Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Eonni   [Zeichner-Galerie] Upload: 07.01.2017 11:18
Nach dem Film musste ich etwas mit Credence malen.

Eigentlich sollte das Szenario anders aussehen (und einen Sinn haben), aber mir gefällt das Ergebnis aufgrund der Farben ganz gut.
Themen:
Harry Potter

Stile:
Buntstifte, Aquarell

Charaktere:
Mary Lou Barebone, Credence Barebone

Unterthemen:
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Musik:
Twenty One Pilots

Aquarell:
NoName

Farbstifte:
Caran d'Ache Luminance

Beschwerde


Kommentare (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  JackFrost_1
2017-05-07T14:33:01+00:00 07.05.2017 16:33
Super Bild und ja es stimmt, diese Frau ist eine richtige Hexe der bösartigsten Sorte die es überhaupt gibt. Ich bin um ehrlich zu sein kein bisschen Traurig das sie nicht mehr lebt.

Immer wen ich Credence sehe will ich ihn am liebsten tröstend in den Arm nehmen.
Von:  Ann-chen
2017-01-08T10:54:52+00:00 08.01.2017 11:54
Hallo!
Wow..beim ersten hinschauen habe ich sofort die Menschen erkannt und zu welchem Film diese Zeichnung basiert.
Ich habe mir den Film auch im Kino angeguckt.
So fangen wir mit dem jungen Mann an:
Du hast seine Stimmung, die man in dem Film die ganze Zeit gespürt hat, in die Zeichnung hineinbekommen.
Besonders gut, ist dir sein Gesichtsausdruck gelungen: seine traurigen und verzweifelten Augen und seine hängenden Mundwinkel.
Ich finde es gut, dass du die Augen ganz schwarz ausgemalt hast. Das passt zu ihm und dadurch kann der Betrachter deines Bildes noch intensiver die Verzweiflung und Traurigkeit erkennen.
Mir gefallen, die feingezeichneten Wimpern. Die sind sehr schwungvoll und detailliert gezeichnet.
Außerdem gefallen mir seine Haare. Du hast seine Frisur sehr gut hinbekommen.
Besonders gefallen mir die einzelnen gemalten Strähnen- dadurch wirken die Haare detaillierter gezeichnet.
Auch die Verletzung, die du in sein Gesicht gezeichnet hast ist dir gut gelungen. Im Film wurde er öfters bestraft, daher passt die Verletzung sehr gut zu ihm. Und aus diesem Grund finde ich, dass das Bild schon einen Sinn macht.
Sein trauriger und verzweifelter Gesichtsausdruck hat er ja nicht ohne Grund. Einmal ist es natürlich die Angst vor seinen Kräften und der andere Grund für diese Gefühle sind bestimmt seine Strafen die er öfters bekommt.
Ich persönlich finde, dass die Schultern etwas zu breit geworden sind. Auch wenn er sein Kopf leicht gesenkt hat und er ein junger Mann ist, wirken die Schultern auf mich zu breit.
So jetzt ist die Frau dran:
Das sie den jungen Mann so böse anguckt passt sehr gut.
Ihre Augen hast du gut hinbekommen. Die Augen sind schön detailliert gezeichnet.
Auch bei der Frau mag ich die Wimpern- die sind schwungvoll und sehr detailliert gezeichnet- das wirkt dadurch so, weil du jede einzelne Wimper gezeichnet hast.
Bei der Frau sind dir die Haare gelungen. Du hast Schattierungen benutzt und einzelne Strähnen gezeichnet.
Dadurch wirken die Haare detailliert und sehr mühsam gezeichnet.
Außerdem finde ich es gut, dass du verschiedene Schatterungsmöglichkeiten benutzt hast -
Du hast einmal ein dunkleren Braunton benutzt und ein helleren Braunton.
Bei der Frau sind die Proportionen von dem Oberkörper schön gezeichnet- Kopf, Schultern, Oberkörper alles passt gut zusammen.
Was mir persönlich auffällt ist, dass der Hals etwas zu dick wirkt.
Der rot-schwarze-weiße Hintergrund passt gut zu der Stimmung von dem gesamten Bild. Einmal wegen dem guten Zusammenspiel der Farben und
er spiegelt nochmal alle Emotionen wieder, die die Figuren ausdrücken.

lg Ann-chen
Antwort von:  Eonni
08.01.2017 14:59
Hey Ann-chen, vielen lieben Dank, dass du dir so viel Zeit für diese ausführliche Kritik genommen hast :)

Mein Lehrer wäre begeistert von deiner Bildanalyse! Mach weiter so :D

lg eonni