Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

chibi_kai   [Zeichner-Galerie] Upload: 30.09.2013 12:01
Einen schönen Tag zusammen!

Nach Ewigkeiten ist dieses Bild endlich fertig, streckenweise habe ich fast nicht mehr daran geglaubt, aber jetzt ist es vollbracht und ich bin richtig stolz darauf *_*!
Nachdem ich in den letzten 10 Tagen immer um 8 aufgestanden und direkt ins Atelier rüber gewatschelt (Kunstexkursion wuhu!), höchstens fürs Essen oder Einkaufen Pausen eingelegt und nie früher als 22 Uhr gegangen bin, kann ich es endlich präsentieren!

Zum Bild
Entstanden ist dieses Bild auf Acrylpapier im A4 Format und entsprechend mit Acrylfarben.

Die Skizze und der Aufbau waren schnell gemacht, schon im Sommersemester so gegen April/ Mai, allerdings musste ich die Arbeit relativ bald für andere Projekte, Hausarbeiten und Co. nach hinten verschieben. Anschließend haben mich diese Gersten, die dann doch keine haarigen Gersten wurden, sondern zu irgendwas Unhaarigem degradiert wurden, ewig aufgehalten... und dabei habe ich sie nicht einmal wie beim Sonnenblumenbild eiskalt durchgezogen!

Die Wolken habe ich zusammen mit meinem Kunstkurs im Sommersemester etwas ausgearbeitet, herzlichen Dank an dieser Stelle für die seelisch-moralische Unterstützung, die davor wurden ja recht oft kritisiert (besonders hier auf Animexx) und ich wollte da schon länger etwas ändern, nur was?
Diese Variante gefällt mir schon recht gut, eventuell noch etwas zu fransig an den "Kanten" aber definitiv eine Steigerung wie ich finde, ich arbeite da noch dran und werde mir etwas überlegen wie ich eine ähnliche Optik auch bei Buntstift und Copic Marker hinbekomme, Tipps?

Auch den "grünen" Streifen wenn bei meinen Sonnenuntergängen Gelb und Blau aufeinander treffen wollte ich dieses Mal vermeiden... ihr seht hier ich glaube 4 Farbschichten an diesen Stellen, einfach weil es 3 Mal nicht funktioniert hat, ehe auf meiner Kunstexkursion die letzten beiden Wochen unheimlich nette Menschen allerhand Ideen hatten <3!
Es ist noch nicht perfekt, aber immerhin nicht Grün und ich glaube mit dem Weiß kommt es schön eher an die Realität ran... ich denke ich bleibe da dran.

Besonders stolz bin ich neben der Tatsache die Gersten nicht zu shiny quietschgelb gemacht und sie auch noch überlebt zu haben auf die Blütenstruktur des Mohns sowie die Zwischenräume die ich dieses Mal leicht "unscharf" machen wollte.
Klar, auch hier ist es noch nicht perfekt und ich meine insgesamt etwas zu hart geworden, aber im Vergleich zu meinen ersten Versuchen auf dem Schmierblatt hätte ich so eine tolle Endwirkung nicht erwartet und denke man erkennt das Blümchen doch sehr gut =)!

In diesem Sinne hoffe ich, dass euch das Bild gefällt und ein wenig vom zum Teil miesen Wetter ablenken kann, ich habs ja bisher nicht mitbekommen, in Italien wars geil, aber ich befürchte der Herbst hat uns...



Wie gewohnt bin ich wieder bemüht jedem Kommentatoren einen möglichst konstruktiven Re-Kommentar zu schreiben. Kommentare seit der Connichi muss ich noch aufholen, ich hatte in Italien leider nahezu kein Internet.

Liebe Grüße,
chibi_kai
Themen:
Landschaft, Pflanzen

Stile:
Acryl

Charaktere:
Mohnblume

~* Ninjafische *~:
blubb!

~* Größe *~:
DIN A4

~* mag ich *~:
Wolken, Mohnblume, Gersten

~* mag ich nicht *~:
Zwischenräume sind mir noch zu deutlich abgehoben, aber passt

Beschwerde


Kommentare (57)
[1] [2] [3] [4] [5] [6]
/ 6

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  royakaeppchen
2015-04-24T15:15:29+00:00 24.04.2015 17:15
Wow, das ist wunderschön! Die Details sind wirklich unglaublich und die Farben leuchten schön kräftig und warm. Ich bin ganz begeistert *-*

Lg,

~Royakäppchen
Von:  Willow_Whisper
2015-02-27T10:44:35+00:00 27.02.2015 11:44
Als ich das Bild in der Kleinansicht in der Auswahl sah, dachte ich: "Krass, diese Details." Dann hab ich es angeklickt und die Bildbeschreibung gesehen.
Das ist A4?! Respekt. Auf diese Größe dann auch noch soviele Kleinigkeiten runterzubringen und es auch noch zu ende zu bringen - klasse.
Die Mohnblume hat es mir besonders angetan. Sie wirkt so, als wenn man sie fast schon berühren könnte, wenn man die Finger ausstreckt. Das Bild hat sowieso so eine reale Wirkung an sich, ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Wenn ich es betrachte, sind die Berührungen der Gersten fast schon auf der Haut spürbar, auch die warmen Strahlen der Sonne. Un der Wind, der im Feld rauscht....okay, meine Fantasie geht mit mir durch ^^''
Eine wirklich gelungene Szene.
Eigentich gibt es nur eines, was mir persönlich gar nicht so gut gefällt, aber ich weiß echt nicht, ob das zu deiner persönlichen Technik, zu der Zeichentechnik mit den Farben oder zu dem Stil des Bildes gehört... Falls es also zu einem der drei da gehört, dann verzeih. Bei Acrylfarben bin ich echt unwissend.
Also, lange Rede, kurzer Sinn, dass Lichtband um die Sonne herum, dass finde ich persönlich zu mächtig und hart. Es will sich nicht so ganz in den Rest des sanften Bildes einfügen. Müsste sich das Licht nicht auch in den Wolken spiegeln? Ich weiß nicht
Wie gesagt dass letzte ist jetzt nicht wirklich Kritik, sondern eher persönliche Meinung. Die Arbeit, die in dem Bild steckt, hat sich definitiv gelohnt und man sieht es ihm auch an.

LG
Willow
Von:  yasashi
2015-02-26T20:44:31+00:00 26.02.2015 21:44
Ein sehr schönes Bild. In Anbetracht dessen, dass das Original auf A4 ist, noch krasser, ich kann mir gut vorstellen, dass man beim Gefitzel all dieser kleinen Fläch-chen ganz schön die Krise kriegen kann.
Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Es ist mal ein ganz anderer Stil, zu dem ich auch eine sehr starke Assoziation habe, ich weiß nur einfach nicht, mit was. Irgendwie erinnert es mich an Piktogramme von mittelalterlichen Rollenspielen.
Da es stark stilisiert ist, ist es vom Realismus-Aspekt im Grunde gar nichts zu kritisieren, der Stil befreit vom "Zwang" der Realität. Evtl hätte man die Gersten nach hinten leicht dunkler werden lassen, aber ich denke, in einem solchen stilisierten Bild ist das gar nicht von großer Bedeutung. Die Reduzierung der Farben auf warme Rot/Gelb-Töne und als kühleres Gegenstück dazu das Blau, finde ich sehr schön. Es wirkt trotz der kräftigen Farben dadurch nicht zu farbüberladen und farblich harmonisch, auch in der Aufteilung der Farbflächen. Wobei ich mich gerade frage, wie es wohl wirken würde, wenn sich die Blüte noch einen Tick mehr von den Gersten abheben würde, denn die Helligkeit ist nahezu die gleiche und auch die Farbtöne zu nah beieinander als dass sie einander kontrastieren würden, so dass es sich leicht beißt, finde ich. Die Blüte der Mohnblume selbst finde ich ausgesprochen schön, die einzelnen zarten Wellchen der Blätter machen sie sehr interessant und verleihen ihr in sich einen Hauch Plastizität, der sich gut in die Gesamtwirkung einfügt.
Interessant, wenn nicht verstörend (nicht im negativen Sinne, ein verstörendes Element kann ja auch einen wunderbaren Akzent setzen) finde ich die Wolke, die sich vor die Sonne legt, weil sie damit die sonst konsequent durchgezogene klare Trennung der einzelnen Bildteile aufbricht, und damit auch den "2D"-Stil, indem sie sich ganz klar Perspektivisch VOR die Sonne legt.
Die Wolken selbst gefallen mir gut, auch wenn sie sich durch ihre, wie Du selbst schon anmerkst, sehr fransige Oberfläche stark von allen anderen Teilen des Bildes abheben. Da sich das so auf eine Hälfte des Bildes verlagert, die auch schon durch den Farbton einen Kontrast zur anderen bildet, weiß ich nicht, ob dieser Stilbruch sich positiv auf die Gesamtwirkung des Bildes auswirkt. In der Farbgestaltung, und auch die Fransigkeit der dunkleren Teile der Wolken in der Angrenzug an die helleren, finde ich hingegen großartig.
Auch sehr gut gefallen mir Sonne und Himmel in ihren Farbverläufen. Die Sonne wirkt sehr kraftvoll und warm.
Isngesamt finde ich, lässt das Bild eine wunderbar warme Spätsommeratmosphäre entstehen.
Von:  prollkind
2015-02-13T12:47:40+00:00 13.02.2015 13:47
Uiui das ist echt ein mega spannendes Bild. Es wirkt so auf dem ersten Blick mega graphisch, und auf dem 2. sieht man dann aber total die Strukturen und Feinheiten und Tupfer und Strichführungen. Also zur Erklärung, für mich ist graphische und traditionelle Arbeitsweise irgendwie total der Gegensatz, weil ich mit graphisch eher so diese Computerarbeiten verbinde. Dementsprechend finde ich es hier wie gesagt mega spannend, wie sich das verbindet. Es hat echt eine klasse Eigendynamik dadurch.
Von der Stimmung her hast du auch ein echt tolles Sommerbild gemalt :) Durch dieses kräftige gelb spüre ich sogar schon fast die Sonne auf meiner Haut, da wünscht man sich echt diese kalten Temperaturen weg... :D
Ich finde es übrigens auch schön, wie die Details sich so nach hinten eher verlaufen und finde es auch nicht so schlimm dass diese Zwischenräume noch da sind. Immerhin ist ja schon irgendwie ein Fokus auf dieser Mohnblume, und die ist einfach nur grandios ausgearbeitet. Man erkennt richtig schön die knittrige Struktur der Blätter, und das stelle ich mir echt schwierig vor umzusetzen. Richtig schön ist natürlich auch der Kontrast zwischen dem schönen knallrot und dem kräftigem Grün der Stiele.. :)
Vom der Bildkomposition her finde ich es sehr gelungen, wie immer wieder mal welche von den Mohnblüten im Hintergrund auch auftauchen. Das macht das ganze so schön ausgewogen, sowohl farblich als auch vom Inhalt her.
Die Wolken sind auch absolut hammer :D Ich möchte ein Bett aus diesen Wolken, die sind wirklich großartig fluff-fluffig! Vielleicht hätte man an denen noch ein wenig vom gelben Licht einarbeiten können, so als Reflexion quasi, aber ich bin mir nicht sicher ob das zwingend notwendig gewesen wäre. Ich denke mir nämlich gerade so, dass wahrscheinlich auch die weißen Wolken ein wenig zu beigetragen haben, dass das Bild so schön ausgeglichen wirkt und nicht zu gelb zB wirkt. Außerdem passt es irgendwie zu der Art des Bildes, mich stört es jedenfalls gar nicht, da es sich wunderbar einfügt. Selbiges quasi bei der Sonne. Man hätte es vllt noch ein wenig mehr auslaufen lassen können zu den Seiten hin, aber eigentlich wirkt es auf diesem Bild genau so wie es ist prima.
Ich mag dein Werk auf jeden Fall sehr :)
Von:  Zanrio
2015-01-03T18:47:41+00:00 03.01.2015 19:47
wow :D der stil ist auch etwas, was man selten hier sieht^^ ich liebe diese kräftigen satten farben :3 da möchte man am liebsten im kornfeld spazieren gehen :D die ausarbeitung ist klar und fein. trotz den flächigen strukturen wirkt das gesamte bild sehr plastisch. die mohnblume sticht leuchtend hervor :3 und man möchte sie am liebsten pflücken. die warme sonne brennt regelrecht auf der haut und man könnte endlos in den blauen himmel schauen. was bemängeln kann ich nicht auch weil ich mir ungern herausnehmen würde deinen stil zu kritisieren, denn du hast einen ganz klaren den du präsentierst =)
Von:  blue_water
2014-12-29T11:16:42+00:00 29.12.2014 12:16
Dein Bild leuchtet wie eine Laterne - so kommt mir das zumindest vor ;)
Ich finde es super, dass du mit Acryl arbeitest. Ich mag Acryl sehr gerne und weiß, dass die Handhabung der Farben ihre Schwierigkeiten bereithaltet. Umso schöner finde ich es, wenn manche Künstler sich derart intensiv mit diesem Medium auseinandersetzten und versuchen, Neues aus den Farben herauszukitzeln.
Der Bildaufbau gefällt mir sehr gut. Der Mohn steht klassisch im Zentrum, die Sonne umgibt ihn wie eine Krone und grenzt die warmen Farben von den kalten ab bzw. die Erde vom Himmel. Es ist richtig episch, wie genau du mit Acryl auf A4, auf diesen winzigen Flächen, gearbeitet hast. Der Mohn und die Ähren sind so detailliert... wow, du hast bei jedem Korn Licht und Schatten miteinbezogen!
Den Sonnenuntergang hast du klasse ausgearbeitet. Die Farben verschmelzen sehr schön miteinander, einzig der weißen Streifen außen um die gelbe Fläche herum irritiert mich, aber falls das das besagte ungewollte Verlaufen von Gelb und Blau zu Grün verhindern soll, ist das natürlich völlig legitimiert :)
Ich persönlich finde die Wolken sehr gut umgesetzt, sie sehen echt realistisch aus. Hierbei handelt es sich ja um eine realistische Naturdarstellung mit Acryl und kein Manga-Copic-Bild oder so.
Meines Erachtens nach ist dein Bild sehr gelungen und wunderschön, der große Aufwand und die Mühe haben sich echt gelohnt :)
Von:  Takeda_Nobushige
2014-12-02T21:14:41+00:00 02.12.2014 22:14
Also, zu allererst ziehe ich mal meinen Hut davor, wie du mit Acrylfarben umgehen kannst ó.O
wirklich genial! Besonders der Mohn im Vordergrund (ich liebe Mohn^^) hats mir angetan.
Aber auch die Leuchtkraft der Sonne ist beeindruckend und wie das Leuchten von den Ähren weitergetragen wird, gibt dem Bild eine ganz besondere Note.
Was ich jedoch anmerken würde, ist der Umstand, dass die doch eher gleichmäßig ausgearbeiteten Ähren neben dem hyperrealistischen Klatschmohn schon fast "eintönig" wirken. Andererseits lenkt das auch wieder mehr Aufmerksamkeit auf die Blüte, also auch keine schlechte Idee ;)
Alles in allem bekommt man beim Anschauen eine richtige "Ein Bett im Kornfeld"-Stimmung ^_^
Von:  WuselWiesel
2014-11-14T11:10:27+00:00 14.11.2014 12:10
Superschönes Bild. Ich frage mich gerade, wie du das gemacht hast... Mit Acry hab ich noch nie ernsthaft gearbeitet, hast du schabloniert? Das erinnert mich ein wenig an die alten Colorationen aus dem Buch "Wir pfeifen auf den Gurkenkönig"... Das hatte ich mal als Kind irgendwie in der Hand gehabt und irgendwie musste ich an das Titelbild denken. Keine Ahnung wieso, eigentlich hat es nicht viel damit zu tun. ;)

Das Einzige, was mir nicht so ganz an dem Bild gefällt, ist der weiße Kranz über der Sonne. Irgendwie ist er mir zu grell, vielleicht hättest du ihn noch in einer anderen Farbe malen können statt weiß.

Ich bin wirklich begeistert von den vielen kleinen Details und wie sie sich immer wiederholen... Das hat was!
Von:  beareen
2014-10-29T18:58:43+00:00 29.10.2014 19:58
Liebe chibi_kai,
wenn du mich schon in deinen Zirkel gelockt hast, will ich doch auch dein Bild als erstes kommentieren, haha!
Mein erster Gedanke war: "Schöööön!"
Ein Kornfeld inklusive Mohnblumen bei Sonnenauf- oder untergang, dass ist einfach ein dankbares Motiv. Ich finde die Komposition sehr interessant, mit der einen großen Blüte ganz vorne... so bekommt sie die Aufmerksamkeit, die sie verdient und nichts lenkt davon ab.
Außerdem bin ich beeindruckt von deiner sauberen Ausarbeitung - die klaren Farbflächen mit den sorgfältigen Verläufen, dafür hatte ich nie die Geduld gehabt, gerade bei den vielen, vielen Ähren nicht. Die Arbeit hat sich aber durchaus gelohnt, denn sie sind wirklich schön anzusehen. Was auf mich ein wenig unruhig wirkt, sind die Zwischenflächen, die du ja schon selbst kritisiert hast. Die Verläufe darin sind tatsächlich ein wenig zu hart, da wäre eine sanftere Abstufung für ein ruhigeres Gesamtbild schöner gewesen.

...gerade habe ich gelernt, dass ich das Kommentarfeld ja auch mit der Maus aufziehen und vergrößern kann. Nach all den Jahren... oh Mann... |D
Egal, weiter im Text!

Den Verlauf im Himmel finde ich interessant. Der gehört zu den ersten Dingen, die mir an dem Bild aufgefallen sind, weil es einfach eine ganz außergewöhnliche Darstellung ist. Schön zu lesen, welche Gedanken dahinter stecken.
Ich denke, das Problem mit dem grünen Streifen ist, dass du den Verlauf bei z.B. diesem Bild "zu kurz" machst. Im Himmel sind nicht zwei Farbflächen, die kurz aneinander stoßen, dass ist passiert ganz langsam und allmählich. Bei dem verlinkten Bild hätte ich beispielsweise fast bis zum Rand hoch mit Gelb gemalt, und einen weicheren Verlauf zu erzeugen. Es kommt erst einmal ganz viel grünlich-türkiser Himmel, bis es irgendwann ins Blau übegeht. Und selbst das enthält immernoch gelb. Bei einer Abend- oder Morgenstimmung ist der Himmel nicht so strahlend Blau wie hier, so sieht er nur in der Mittagszeit aus, wenn die Sonne weit oben steht.
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung in Sachen Himmel - vielleicht hilft dir das ein wenig. Nichtsdestotrotz finde ich deine Darstellung rein ästhetisch betrachtet sehr schön. Es muss ja nicht alles realistisch aussehen, es kann auch einfach nur hübsch sein; und das hast du hier geschafft. ;)
Außerdem ist das reine Blau eine Oase für die Augen, als Ausgleich für die warmen, strahlenden Farben. Ich finde auch, dass dein Bild ein schönes Beispiel für die Tiefenwirkung von Farben ist - der Himmel wirkt so weit weg, das ist echt genial.

Bei den Wolken kann ich dir nicht helfen, da ich mich mit Acryl nicht so gut auskenne... und bei anderen Medien habe ich sie in dem Stil noch nicht gesehen. Dieses fransige ist ein jedenfalls ein netter Kontrast zu dem sonst sehr glatten Bild, das gefällt mir.

Ja... ich denke, mehr fällt mir dazu erst einmal nicht ein. Ich hoffe, ich habe nicht zu viel wiederholt, denn ich habe mir die anderen Kommentare ehrlich gesagt nicht durchgelesen. Das hätte mich sonst entmutigt, auch noch etwas zu sagen. :')

Liebe Grüße
Dee
Von:  isabel10
2014-10-28T17:58:59+00:00 28.10.2014 18:58
ich finde deinen stil fantastisch und man sieht nicht
oft vergleichbares. Auf den ersten blick hat mir das bild selbst allerdings nicht gefallen.
höchstwarscheinlich weil durch den schein der sonne am horizont der gelbanteil zu hoch ist.
vielleicht wäre es ausgewogener gewesen den schein in hellem grün zu gestalten um auch das
grün von den stilen des mohn wieder kehren zu lassen.

Aber der mohn selbst sieht bombastisch aus,
liegt wohl daran, dass mohn zu meinen lieblingsblumen gehört^^

liebe grüße isabel 10