Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Kuriboh-Riku   [Zeichner-Galerie] Upload: 24.09.2016 00:08
Thema des Bildes war Reizüberflutung.
Natürlich ist mir bewusst, dass man durch Computer, Handy usw auch eine Reizüberflutung bekommen kann, auch wenn ich z.b durch die Stadt laufe, werde ich von den verschiedensten Reizen überflutet.
Allerdings suchte ich auch nach ner netten atmosphere um meinen OC TVGUY mal wieder richtig ordentlich in Szene zu setzen !
Themen:
Eigene Serie, Science Fiction

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

Beschwerde


Kommentare (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: Morgi
2016-09-24T19:20:46+00:00 24.09.2016 21:20
Hallo!
 
Reizüberflutung als Thema hatte ich auf den ersten Blick überhaupt nicht vermutet, sondern die Kritik an der Techniknutzung und dass man heutzutage nur noch den Monitor vor Augen hat, sowie an der Scheinwelt zerbricht und mit rauchendem Kopf irgendwann auf der Strecke bleibt - obwohl drumherum ein Farbengewitter herrscht und die digitalen Impulse unbeirrt weiterfeuern. Ich fand die Idee aber auch spannend, hinter dem Glasfenster das Nachtleben (inklusive Ampel- und Wagenlichter) toben zu sehen, während man innen drin vor dem Monitor hockt und sich mit roter Lampe nur noch im Standby befindet, ja, förmlich seinen Rissen auf der Mattscheibe beim wachsen zusieht.
Dadurch, dass technisch grau-schwarzschattierungen dominieren, muss man auf alle Fälle genauer hinsehen, um Details Schuhsohle oder Pulloverkragen auszumachen. Ich finde die gröbere Bildtextur beim Fensterrahmen dahingehend passend, weil das Kachelmuster dadurch schärfer wirkt - hat was vom Schach- und Spielbrett des Lebens - und der Mensch dadurch direkt in den Fokus rückt. Einfach, weil er weit mehr Farbnuancen aufweist und die weicher ineinander übergehen. Der glatte Schlagschatten, der von den Unterschenkeln ausgeht, ist bei der Beleuchtung nicht denkbar - oder sollte der parallel verschoben zum Fensterrahmen gehören?
In jedem Fall: Viele Deutungsebenen, interessant konzipiert. :-)
 
Viele Grüße, Morgi
KomMission-Unterstützerin, für mehr Kommentare auf Animexx
Antwort von:  Kuriboh-Riku
25.09.2016 03:01
Hey :)
So kann man es natürlich auch sehen und ich find diese Interpretation echt mega gut ...es klingt sogar einleuchtender als mein Grundgedanke hinter dem Bild o_o
Ich hab ehrlich gesagt gar nicht so weit gedacht gehabt. Sondern wirklich nur spontan geguckt "Was passt da gut zu damit das Bild interessant wirkt?" da bislang meine größte Schwäche gerade darin lag, Geschichten oder Gefühle in ein Bild zu packen! Aber mich freut es, dass man es so vielfältig interpretieren kann :D!
Ursprünglich wollte ich den Schatten auch gar nicht so dunkel machen. Allerdings wurde mir geraten, den Kontrast hier sehr hoch zu schrauben und den Schatten recht dunkel zu halten, da dies wohl so bei dem Licht sein müsste. Fand ich am anfang echt schade, gerade weil ich mir das gleiche dachte. Ich hab ziemlich viel Mühe in die Details gepackt und irgendwie gehen sie gerade jetzt total unter.
Es gibt noch eine nicht ganz so dunkle version auf meinen Computer, wo man die Details noch recht gut erkennt, vielleicht lade ich das hier noch als Anhang hoch! :)

Aber vielen Dank für dein ausführliches Kommentar :)!