Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritt
 
Loewenzahn   [Zeichner-Galerie] Upload: 22.12.2012 20:58
Der Erlkönig(von Goethe)
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? -
Siehst Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron und Schweif? -
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. -

"Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
Meine Mutter hat manch gülden Gewand."

Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir leise verspricht? -
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind. -

"Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Töchter sollen dich warten schön;
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
Und wiegen und tanzen und singen dich ein."

Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönigs Töchter am düstern Ort? -
Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau:
Es scheinen die alten Weiden so grau. -

"Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt."
Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! -

Dem Vater grauset's, er reitet geschwind,
Er hält in den Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.

Daran,dass es in grauwerten gehalten ist erkennt man - das war auch für die FH ;) Hätte ich aber sonst warscheinlich auch irgendwann für mich gezeichnet, ich mag das Gedicht/die Ballade/whatever sehr gern.
Ach,und schonmal schöne Feiertage und so.
(Nochwas: Hat jemand zufällig gute Empfehlungen für Photoshopbrushes zum Linienzeichnen? Bei mir werden die immer so pixelig und ich weiß nicht was ich dagegen tun kann ;_; -schon ok!)

Oh,vielen Dank fürs AL, das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk!
Themen:
Geister, Spirits und Übersinnliches, Johann Wolfgang von Goethe

Stile:
Computer koloriert

Unterthemen:
Erlkönig

Beschwerde


Kommentare (25)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  rainbow-ninja
2013-06-02T19:01:16+00:00 02.06.2013 21:01
Wow! *-* Ich hab das Bild gesehen, angefangen das Gedicht aufzusagen und dann erst den Titel gesehen .__. Haha bin grad ziemlich am Staunen °w° Ich find das zeugt davon, wie gut du es getroffen hast :>
Von:  Lunalight
2013-02-07T17:41:24+00:00 07.02.2013 18:41
Tolles Bild.Tipp zum Linienzeichnen,mach deine Bilder in 300pi und doppelt wenn nicht 3 fach so gross je nachdem was dein PC abkann.Damit hast du einen besseren Antialiasing Effekt( linien fransen ned aus) Ansonsten such dir hochauflösende Pinsel zb Deviantart gibts zb welche von Janashi,algenpfleger oder anderen bekannten die heir auch aktiv sind.Einfach mal suchen.Ansonsten würde ich sagen benutz die normalen Standard brushes und modifizier dir die,zb mit textur einbinden.Wenn fragen dazu hasst kann ich bisschen helfen.Ereichbar bin aber nicht hier auf animexx ,msn,e-mail oder steam ist mir am liebsten.
Von:  Kjeroth
2013-02-02T19:27:49+00:00 02.02.2013 20:27
cooles bild,
mein lieblings gedicht,
hab den titel sofort zuwissen zuweisen können,
ohne ihn gelesen zu haben

episches Bild!
Von:  khoshekh
2012-12-30T21:43:00+00:00 30.12.2012 22:43
ich mag das pferd irgendwie :D
vom zeichenstil her erinnert mich das bild ganz bisschen an phobs^^
Von:  Nikoru
2012-12-29T22:41:53+00:00 29.12.2012 23:41
Das Bild ist dir sehr gut gelungen.
Schon alleine der Jungen, nachdem was er beim Erlenkönig durchmachen musste, er hat Angst, klammert sich an seinem Vater und auch sein Gesichtsausdruck. Alles sehr gut geworden
LG Nikoru
Von:  Jondy
2012-12-29T09:40:06+00:00 29.12.2012 10:40
eine sehr freie zeichnerische Darstellung. :) Aber ich mag das Bild sehr. Gerade durch die nicht perfekte Zeichnung sondern eher künstlerisch freie Strichführung hat es ne Menge Charme und passt perfekt zu diesem Gedicht. Klasse Bild.
Von:  _Moonyasha_
2012-12-28T22:50:33+00:00 28.12.2012 23:50
*___* Geil!
Das Gedicht hab ich damals auswendig lernen müssen. xD
Aber das war schon eines meiner Lieblingsgedichte. :) Das hab ich gern gelernt! Viel lieber als den Zauberlehrling. >.< Das war einfach ZU lang. xD
Aber ich schweife ab...
Jedenfalls mag ich deine kleine Illustration sehr. :) Dein Stil ist sehr eigen und das mag ich! Das Schwarz-Weiß passt auch super. ;)
Verdientes AL! *nick*
*1 geb + favo*
Von:  kleinerFrosch
2012-12-28T07:53:17+00:00 28.12.2012 08:53
Ich hatte auch gedacht das die Linien Absicht sind, bzw. im ersten Moment das es ein Linoldruck ist. Von daher ich finde es klasse
Von:  Konoto
2012-12-27T20:50:23+00:00 27.12.2012 21:50
Ich finde es immer toll, wenn die Inspiration von etwas "Klassischem" stammt (z.B. Märchen, Gedichte, klassischer Musik u.ä.)
Noch mehr freue ich mich dann, wenn ich es sogar kenne. Und der Erlkönig ist eins meiner 3 Lieblingsgedichte :D
Aber nun zum Bild: Ich finde du hast das echt super hinbekommen, dass du es in Grautönen gehalten hast ist sogar noch besser :)
Von:  Yamis-Lady
2012-12-27T19:11:51+00:00 27.12.2012 20:11
huii, das ist mal was anderes... aber was tolles anderes :D
hihi~
bei diesem gedicht muss ich an eine andere fassung denken x'D

"wer reitet so spät durch nacht und wind?
es ist der vater mit seinem kind
er hält den knaben fest im arm
er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.
doch heute werden sie etwas länger brauchen,
denn der vater will erst eine rauchen.
da ruft der knab':"hey, daddy, du!
ich lieb im sterben, nun reit' schon zu!"
halb acht, halb neun es wird schon heller
der vater reitet immer schneller
erreicht den hof mti müh' und not,
der knabe lebt, das pferd ist tot."

höhö XD
is ein wenig makaber aber ich mag auch diese version :D
♥~
bis dann ^o^