Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

AimaiLeafy   [Zeichner-Galerie] Upload: 30.11.2015 07:00
 
„Aber wieso? Ich verstehe nicht, warum jetzt nicht schon der richtige Akt gekommen ist?“
 
Der Gott der Dämonenwelt lächelte ihn auf eine Art an, die Nocturn nicht verstand. Vielleicht verstand ihn niemand, aber wahrscheinlich musste es so sein. Wahrscheinlich konnte niemand wirklich verstehen, wie sehr der namenlose Dämonenherrscher seine Stadt liebte und seine Dämonen liebte – er hatte es ja noch nicht einmal selbst wirklich verstanden, doch tat er dies jetzt mit all seiner Macht.
 
„Lerenien-Sei atmet.“ Er schloss die Augen und lächelte selig genießend:
„Sie atmet den verlockenden Duft der Freiheit – lass sie es genießen.“ 
 

 
Weiter geht's mit Opus Magnum-Bilder /o/ meine Hochladereihenfolge ist sowieso im Eimer HAHAHA das letzte Bild war das aktuellste was ich fertiggestellt habe; dieses hier stammt aus... August/September, aber egal. Die Skizze entstand damals, als direkte Reaktion auf das was ich geschrieben habe - nämlich das Finale von Opus Magnum K. 100 Kapitel wollen gebührend abgeschlossen werden und mit Dämonen als Hauptpersonen geht so etwas doch nur mit einem großräumigen Kampf! Nein, einer Schlacht! Und eine Schlacht lieferte ich den Dämonen auch wirklich hahaaaaa /o/!
 
Ich habe hier sehr, sehr viel Wert auf die Coloration gelegt (daher ist es auch ein wenig schade, dass der Scan an einigen Stellen so unscharf ist... da hätte ich besser drauf achten müssen!) und mich hier auch herausgefordert. Colorieren ist für mich Routine; es ist daher für mich wichtig Gelegenheiten zu nutzen um aus dieser Routine herauszubrechen. Hier habe ich mich wieder mal der Dr.Ph.Martins-Herausforderung gestellt. Dieses Mal allerdings... im Gegensatz zu meinen anderen Bildern, die ich mit diesem Medium coloriert habe, habe ich nicht versucht den Colostil von jemanden anderen nachzuahmen oder mir ein Beispiel daran zu nehmen - ich habe bis zu diesem Bild Arina Tanemuras Tutorial-Artbook und [[Nayht-Tsuki]] (beides große Meister dieses Mediums >w<!) als gutes Exempel genommen. Hier habe ich mir gedacht: Schluss! Es reicht! Finde deinen eigenen Weg, deine eigene Art! Und das habe ich auch getan: ich habe Farben miteinander gemischt, die man eigentlich gar nicht mischen darf (also A mit B oder mit C), habe die Pigmente und das Papier an seine Grenzen getrieben und habe auch das getan, was ich am liebsten mache - Medien mischen. Hier sieht man daher nicht nur Dr.Ph.Martins, sondern auch die übelstgeniale Honig-Aquarellfarbe von Sennelier und Ri-Ils strahlendes Orange entstammt den Aquarellfarben von Schmincke (die meiner Meinung nach nicht an die von Sennelier rankommen, aber das ist wohl persönliche Präferenz). Einziges Kriterium, dass ich an mich selbst gestellt hatte - keine Polychromos! Ich wollte es schaffen eine nicht-sanfte, intensive und "starke" Coloration nur mit Wassermedien zu schaffen - das finde ich nämlich schwer. Nur die Augen habe ich mit Polychromos coloriert.  Ansonsten ist auf dem Bild noch Senneliers Hauptprodukt zu finden: ihre Pastellkreide, die wahrlich ohne jeden Vergleich ist. 
 
Viel zum Inhalt des Bildes kann ich nicht sagen ;3 nur, dass in Lerenien-Sei so heftig die Post abgeht, dass es Höre die Hölle Konkurrenz mache haha oder auch nicht Ich fürchte mich ja bei Zeiten ein wenig vor Kampfszenen, aber hier hatte ich durchgängig Spaß und Genuss - die Dämonen zu schreiben macht einfach Spaß. 


Ist der Fanfic "Opus Magnum" zugeordnet.
Themen:
Dämonen, Fanfics, Gefühle

Stile:
Aquarell, Pastellkreide

Zeit:
Das hat gedauert. Also um die 20 Stunden sicherlich

Originalgröße:
A4

Musik:
Lerenien-Seis Call for Freedom

Beschwerde


Kommentare (0)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

Noch keine Kommentare