Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Papaya   [Zeichner-Galerie] Upload: 06.08.2016 00:13
The crimes of theft you may commit
and think you get away with them,
but darkness may still notice it
and visit from the demon‘s realm.

It‘s not a force that you can fight,
like voice of reason from within.
Huckup will buckle your shoulders tight
and you will suffer for your sin.
-K. Karadas-

Es gibt in Hildesheim (Norden Deutschlands) eine Legende vom Huckup.
Diese Kreatur soll an einem gewissen Ort spuken, nahe einem Wald, wo er auf Menschen wartet.
Wenn man dort wandert, kann es sein, dass der Huckup dir auf den Nacken springt, dich mit seinem Gewicht erdrückt, und mit jedem Schritt schwerer und schwerer wird.
Er zwingt dich geradeaus zu gehen, wenn du dich sträubst oder versuchst ihn anzuschauen oder die Richtung zu wechseln, bricht er dir dein Genick.

Das ist zumindest die Story, die ich als erstes davon gehört habe, aber es gibt eine Originalgeschichte aus 1905, wo der Huckup erst als unglaublich riesiger Rabe und dann als Gnom beschrieben wird.
Er springt einem Apfeldieb auf den Rücken und auf seinem Weg in die Stadt sitzt der Huckup auf ihm, droht ihn zu zerquetschen, bevor er dann doch die sichere Reichweite eines Kirchturms erreicht

Es gibt einige ähnliche Legenden in verschiedenen Kulturen, aber Hildesheim is hier gleich nebenan, und in der Stadt gibts sogar eine Statue zu der Originalgeschichte! (googlet ruhig!)


Ich MUSSTE den Huckup malen, hab mir das Gedicht von einem guten Freund (k. Karadas) schreiben lassen. (Er ist ein Genie, hat nichtmal 5min gebraucht um sowas geniales zu tippen)
Themen:
Geister, Spirits und Übersinnliches, Geschichte / Historisches

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

medium:
ps cs5

Beschwerde


Kommentare (4)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Vincent_Silence
2017-07-28T17:14:33+00:00 28.07.2017 19:14
Ausdrucksstarke Folklore in Bild und Sprache, beides harmonisch miteinander verknüpft und garantiert mit der düsteren, dichten Atmosphäre wie vom Autor bereits im Gedicht beabsichtigt. Sehr cooles Bild!
Antwort von:  Papaya
29.07.2017 12:32
Die originalgeschichte ist einfach so cool und der reale Ort in Hildesheim ist auch super gruselig, denke ich werde da noch mehr zu malen! danke für den Kommentar!
Von:  Sonnenscherbe
2016-08-07T09:42:09+00:00 07.08.2016 11:42
Das ist ja interessant! Obwohl ich dort studierte, habe ich noch nie davon gehört. ^^
Antwort von:  Papaya
07.08.2016 20:13
haha musst mal schauen, Ecke Schuhstraße und Hoher Weg, in der Fußgängerzone steht das Denkmal! son Gnom der auf nem Menschenrücken sitzt. Aber lass dich ja nicht vom Huckup fangen bei deiner Suche!^^
Von:  Farfarello
2016-08-06T09:24:21+00:00 06.08.2016 11:24
Ich mag das gedicht total. Hätte jetzt gedacht, es sei was Offizielles. o_o Tolles Bild! *_*
Antwort von:  Papaya
07.08.2016 20:14
haha, ja klingt offiziell, ne^^
danke, für den kommentar!
Von:  caty
2016-08-06T07:25:19+00:00 06.08.2016 09:25
sehr cooles bild und cooles gedicht *___*
bin begeitert. ich find so legenden, gerade solche schauermärchen zu irgendwelchen kreaturen auch immer sehr faszinierend und hier lernt man sogar noch was dazu und hat ein klasse bild zum anschauen und literarische kunst zu lesen
großes lob an dich und auch deinen freund
*1 geb+fav*
Antwort von:  Papaya
07.08.2016 20:14
jaa ich liebe solche legenden auch :D danke für deine lieben worte!