Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Juh   [Zeichner-Galerie] Upload: 01.01.2013 17:03
SOoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo...

Dat hier ist ein Geschenk für die Ais, eine Szene aus ihrer Serie "Black Book Symphony". Das ist Arderes Hütte mehr oder weniger im Regen mit der "kleinen" Stadt weiter unten im Tal (bzw. er wohnt auf 'nem Hügel).

Jeder der Ais' Serie einigermaßen kennt und weiß dass Ardere ein Meth-Süchtiger ist...weiß auch dass er im Hinterhof ein...Stapel Holzpflöcke hat!
Themen:
Fantasie, Landschaft

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

Wie Lang?:
10 Stunden

Mit Was?:
Paint Tool SAI, PSCS2

Was gestorben?:
Langsam ist mir schon alles abgestorben...der Daumen?

Beschwerde


Kommentare (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Kerstin-san
2016-06-17T15:01:11+00:00 17.06.2016 17:01
Hallo,
 
das Bild finde ich besonders interessant, weil es von der Stimmung und Atmosphäre her, so einen krassen Gegesatz zu deinen anderen Bildern bildet. Das Gewitter mit den zuckenden Blitzen sieht schon sehr eindrucksvoll aus, auch wenn ich manche Blitze als zu steif und künstlich empfinde (vielleicht, weil die alle so eine einheitliche Länge haben?) Was ich aber wieder besondes toll finde, ist das Farbzusammenspiel von den Blitzen, den dunklen Wolken und dem tristen Himmel.
 
Von dem Gras bin ich auch mal wieder hin und weg, weil es gewohnt lebensecht aussieht. Generell empfinde ich die Landschaft (trotz des Gewitters) als sehr ansprechend. Das Gebirge und der Fluss, der im Meer mündet, wecken in mir so einen Hauch von Fernweh. Die Holzhütte wirkt sowohl schlicht, als auch robust, aber sieht für meinen Geschmack zu neu und etwas steif aus (insbesondere beim Dach der Veranda und dem Holzboden im Vordergrund)
 
Von mir aus kannst du aber gerne auch zukünftig solcheetwas düsteren  Landschaftsbilder zeichnen. Würde mich wirklich interessieren, was für einen Unterschied man im Laufe der Zeit zu diesem Werk erkennen würde :)
 
Liebe Grüße
Kerstin