Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
 
 
 
 
 
Elomi   [Zeichner-Galerie] Upload: 05.04.2014 09:34
So viel Arbeit in realistische/malerische Textur habe ich glaube ich noch nie gesteckt Oo

Facebook: https://www.facebook.com/ZayrotArt
DevArt: http://zayrot.deviantart.com/

Verwendete Referenz:
Fotos von mir für den Hals

Themen:
weiblicher Charakter, Portrait

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

Beschwerde


Kommentare (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: BRO
2014-04-05T11:42:18+00:00 05.04.2014 13:42
Boah. Wie viel Arbeit ist denn viel Arbeit bei dir? Es gibt ja so Leute, die fotorealistische Porträts in drei Stunden dahinrocken, da fühl ich mich immer ganz klein mit Hut. Aber selbst wenn du hier Tage dran gesessen haben solltest, fühl ich mich immer noch so. Mit drei Kappen, die ich aus Coolnessgründen übereinander trage (und damit ich größer aussehe). Ja, also es ist großartig. Gerade die Haut und das Gesicht selbst sind sowas von realistisch und ich frag mich einfach wie? Wie kriegt man denn sowas einfach so hin? Weißt du, ich üb auch schon seit einiger Zeit am PC irgendwas Vorzeigbares hinzubekommen, aber hab das Gefühl zu stagnieren. Ich mal von Bildern ab, versuch es dann aus dem Kopf, vergleiche und versuch mir zu merken, wo Fehler liegen und sie das nächste Mal besser zu machen. Aber da stellt sich einfach keine spürbare Verbesserung ein und das ist frustierend. Wie ist oder war deine Herangehensweise? Hast du vielleicht irgendwelche cleveren Tutorial? Und wie lange übst du schon, dass du jetzt so gut bist? Ja, irgendwie dumme Fragen, glaub ich, aber würde mich trotzdem über Antwort freuen. Und wie gesagt, ich bin schwer beeindruckt und hätte auch gerne solch ein Können.
Antwort von:  Elomi
07.04.2014 12:40
Insgesamt waren es vlt so 30-40 h. Ich tue mich jedesmal aufs Neue sehr schwer und scheine nur extrem langsam zu lernen :/ Eigentlich ist alles immer wider von vorne ein Abenteuer, daher habe ich auch keinen ordentlichen Workflow. Die Anatomie lerne ich auch immer wieder neu. Grundsetzlich gehe ich aber so vor, dass ich irgendeine linarttechnisch schreckliche Skizze anfertige, um dann in Graustufen meine Tonwerte irgendwie zu erörtern. Bis zu dem Punkt ist mir die Anatomie eigentlich nebensächlich, da ich zu dem Zeitpunkt nur versuche die generellen Formen zu beschreiben. Wenn ich dann damit halbwegs zufrieden bin, fange ich an zu kolorieren. Hierbei sollte man darauf achten, nicht nur einen Farbton pro Oberfläche zu verwenden, sondern das ganze Spektrum, wenn auch kaum merklich, macht das einen sehr großen Unterschied. Erst dann versuche ich die Anatomie aufzubessern und kümmere mich (zumindest im Moment) nicht um die alten Gesichtszüge, da hängt man sich sonst nur dran auf. Ehrlichgesagt mag ich ihre ersten beiden Gesichter vom Ausdruck am liebsten, aber die hätte ich niemals so umsetzen können :/ Naja, dann wage ich mich an jedes Körperteil Schrittweise heran und versuche den Aufbau und die Formsprache zu verstehen. Materialstudien, wie z.B Haut und Stoff mache ich dann, wenn ich sie brauche. Überlege, wie stark und wo reflektiert wird, usw. Ich hoffe, das war einigermaßen Hilfreich, aber ich bezweifel, dass man aus meinem Wirrwar was lernen kann :/ Ich habe übrigens auch Zwischenschritte hochgeladen, dass sollte das Ganze etwas verbildlichen. :)Uff. Richtig intensiv befasse ich mich seit ca. 4 Jahren mit dem Malen/Zeichnen. Seit 1,5 Jahren konzentriere ich mich vorallem auf Maltechniken. Ich lerne sehr viel, wenn ich mir Bilder von anderen anschaue, oder generell meine Umwelt, und versuche zu verstehen, warum die Dinge so aussehen, wie sie es eben tun. Vielen Dank für deinen tollen Kommentar, es hat mich wirklich sehr gefreut, dass du dich so für meine Arbeit interessierst! :) <3
Antwort von: BRO
08.04.2014 02:15
Jaa, doch, ich glaub ich blick dadurch. Hat mir wirklich sehr geholfen und motiviert. Jetzt hab ich zumindest neue Ideen, es nochmal anders anzugehen. Wirklich vielen Dank, dass du dir die Zeit zu antworten genommen hast!
Von:  Whiscy
2014-04-05T09:05:41+00:00 05.04.2014 11:05
Sehr heftig gut gelungen :) Arbeit lohnt sich :)
Antwort von:  Elomi
07.04.2014 12:25
Liebesten Dank! :) <3 Da hast du wohl recht! Wäre es doch nur nicht so anstrengend...:P