zeichner kennengelernt, die mir sehr oft eine Stütze waren und mich aus "meiner Höhle" herausgeholt haben. Neben der zeichnerischen Entwicklung empfinde ich es auch sehr wichtig und hilfreich, während der Laufbahn als Zeichner, durchs Zeichnen offener zu werden und nette Menschen zu treffen, die das Zeichnen genauso sehr lieben wie man selbst. Vor allem in den letzten 2 Jahren ist mir mein Freund, den ich auch durchs Zeichnen hier bei Animexx kennengelernt habe, ein wichtiger Berater und Unterstützer geworden. Das Zeichnen macht umso mehr Spaß, wenn man es in Gesellschaft ausübt.

   
Animexx: Auf welche Dinge legst du bei deinen Bildern besonders wert?
HonHon:

Das Wichtigste für mich ist, dass man Bildern die Liebe ansieht, die beim Zeichnen investiert wurde. Zeichnen ist für mich eine Herzenssache und ich möchte, dass meine Bilder eben dies widerspiegeln. Ob mir ein Bild im Endeffekt gefällt oder nicht, hängt stark von der Ästhetik, Stimmigkeit und Komposition ab. Das gilt nicht nur für das Motiv, sondern auch für die Farben. Zu diesem Zweck zeichne ich mir vorher kleine "Thumbnails" auf, um die Komposition zu planen, und teste vorher die Farbkombinationen aus, die ich in ein Bild einbringen möchte.

   
Animexx: Gibt es Dinge, die dir beim Zeichnen besonders schwer fallen?
HonHon:

Da gibt es leider noch so einiges. Momentan arbeite ich hart an meinen Anatomiekenntnissen, weil da noch ein paar Lücken sind. Wie vielen anderen auch, sind gerade Hände und Füße ein Hindernis. Ein anderer Makel, den ich bei mir immer wieder feststellen muss, ist oft das Zeichnen von interessanten und dynamischen Posen. Oft spinne ich mir dann Geschichten um das Motiv in meinem Kopf und überlege mir dann, wie und wodurch ich diese Geschichte erzählen will.

   
Animexx: Was glaubst du, macht deinen Stil aus?
HonHon:

Mhm ... schwer zu sagen. Ich würde sagen, dass der Großteil meiner Zeichnungen eine gewisse Ruhe ausstrahlt. Von anderen höre ich oft, dass sie meinen Stil an den Gesichtern, Haaren und der Koloration erkennen.

   
Animexx: Was inspiriert dich?
HonHon:

Hauptsächlich andere Zeichner, Fotografien und Musik.

   
Animexx: Ist Zeichnen für dich nur ein Hobby, oder hast/willst du es zum Beruf machen?
HonHon:

Zeichnen ist für mich Hobby und Beruf zugleich. Momentan schreibe ich an meiner Bachelorarbeit und ich hoffe, dass ich im Herbst, nach meinem Game Design Studium, als 2D- und Concept Artist arbeiten kann.

   
Animexx: Hast du ein Vorbild?
HonHon:

Ich habe viele Vorbilder. Dazu zählen sowohl internationale Künstler, vor allem auch Game Concept Artists, als auch deutsche Künstler und Freunde. Viele haben etwas ganz besonders, dass ich sehr schätze und bewundere. Namen würden jetzt den Rahmen sprengen, wenn ich alle aufzählen wollte.

   
Animexx: Wie lange brauchst du in etwa für ein Bild?
HonHon:

Das ist immer ganz unterschiedlich und bewegt sich so im Rahmen von 1-40+ Stunden. Für digitale Bilder brauche ich momentan meist länger als für traditionelle Arbeiten.

   
Animexx: Welchen Tip hast du an andere Zeichner, außer Übung natürlich?
HonHon:

Das Wichtigste vorab: Niemals aufgeben und sich Menschen suchen, die die eigenen Arbeiten ehrlich kritisieren und einem so weiterhelfen können. Ich kenne das selbst, dass man ab und an ein Kreatief durchlebt und dann ist es wirklich auch mal wichtig, eine Auszeit zu nehmen und neue Inspiration zu finden. Was ich betonen möchte: Auch wenn man talentiert ist, wird man nicht über Nacht zum Spitzenzeichner. Das braucht seine Zeit und auch wenn es schwer ist, sollte man immer optimistische bleiben, dass das Üben nach einer gewissen Zeit Früchte trägt. Ich kenne einige, die mit dem Zeichnen anfangen, zu schnell zu viel wollen und dann den Spaß am Zeichnen verlieren. Dann ist es höchste Zeit, einen Gang runterzufahren. Wenn man sich verbessern will, hilft es, wenn man Menschen an seiner Seite hat, die qualifizierte und ehrliche Kritik üben. Da ist die Mama,die Freundin oder auch der "Fan" der eigenen Zeichnungen im Netz in der Schule meist die falsche Person, weil einem oft einfach zu viel Honig ums Maul geschmiert wird aus den verschiedensten Gründen. Im Zweifelsfall einfach andere Zeichner (besonders die, die Vorbilder sind) höflich fragen, ob sie einem weiterhelfen können. Zu diesem Zweck gibt es auch Zirkel und Foren, in denen einem Kritik gegeben wird.

   
Animexx: Gibt es Dinge in deiner Zeichnerischen Laufbahn, die du ändert würdest, falls du könntest?
HonHon:

Nein, ich denke nicht. Das, was bisher passiert ist, hat mich zu meinem Stil gebracht. Wenn überhaupt, dann hätte ich mich vielleicht lieber früher mit den "technischen" Aspekten des Zeichnens befassen sollen, wobei ich dann vielleicht auch einige andere Lektionen nicht gelernt hätte.

   
Animexx: Welche Motive/Elemente/Dinge zeichnest du überhaupt nicht gerne?
HonHon:

Ich bin kein wirklicher Freund vom Furry und co. Thema ... ist einfach nicht so mein Ding. Sehr sehr lang habe ich auch sehr ungern Liebespaare gezeichnet xD Mittlerweile geht das ein wenig besser. Momentan würde ich auch sagen, dass ich wohl kein Spaß am Hentai Zeichnen hätte.

   
Animexx: Welche Farben sind in deinem (imaginären, falls digital) Farbkasten als erstes leer?
HonHon:

Ganz klar: Brauntöne. Egal ob für die Haut oder für Natur - fast in jedem Bild muss zum "E" Copic gegriffen werden. Da ich persönlich auch sehr gerne pastellige und ungesättigte Farben mag, muss ich die auch das ein oder andere Mal nachfüllen.

   
Animexx: An welchen Orten zeichnest du am liebsten?
HonHon:

Am liebsten sind mir natürlich Orte, an denen ich mich wohl fühle. Wenn ich daheim bin, dann schnappe ich mir beim Skizzieren oft ein dickes Buch, darauf ein paar Blätter und karre meine Stifte an und flüchte mich unter eine warme Decke. Im starken Kontrast dazu zeichne ich aber auch sehr gerne auf Zeichnertreffen oder auch auf Conventions. Der Zeitdruck und das Umfeld spornt mich dann immer besonders an.

   
Animexx: Gibt es seltsame Angewohnheiten, die du beim Zeichnen hast?
HonHon:

Wenn man mich zeichnen sieht, dann fällt den meisten sehr schnell auf, dass ich meine Stifte "komisch" halte. Darauf werde ich sehr oft angesprochen xD Ist alles reine Gewohnheit. Zudem habe ich mich schon oft dabei beobachtet, dass sich die Emotionen der Charaktere, die ich zeichne, sich auch in meinem Gesicht widerspiegeln. Je nachdem kann das sehr lustig werden.

   
Animexx: Wurde dein Talent vererbt? Wenn ja, von wem, und was macht dieser Verwandte?
HonHon:

Ich bin grundsätzlich eher immer etwas kritisch, wenn es um den Begriff "Talent" geht. Der Hauptteil des Könnens hängt für mich an der Arbeit, die man investiert. Klar mag es dem einen etwas leichter fallen als manch anderem. In vielen Fällen habe ich den Begriff Talent eher negativ erlebt. Mein Interesse für Kreatives liegt aber definitiv in der Familie. Wie bereits gesagt ist meine Mum selbst Künstlerin und Fotografin, meine Oma ist gelernte Schneiderin und auch meine Uroma hat sehr gerne mit mir an Handarbeiten gearbeitet.

   
Animexx: Wenn du aus irgendeinem Grund nicht mehr Zeichnen könntest, was würdest du tun?
HonHon:

Dann würde ich wahrscheinlich Programmiererin werden xD Schon in der Schule gehörten Mathe und Informatik zu meinen Lieblingsfächern und neben dem Zeichnen habe ich immer gerne programmiert und mich mit Logik beschäftigt. Der Beruf wäre auch praktisch, weil ich trotzdem noch in der Spielebranche arbeiten könnte.

   
Animexx: Aus welchem Grund zeichnest du? ("Aus Spaß" zählt nicht als Antwort! ;) )
HonHon:

Für mich ist Zeichnen wie eine Art bildliches Tagebuch. Sehr oft hilft es mir als Ausgleich und ich verarbeite Dinge, indem ich mich in Zeichnungen mit ihnen beschäftige. Zeichnen bringt mir immer sehr viel Freude und am liebsten ist es mir immer, wenn ich auch anderen Leuten mit meinen Bildern eine Freude bereiten kann. Früher habe ich immer gesagt "Ich bin kein Freund von Worten, Zeichnen ist meine eigene Sprache".

   
Animexx: Sieht man dir dein kreatives Talent an?
HonHon:

Ich denke eher nicht ... wobei ich definitiv keine Angst vor Farbe oder ausgefallenen Dingen habe xD Allerdings finde ich, dass man den meisten Kreativen ihre Leidenschaft nicht ansieht, außer sie beschäftigen sich hauptsächlich mit Styling und Mode.

   
Animexx: Wie hilfst du dir aus einem KreaTief heraus?
HonHon:

Tief durchatmen, eine Auszeit nehmen und Bilder von Zeichnern angucken, die mich inspirieren und mir ein Vorbild sind. In Zeiten von einem kreativen Tief probiere ich oft neben dem Zeichnen andere kreative Sachen aus. So habe ich in der Zeit u.A. eine Liebe für Holzarbeiten, Bastelarbeiten, Schmuckfertigung, Modellieren, Häkeln, Fotografieren und Nähen entwickelt XD

   
Animexx: Wo siehst du dich in 10 Jahren?
HonHon:

Auf jeden Fall in einem kreativen Beruf, wahrscheinlich selbstständig und mit eigener kleiner Familie. Ganz optimistisch xD

   
Animexx: Hängst du deine Bilder in deinem Zimmer/Wohnung aus?
HonHon:

In der Regel nein, weil ich viele meiner Arbeiten entweder sicher in der Portfolio Mappe verstaue oder weitergebe/-schenke. Gibt nur weniges, was ich von meinen eigenen Sachen mag, das ich mir täglich ansehen möchte xD

   
Animexx: Was sagen deine Eltern zu deinem Hobby/Beruf? (Das Zeichnen ist hier natürlich gemeint)
HonHon:

Meine Eltern stehen da voll und ganz hinter mir und fördern mich. Sie wissen, dass es nicht leicht ist, in dem Feld seine Brötchen zu verdienen, aber sie vertrauen auf meinen Ehrgeiz und mein Streben nach Verbesserung mit dem ich hoffentlich in der kreativen Branche Fuß fassen kann.

   
Animexx: Welche Musik hörst du beim Zeichnen?
HonHon:

Meistens etwas, das auch zum Bildmotiv passt. Bei fröhlichen Bildern K-Pop, oft auch was rockiges und bei düsteren Sachen auch Bands wie The Birthday Massacre. Ich bin da sehr offen... nur kann ich mich selbst bei traurigen Bildern nicht dazu durchringen Balladen zu hören x"D

   
Animexx: Die leidige Frage: Digital oder Analog und warum?
HonHon:

Da kann ich mich beim besten Willen nicht für eins von Beiden entscheiden. Für mich ist oft die Arbeit mit beiden Medien ein guter Weg nach dem Motto "best of both worlds". Geht auch beides gut ohne das andere, aber es hilft oft beides zur Verfügung zu haben. Ich würde auf jeden Fall nie auf analoge Zeichnungen verzichten wollen, weil die Spuren der Farbe auf der Textur des Papiers einfach ihren eigenen Zauber und Leben haben.

   
Animexx: Was geht dir bei anderen Zeichnern so richtig auf den Keks?
HonHon:

Wenn aus Frustration und Neid ihren Kollegen das Leben schwer machen und sich unhöflich verhalten. Das gemeinsame Hobby sollten verbinden und nicht für Negatives sorgen.

   
Animexx: Der perfekte Bildkommentar besteht für dich aus:
HonHon:

Konstruktiver Kritik, die angebracht und ehrlich ist, in höflicher Form mit Tipps zur Verbesserung. Dazu zählt neben den negativen Aspekten allerdings auch, dass aufgezählt wird, was in den eigenen Augen auch gut gelungen ist.


So zeichnete HonHon früher, und so sieht der Arbeitsplatz aus.



[[✿ Großformatiges ✿]][[✿ Gamedesign ✿]][[✿ KAKAO ✿]][[✿ Chibi Commissions ✿]]
[[✿ Skizzen & WIPs & Junk ✿]][[✿ Nicht Manga ✿]][Alle Bilder] 

  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...27] Seite vor  
Vorschau
 Sailor Cosmos
Thema:
- Sailor Moon
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 11.12.2013
49 Kommentare
 Pew Pew
Themen:
- KAKAO (Tradingcards)
- Inazuma Eleven
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 31.01.2013
2 Kommentare
 Halloween
Themen:
- Halloween
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 31.01.2013
5 Kommentare
 Erdbeertraum
Themen:
- Lolita
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 31.01.2013
5 Kommentare
 Teuflisch süße Zwillinge
Thema:
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 31.01.2013
7 Kommentare
 Sanshain
Thema:
- KAKAO (Tradingcards)
Stil:
- Aquarell
Upload: 31.01.2013
1 Kommentar
 Aria & Yelena
Thema:
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 31.01.2013
4 Kommentare
 Festival
Themen:
- Pokémon
- KAKAO (Tradingcards)
- Kemonomimi / Gijinka
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 20.01.2013
3 Kommentare
 Happy Birthday, Risumaus
Themen:
- Elfen und Feen
- KAKAO (Tradingcards)
Stil:
- Alkoholmarker
Upload: 20.01.2013
9 Kommentare
 Sweetie
Themen:
- weiblicher Charakter
- KAKAO (Tradingcards)
Stile:
- Alkoholmarker
- Buntstifte
Upload: 20.01.2013
11 Kommentare
  Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...27] Seite vor  

Zurück zu den Zeichnern des Monats