Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

Zwischenschritte
 
 
 
Bleier-Skizze, ca KAKAO-Größe/A7
 RevolutionX   [Zeichner-Galerie] Upload: 27.05.2016 22:41
Beitrag zur 2ten Runde des ZeichenDuells. :)

Thema: ausgedachte Tarot-Karte mit vorgegebenen Farben (siehe Zwischenschritte)
Titel: The Abyss (alt:the/die Obsession)
Interpretation:

"The Abyss" oder the/die Obsession
Das Ganze kann auf vielerlei Arten ausgelegt werden. Positiv, negativ, oder auch beides oder im Wechsel.
Es kann um eine Liebe, eine persönliche "Lebensaufgabe", ein Hobby oder eine andere Leidenschaft gehen. Oder auch eine wirkliche Obsession, oder ein anderes Thema das einen "bindet"
Es kann sich dabei um etwas handeln, was einen festhält, runterzieht, sozial isoliert und ausbluten lässt. Einen in etwas verwandelt, was für die Außenwelt grotesk wirkt. (Oder wirken sollte.)
Aber es kann auch etwas positives sein, wo man viel Zeit und Herzblut investiert, und das einem möglicherweise auch mal etwas abverlangt, aber man eben für einen selbst etwas wichtiges erreicht.
Auch wenn Außenstehende das Ganze vielleicht für "nicht normal" halten. :) (Oder glauben einem wachsen Tentakeln)

Die Bubbles sind, je nach Interpretation, nicht unbedingt als Blut gedacht. Auch wenn das möglich ist. Es bleibt die Frage: Ist es verlorenes Blut, oder verschenktes, gestohlen oder gegeben? Blutet man aus, oder gibt man was man kann?
Es können z.B. auch Gefühle, oder die Werke/Effekte des eigenen Schaffens sein.
Sind die Trümmer, die Trümmer einer Existenz oder Beziehungen, oder die Trümmer von überwundenen Hindernissen?
Ist der Anker etwas, dass einem Halt gibt, oder das einen davon abhält zu handeln?
Ist der Schein Erkenntnis, Wissen & Können, oder doch nur Selbst-Verblendung?
Strahlt man etwas aus, oder versucht man andere zu blenden?
Wird man von der Welle getragen, oder begraben? Vom Strudel davon gerissen, fokussiert oder schneller zum Ziel gebracht?
Ist es die Verwandlung in etwas "falsches", oder nur in etwas das andere nicht verstehen, weil es anders ist als ihr Ideal? Oder ist es nur die Anpassung an eine Welt oder einen Zweck, die den anderen fremd ist?
Verletzen einen die roten Tentakeln nur, oder geben sie einem die Möglichkeit etwas von sich zu geben? Oder schützen sie einen? Sind die leichten Verletzungen nur ein Teil vom eigenen Wachstum?

Die 3 Herzen , Pose und das Gesicht werd ich jetzt nicht noch aufgreifen.:'D das schafft ihr scho alleine.

"Genau, wie "Abyss" vermutlich erst mal gruselig klingt, aber wenn man unten im Meer als Tentakel-Meerperson rumschwebt, und noch dazu rote Kampftentakel-Pets hat....da ist das doch alles plötzlich etwas anders. :P"

Gebrabbel:
Ich hab leider etwas spät angefangen. Hatte erst etwas viel malerischeres, dann etwas zu schlichtes...
Am Ende hatte ich dann gestern keine Zeit mehr wirklich (und heute bin ich auch erst sehr spät dazu gekommen.
Es wäre auch fast ganz flächig geblieben, aber ich habs in den letzten 15min noch mit Texturen zugekliert.
Ich hoffe ich bekomme jetzt keinen auffn Deckel.;) (Farbverschiebung und so)
Und ja, das Bein und die Arme sind etwas weird, abeer trotzdem.XD One must make sacrifices.

Ich hätte das Ganze, ohne Farbvorgabe, definitiv -deutlich- anders gemacht. :'D Ich hab immer noch Kram im Kopf, wenn ich die Skizze anschaue. Und ja, er sollte mal ein Gesicht haben.

Das Ganze ist halt größtenteils recht "aus einem Guß", aka weniger unzusammenhängende Symbole, und etwas...dezenter?

deviantArt- Facebook - Tumblr
Themen:
männlicher Charakter, Tentakel, Tarot

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

Charaktere:
Eigene Karte

Beschwerde


Kommentare (10)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: abgemeldet
2016-06-18T08:11:00+00:00 18.06.2016 10:11
Eine wirklich interessante Karte. Sie hebt sich von den anderen Karten auch durch ihre (scheinbare) Strukturlosigkeit sehr ab,  sodass es den Betrachter im ersten Blick erst einmal zu überfordern scheint. Dein Kommentar macht dann vieles klarer und bringt Struktur, wo es das Bild etwas vermissen lässt meiner Meinung nach.
Sehr schön finde ich die Unterbringung der Farbpalette, vor allem da dadurch doch etwas mehr Ordnung in die Karte gebracht wird. Wundervoll finde ich übrigens die Zeichnung des Menschen und die Tentakel, gerade auch zusammen. Je länger man die Karte betrachtet, desto mehr Interpretationsmöglichkeiten entdeckt man. Wirklich interessant gemacht und Mut für etwas Neues.
Von:  Tarrlok
2016-06-05T14:18:08+00:00 05.06.2016 16:18
Ich muss sagen wass mir bei diesem Beitrag auf anhieb sehr positiv aufgefallen ist dass es einen komplett anderen Stil hat und ich dieses flächige sehr cool finde. Da gefällt mir die Version ohne Textur eigentlich bald noch besser, weil die Formen dabei klarer hervorstechen.
Allgemein hat das Bild eine tolle Dynamik und man wird förmlich mitgerissen!
Ich muss zugeben zuerst nur mit dem Bild ohne Beschreibung konnte ich mir noch nicht allzuviel von der Bedeutung her zusammenreimen, aber deine Beschreibung hat da wirklich geholfen und zeigt auch wie gut durchdacht die Symbole sind und wie sie zusammenhängen.
Das Ganze hat wirklich dieses Tarot-Flair und bietet jede Menge zum Entdecken!
Von:  Styxcolor
2016-06-01T07:32:45+00:00 01.06.2016 09:32
Danke für deinen sehr ungewöhnlichen Beitrag, Revo! Die Formalia und Palette hast du mit Bravour gepackt, damit brauche ich mich gar nicht aufhalten :D Ich gebe zu, ohne deinen Kommentar war das Bild schwer lesbar für mich. Es vermittelt auf seine ganz eigenwillige Art eine tiefe Schwere, so viel sprang mir schon auf Anhieb ins Auge. Mir gefällt auch, dass du richtig was riskiert hast und voll auf die Farbe/Farbflächen gegangen bist. Einerseits kann ich mich mit dem Auge so schwerer an den Tentakelflächen festhalten, aber das soll ich ja gar nicht. Unangefochtener Star des Bildes ist die Figur, sogar noch mit Halo. Ich kann mir das Bild wirklich lange ansehen und darüber rätseln. Zuletzt oute ich mich trotz der lobenden Worte als die Person, die für Calyses gestimmt hat. Ich fand ihr Konzept origineller bei ähnlicher Risikobereitschaft.
Von:  Tentakelgottheit
2016-05-29T08:37:17+00:00 29.05.2016 10:37
Sehr schöne Karte :). Du hast die Farben deiner Palette wunderbar kontrastreich kombiniert. Das Motiv wirkt etwas chaotisch. Ich liebe dieses Gewimmel und wie alles wirkt als würde es zum Licht oder der Figur in der Mitte streben. Sehr schönes Ergebnis.
Von:  Merodi
2016-05-28T21:59:52+00:00 28.05.2016 23:59
Die Karte sieht echt cool aus!
Und aus irgendeinem Grund erinnert sie mich leicht an Persona.... was aber nur positiv ist.
Und wie schon gesagt, finde ich die texturierte Version ebenfalls wirklich besser :)
Wenn ich ehrlich bin, konnte ich anfangs aber nicht sehr viel mit der Karte anfangen, bis ich deine Beschreibung gelesen habe XD Aber die Bedeutung mag ich echt gern :)
Zwar mag ich deine normalen Werke mehr, aber es ist immer gut etwas Neues auszuprobieren :D
Von:  AmyBurton
2016-05-28T16:32:37+00:00 28.05.2016 18:32
Mal etwas ganz anderes. Finde ich super gelungen.
Vorallem wie die Farben eingesetzt wurden. Rot und blau überwiegen und geben einen tollen Kotrast. Die Figur (also der Kerl) sticht aber dennoch sehr heraus weil sich dort die grünliche Farbe konzentriet und natürlich durch den hellen Ring im Hintergrund wird das ganze noch verstärkt.

Ich finde sowohl diese Version als auch die cleanere Version interessant. Bei der ohne Texturen sind die Kontraste eben sehr stark, bei der mit Texturen wirkt das Bild etwas dunkler und passender zum Abyss.
Schlussendlich denke ich das diese Version besser zur Karte passt, also zum Thema Abyss.
Von:  Aikyra
2016-05-28T15:26:21+00:00 28.05.2016 17:26
Ich mag es sehr. Vor allem bin ich nun doppelt der Meinung, dass deine Teilnahme am ZD super ist, weil du dich einfach in ganz andere stilistische Bereiche bewegst. Ich hab auch das Gefühl, dass deine Komposition sich verbessert hat, kann das sein? Oder liegt das nur daran, dass man dich zwingt? :D
Zur Bildbeschreibung: Wie gesagt, mit der Beschreibung mag ich das Bild gleich noch mehr. Die rundet das Ganze einfach ab. Man sagt zwar immer, jede soll für sich selbst interpretieren, aber es entgehen einem eben doch immer mal Details. Und es ist einfach sehr interessant zu sehen, was du dir gedacht hast.
Ganz ehrlich, ich hab dich nicht um deine Farbpalette beneidet. Fand die nicht gerade einfach, aber du hast hier echt was Tolles draus gemacht. Man könnte meinen, dass die Farben erzwungen wirken könnten, weil das definitiv nicht dein sonstiger farblicher Stil ist - aber es wirkt stattdessen rund und gewollt. An der Stelle hat es sicher auch eine Rolle gespielt, wie du die einzelnen Farben gewichtest - zu viel Rot und Grün hätte unter Umständen seltsam wirken können, aber das hast du gut gelöst.
Ich find auch den Schriftzug "The Abyss" schön und filigran. Weiß gar nicht was du hast! :D
Wie gesagt, die Textur hat noch mal einiges herausgeholt. Zum Glück war deine Uhr falsch, sonst hättest du am Ende die cleanere Variante eingereicht. :P
Von:  missanthropie
2016-05-28T11:14:50+00:00 28.05.2016 13:14
Interessante Umsetzung des Themas. Diese Karte unterscheidet sich schon ziemlich stark von deinen sonstigen Werken, weil du hier alles mehr oder weniger als Silhouetten dargestellt hast und sonst eher darauf erpicht bist, alles bis in Detail hin auszuarbeiten.
Von:  Laolyth
2016-05-27T22:17:16+00:00 28.05.2016 00:17
Ich wollte meine ersten spontanen Gedanken zum Bild hinterlassen, aber Aurora-Silver hat diese schon in treffender Vollkommenheit ausgedrückt. Dementsprechend könnte ich noch ein "X3" hinzufügen und erwähnen, wie unerwartet passend diese Farbkombination sich auf die allgemeine Stimmung des Bildes ausdrückt. Ebenso wie die Gesichtslosigkeit der Person, die für mich wiederum einen sehr verspielten Eindruck macht, was man ihr auf Grund der vielen niedlichen Tentakel auch nicht übel nehmen kann. (Da wird nichts angeratscht, das ist eine freudige Begrüßung, ganz sicher.)
...
Ich merke gerade, dass das Bild möglicherweise eine andere Wirkung auf mich hat als auf Nicht-Tentakelfans. :D' Sie wirken auf mich trotz roter Farbe nicht aggressiv gefährlich sondern neugierig verspielt. Und die roten Bubbles sind kein Blut sondern... angeleuchtete Luftbläschen... oder so. Die Texturen empfinde ich übrigens als sehr passend eingesetzt. Und durch die paar Schatten und Überschneidungen wirkt es gar nicht mehr so flächig sondern sogar ziemlich räumlich.
Ich mags. :3
Antwort von:  RevolutionX
28.05.2016 01:19
Du siehst das schon alles ganz richtig. :P
Sowohl bzgl der "gesichtslosen Verspieltheit", als auch im Bezug auf die Wirkung.

Von mir ist es so gedacht, dass es nicht bedrohlich sein -muss-. Es geht zwar um eine Art Obsession, aber ich hab dass beim Malen halt durchaus auch positiv ausgelegt. (Ist ja sonst auch etwas einseitig.)
Aka etwas, wo man viel Zeit und Herzblut investiert, und das einem möglicherweise auch mal etwas abverlangt, aber man eben für einen selbst etwas wichtiges erreicht. Auch wenn Außenstehende das Ganze vielleicht für "nicht normal" halten. :) (Oder glauben einem wachsen Tentakeln)
Die Bubbles sind auch ,je nach Interpretation, nicht unbedingt als Blut gedacht. Auch wenn das möglich ist.
Aber auch dann bleibt die Frage: Ist es verlorenes Blut, oder verschenktes, gestohlen oder gegeben? Blutet man aus, oder gibt man was man kann?

Genau, wie "Abyss" vermutlich erst mal gruselig klingt, aber wenn man unten im Meer als Tentakel-Meerperson rumschwebt, und noch dazu rote Kampftentakel-Pets hat....da ist das doch alles plötzlich etwas anders. :P

Ursprünglich, sollte er halt eine noch etwas groteskere Verwandlung durchmachen. Aber auch da, war halt angedacht, dass das nichts schlechtes sein muss.

Danke.:)
(Tentakeln sind wie Katzen, erst schmusen sie einen an...und plötzlich hat man ne Kralle im Bein.)
Von:  Aurora-Silver
2016-05-27T20:55:51+00:00 27.05.2016 22:55
TENTAKEL D:
Antwort von:  RevolutionX
28.05.2016 02:06
Mehr Begeisterung bitte! D: