Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritt
 
Kampfkewob   [Zeichner-Galerie] Upload: 22.11.2016 11:51
Das Bild war an und für sich eine mehr oder weniger schnelle Übung (3-4 Stunden), vor allem, um Fokus, Licht und Kontraste zu üben. Hatte dafür halt noch diese Skizze rumliegen (die eigentlich eine Skizze bleiben sollte...).
Weil ich nicht allzuviel Zeit reingesteckt habe, bin ich nicht gaanz zufrieden. Vor allem leider mit dem Toon-Drachen, bzw. mit seiner Pose. Die fügt sich zu sehr mit dem Schwanz vom Blauäugigen zusammen und da wird das unten in der Ecke so ein Einheitsbrei. Und er passt halt nicht ins Bild, aber da kann er ja nichts dafür :D

Wer mag, kann ja mal in meinem Yugioh-Blog vorbeischauen, ich poste da auch sehr viele Kleinigkeiten im Moment.

(Ich bin bekennender Toonshipper - also wenn der Gedanke aufkam, ist richtig :'D)
Themen:
Yu-Gi-Oh!

Stile:
Computer koloriert

Charaktere:
Seto Kaiba, Maximilian Pegasus / Pegasus J. Crawford

Beschwerde


Kommentare (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  BlackMagician
2016-12-16T20:23:25+00:00 16.12.2016 21:23
Die Charaktere sehen großartig aus. Pegasus' und Kaibas Klamotten sind sehr gut geworden.
Die Posen sind auch sehr gut.
Von:  Jien
2016-11-24T19:37:10+00:00 24.11.2016 20:37
Wirkt sehr eindrucksvoll, das kann nicht mal der Toondrache mit seinem Mangel an Majestizität zunichte machen^^
Von:  Glupit
2016-11-23T12:13:33+00:00 23.11.2016 13:13
Sieht irgendwie aus wie ein altes Bild einer Adelsfamilie mit ihren Hunden, nur das die Hunde Drachen sind XD.
Die Kleidung ist super, passt zu den zwei. Die Drachen sind sehr cool geworden.
Der Hg ist ein wenig düster, aber sonst ist das ein Hammer stimmiges Bild.
Antwort von:  Kampfkewob
23.11.2016 16:28
Ja, es sollte auch an ein solches altes Portrait erinnern, da steh ich nämlich voll drauf :D Sehr schön, dass man das erkennt, bzw den Eindruck gewinnt!
Der Hintergrund ist absichtlich so düster, weil ich in dem Bild eben gerne Kontraste üben wollte, zum eine hell-dunkel (deswegen so düster) und detailreich-detailarm (deswegen so wenig ausgearbeitet, spart halt auch Zeit nur das wichtigste zu machen und bei einem dunklen HG muss man auch nicht viel ausarbeiten, sieht eh niemand :B)