Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
Skizze
Hier hatte Inus Oberkörper noch die falsche Perspektive. Es sieht so aus, als sitzt er vor dem Stamm, was ja nicht möglich sein kann.
xKeiko-chanx   [Zeichner-Galerie] Upload: 04.04.2017 19:44
Nach knapp 2 Jahren endlich wieder ein richtiges Bild.
Ich fing damit an, als ich deprimiert war. Warum genau kann ich gar nicht sagen. Im Fernsehen lief nichts interessantes, im Internet war nix los. Ich fühlte mich nutzlos und allein. Da ich Zeit hatte, wollte ich eigentlich am Doji weiterzeichnen. Aber dazu hatte ich keine Lust. Ich wollte lieber ein Fanart zu Papier bringen. Ein Motiv hatte ich recht schnell im Kopf. Ich zeichnete kurz eine Skitzze und machte mich sofort an die Umsetzung. Es ging, bis auf kurze Schwierigkeiten mit der Positionierung des Baumes, auch flott vorran.
Nach nur zwei Tagen war die Bleistiftzeichnung fertig. (Mir tut mitlerweile immer sehr schnell der Ellenbogen weh, wenn ich zeichne, deshalb mach ich oft Pausen) Das colorieren hat sehr viel länger gedauert. Diese ganzen Kleinigkeiten, der Efeu, die Blümchen am Busch, die Rindenstrucktur, das hat echt lange gedauert. Es sollte natürlich detailreich werden, das war ja so gedacht. Aber ich habe die Arbeit dahinter unterschätzt. Besonders beim Efeu.
Ich bin mit dem Motiv an sich sehr zufrieden. Die Haltung des Baumes, seine Wurzeln, auch die Bäume und Büsche im Hintergrund. Ich finde sie stehen genau da, wo sie stehen sollten. Auch Inu, im Zentrum des Bildes, sitzt genau am richtigem Fleck. Ich hatte seinen Oberkörper zu Anfang in der falschen Perspektive. Das hat mich sehr geärgert. Doppelte Arbeit. Aber die Korrektur war notwendig. Er saß einfach falsch. Das hätte alles versaut.
Die Coloration ist dunkler geworden, als ich wollte. Schuld ist meine Falscheinschätzung der Copics. Dadurch, das ich doch öfter mit denen über ein und die selbe Stelle drüber male, wirds immer dunkler. Das vergesse ich aber ständig. Es wirkt, meiner Ansicht nach, als würde eine dunkle Wolke am Himmel hängen. Dabei soll die Sonne fröhlich scheinen.
Der Hintergrund sollte das genaue Gegenteil zu Inuyashas Gefühlen sein. Er fühlt sich einsam, nutzlos, verlassen, sieht keinen Sinn im Leben. Während die Natur um ihn herum in prächtiger Schönheit erstrahlt. Blüten, Blumen, Efeu. Eine kleine Märchenwelt und er mittendrin. Aber sie lässt ihn völlig kalt. Was ist Schönheit schon wert, wenn man sie mit Niemanden teilen kann?
Inuyasha soll auf dem Bild etwa 12 Jahre alt sein. Es zeigt ihn also lange bevor er Kikyo traf. Ich frage mich wie diese Zeit für ihn war. So Mutterseelen allein. Über Jahre hinweg einsam zu sein, da muss man doch völlig in Depressionen versinken.
Meine depressive Stimmung verschwand komischerweise während des zeichnens. Es war, als hätte ich sie auf das Papier gebannt und so vertrieben.
Themen:
Inu Yasha

Stile:
Alkoholmarker, Buntstifte

Fertig geworden am:
04.04.2017

Zufriedenheit Colo:
95%

Zufriedenheit Motiv:
100%

Beschwerde


Kommentare (4)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Angel-Kagome
2017-04-27T19:22:03+00:00 27.04.2017 21:22
Du hast dir wieder sehr viel Mühe mit dem HG gegeben. ^^
Das muss eine halbe Ewigkeit gedauert haben. o___O

Ich finde es echt schade, das im Anime / Manga sooo wenig zu seiner Vergangenheit preisgegeben wird. :/
Antwort von:  xKeiko-chanx
27.04.2017 21:36
Ja, finde ich auch schade. Mich hätte schon interessiert wie es ihm damals genau erging. Wir können uns zwar denken, das es keine sonderlich schöne Zeit war aber trotzdem.
Von:  Yommy
2017-04-06T15:01:33+00:00 06.04.2017 17:01
Das Bild schaut eine Ruhe und Nachdenklichkeit aus, das macht es zur Freude mal den Blick auf die vielen Details zu werfen, die du mit eingearbeitet hast- also Baumrinde, Efeublätter und die kleinen weißen Blüten am Busch. Wirklich sehr schön. Inu Yasha ist schwierig jung darzustellen, da er mit seinen ohnehin schon weißen Haaren in jungen Jahren alterslos wirkt. Er sieht aber trotzdem etwas jünger aus ;)
Was ein bisschen seltsam anmutet ist die Perspektive beim Paum. der wird nach oben hin breiter und auch die größten Efeublätter sind am Baum selbst zu finden und nicht am Boden, was dem Betrachter am nächsten ist.
Von: Cylk
2017-04-05T23:14:51+00:00 06.04.2017 01:14
Atemberaubend, weil es wie eine Coloversion einer Mangaseite in Neuauflage aussieht. Cool! Ich habe echten Respekt vor den Blättern und der Rindendarstellung. Inuyashas Einsamkeit ist eingefangen.

Cylk.
Von:  Ling_Ling
2017-04-05T08:21:19+00:00 05.04.2017 10:21
Wunderschön und wahnsinnig Detailreich =D - Da ich selbst auch traditionell zeichne, weiss ich, wie aufwändig so kleine, fummelige Details sind, welche einem gelegentlich fast in den Wahnsinn treiben. Ich weiss dann meist nicht, wo mit der Koloration starten soll... und rege mich auf, dass nach ein paar Stunden Arbeit oft die weissen Flächen verschmirrt sind und die Kolo noch lange nicht fertig ist ^^

Das Efeu ist wirklich hammer-mässig geworden. Ich kann mir richtig vorstellen, wie viel Arbeit dahinter steckt, wenn man bei jedem einzelnen Blättchen eine Blattstruktur zeichnen möchte. Wunderschön finde ich auch die Schattierungen der Baumkrone. Die unzähligen, kleinen, weissen Blümchen wirken ebenfalls wunderbar und bieten einen schönen Kontrast zu den Efeu-Blätter und den roten Blumen im Vordergrund. Inuyasha sieht eh aus, als wäre er direkt dem Anime entsprungen =D Ein super-tolles Werk! =D
Antwort von:  xKeiko-chanx
05.04.2017 12:15
Vielen, lieben Dank für dein Lob. Wenn ich das lese, grinse ich sofort XD Es ist schön, wenn die Mühe, die drinsteckt auch gesehen wird.^^
Der Efeu hat mich wirklich fertig gemacht XD° Diese Ranken haben aber was märchenhaftes und genau das wollte ich ja. Im Grunde hab ich den Efeu aber gewählt, weil ich mitlerweile echter Fan der Pflanze bin. Die wächst wie Unkraut und sieht noch schön aus. Für mich, deren Balkonblumen regelmäßig eingehen, weil ich keinen grünen Daumen habe, ist das die perfekte Pflanze XD