Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
Sketchy Sketch :D
Felltierchen <3
Nur noch der Löwe~
Hintergrund-Gefummel
Araless   [Zeichner-Galerie] Upload: 18.06.2012 07:04
Mein Wettbewerbsbeitrag für kiriOkami
Bei diesem Thema geht es um ausgestorbene Tiere und das war eine Sache die mich sofort angesprochen hat, zumal ich schon lange etwas dazu beitragen wollte. Somit kam mir der Wettbewerb grade recht. Das Fell ist wie immer mit normalem Pinsel gemalert, fast jedes haar einzeln (ja ich hab nen Knall X__x). An sich habe ich das Gefühl das dies das aufwendigste Bild ist das ich jemals fabriziert habe und das erste das ich wirklich so umsetzen konnte wie es in meiner Vorstellung ausgesehen hat! Alles in diesem Bild hat seine Bedeutung aber ich werde nichts verraten weil ich möchte das jeder selbst was hinein interpretiert ;)


Fakten zu den Tieren: (von oben nach unten)

Berberlöwe:
Der Berberlöwe, Atlaslöwe oder Nubische Löwe (Panthera leo leo) ist eine Unterart des Löwen. Sie war ursprünglich in Nordafrika heimisch und ist heute in freier Wildbahn ausgestorben. Mit einem Gewicht der männlichen Tiere von 181 bis 295 kg und bei Weibchen von 120 bis 181 kg war der Berberlöwe neben dem ausgestorbenen Kaplöwen die größte rezente Unterart des Löwen. Auffälligstes Merkmal des erwachsenen Männchens war die besonders starke, dunkle Mähne, die sich weit über die Schultern ausdehnte und am Bauch wie ein Vorhang herabhing.

Kaspischer Tiger:
Der Kaspische Tiger (Panthera tigris virgata), auch Turantiger oder Hyrkanischer Tiger genannt, ist eine ausgestorbene Unterart des Tigers, die bis in die 1970er Jahre die Wälder und Flusstäler westlich und östlich des Kaspischen Meeres bewohnt hat, von der Türkei und Iran über Mittelasien bis in die Wüste Takla Makan in Xinjiang, China.
Der Kaspische Tiger gehörte zusammen mit dem Sibirischen Tiger und dem Bengal-Tiger zu den größten lebenden Katzen. Der Kaspische Tiger hatte im Verhältnis zum Indischen Tiger schmalere, längere und noch enger verteilte dunkle Streifen. Dabei waren diese Streifen heller als bei allen anderen Unterarten. Das Fell war lang und dicht, besonders das Bauchfell war sehr lang und hing wie ein Vorhang herab.

Sansibar Leopard:
Der Leopard, der in ganz Afrika und Asien verbreitet ist, hat sich im Laufe seiner Evolution in mehrere Unterarten aufgespaltet. Eine davon war der Sansibar-Leopard, der nur auf der Insel Sansibar, einige Kilometer von Tansanias Küste entfernt, beheimatet war. Der Bestand dieser einmaligen Leoparden war nie sehr groß und nur auf die Insel Sansibar begrenzt. Es lebten nie mehr als ca. 250 Tiere und obwohl nur wenige geschossen wurden starb der Sansibar-Leopard aus, da sein Lebensraum mehr und mehr zerstört wurde und auch weil er kaum noch Beute fand. Seit 1990 wurde keiner dieser Nachtleoparden mehr gesichtet.

Taiwanischer Nebelparder:
Der taiwanische Nebelparder war die wohl kleinste der vier Unterarten des Nebelparders und gilt seit ca. 1983 als ausgestorben.

Texte sind aus Wikipedia und anderen Seiten zusammengestückelt ;)

Kritik wäre mir sehr willkommen! :
Verwendete Referenz:
Alles was ich im Netz zu diesen Tieren finden konnte.

Themen:
Wettbewerb, Tiere (real)

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

Charaktere:
Löwen, Tiger, Leoparden, Andere Raubkatzen

Dauer:
ca. 40 Stunden

Musik:
HiM - Killing Loneliness

Beschwerde
Dieses Bild nimmt an 1 Wettbewerb teil.


Kommentare (21)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Dragonie
2014-04-18T09:49:02+00:00 18.04.2014 11:49
Es ist leider wahr, dass diese Tiere immer wieder gejagt und beinahe vernichtet werden...
Mit Deinen Bildern allerdings kannst Du eine Galerie eröffnen - sie ermöglichen (simpel und eindrucksvoll zugleich) einen neuen Blickwinkel!
Von:  Niwelia
2012-12-06T18:05:40+00:00 06.12.2012 19:05
Ich hab das Bild schon was länger gesehen, aber ich finds immer noch eins deiner Besten *3*
Die verschied. Arten und das Fell sind einfach ein Traum x)
Vor allem die Anatomie. Obwohl es auch etwas trauriges anspricht.. es ist wirklich schade, wenn so schöne Tiere aussterben, oder kurz davor sind :/
Du hast sie wirklich sehr schön eingefangen :)
*empfehl*

♥¸¸.·*´☆~♠ LGrüßle Iki
 ♠~☆`*·.¸¸♥
Von:  azara
2012-07-10T11:56:42+00:00 10.07.2012 13:56
eigentlich ein sehr trauriges Bild
sehr schön, aber weil du ja gern eKritik hörst (ich bin froh, dass es Menschen wi edich gibt! ^^), hab ich nach Sachen gesucht, die anders vl mehr Wirkugn hätten:
Da das Licht links sehr stark strahlt, hätte man im Gesicht des zurückblickenden Nebelparders noch mehr Licht reinpacken können, z.B. einen Glanz auf der gewöhnlich ei Katzen feuchten Nase und mehr Glanz in den Augen.
Die oberen Eckzähne des Tigers wirken ein wenig, als säßen sie zu weit hinten (als würden sie beim Schließen des Maules hinter den unteren Eckzähnen schließen, aber gewöhnlich tun sie es dor VOR denen, oder? (So genau hab ich Tigergebisse ehrlich gesagt noch nie angesehen.)
Die hintere Hinterpfote des Nebelparders ist zu wenig oberansichtig.

Die Anfänge der Schatten an den Pfoten sind derart dunkel im Vergleich zu den Pfoten selbst (bei allen Katzen) dass es auf mich zusammengesetzt wirkt, mehr wie eine Collage als wie echte Schatten. Kann ja sein, dass du das wolltest, deswegen nur so: wenn es realistischer aussehen soll,müsste man vermutlich die Schattenseiten der Pfoten zumindest in jenen Fellbereichen, die direkt an den Schatten auf dem Boden grenzen, viel dunkler machen.

So, aber mehr fällt mir jetzt net auf. Klasse Bild! ^_~
Von:  -Kyokai-
2012-07-07T13:00:37+00:00 07.07.2012 15:00
Das Thema ist es wirklich wert, dass man mehr dazu zeichnet.
Du hast das großartig gemacht!
Diese Ketten und wie die Tiere davor flüchten - so sehe ich es - das ist super!
Jedes Haar einzeln, Alter, du spinsst ja! Aber es hat sich gelohnt, definitiv!
Ich bin wahnsinnig beeindruckt!
Von:  Duchess
2012-07-04T21:05:39+00:00 04.07.2012 23:05
Ich bin Detailverliebt.
40 Stunden nur Haare pinseln geht da schon in Ordnung.
Hab mir auch gleich mal den Rest deiner Galerie angesehen und musste leider feststellen, dass dieses das bislang einzige Bild war, was derart weit ins Detail geht.
Sieh den letzten Satz jetzt bitte weniger als Kritik an den anderen Arbeiten, als vielmehr als Lob für dieses Werk.
(Leb deinen Knall ruhig weiter aus, der bringt ne gute Ernte)

Das Brustfell des Tigers scheint mir ein wenig zu viel Licht zu haben, der Bereich müsste doch eigentlich mehr im Schatten liegen, oder?
Tja, mehr wüsste ich an dieser Arbeit aber auch schon nicht mehr zu bemäkeln.
Ich finds wirklich gut gelungen, so wie es ist und wenn ich nicht absichtlich ganz genau hingeguckt hätte wär mir das mitm Brustfell auch schon nicht mehr aufgefallen.
Die Tiere selbst sehen mit diesem Detailreichtum unglaublich realistisch aus. Der Schattenwurf wirkt wunderbar dramatisch.
Und Fesseln, Licht und Hintergrund sind für die Symbolkraft genügend abstrahiert.

Das finde ich übrigens auch sher gut, dass du Symbole reinbringst und Interpretationen zulässt. Ein Bild was zum Denken anregt wird immer zweimal angeschaut und meistens auch noch länger.

Was kiriOkami interpretiert hat, ist mir auch sofort in den Sinn gekommen. Gleichzeitig könnte es aber auch genau andersrum ausgelegt werden: Die Ketten der Vergessenen werden mit diesem Bild gelöst und so treten die längst Ausgestorbenen aus dem unendlichen Licht heraus und nehmen im Gedächtnis des Betrachters wieder Formen an.
Von:  musicalfreak
2012-07-02T19:49:11+00:00 02.07.2012 21:49
Das ist wirklich wunderschön geworden. Es ist nur traurig, dass diese schönen Tiere ausgestorben sind...trotzdem wunderbare Umsetzung *__*
Von:  kiriOkami
2012-07-01T11:04:42+00:00 01.07.2012 13:04
Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz! :)
Das Bild ist wirklich absolut großartig!
Die Katzen sind alle wirklich supertoll gelungen.
Vorallem der Taiwanischer Nebelparder finde ich sehr schön wie er so nach hinten schaut.
Auch das du zu der tollen Tchnik und der wunderbaren Tiere noch eine Aussage gepackt hast finde ich Top!
Schade das hier niemand was dazu geschrieben hat.
Ich versuchs mal.
Die Ketten die sie an das Leben gefesselt haben lösen sich auf und sie verschwinden in die Dunkelheit/vergessenheit..
Hmmm irgendie hört sich das positiv und negativ gleichzeitig an...
Würde mich freuen wenn du mir das aus deiner Sicht erklärst :)

Schade das Bild nicht AL geworden ist hier.
Ich hatte schon fest damit gerechnet und war sehr enttäuscht es dort nicht zu sehen ... Nunja man muss ja nicht alles verstehen....

*Favo natürlich ;)*
Von:  Veboshi
2012-06-24T20:42:07+00:00 24.06.2012 22:42
O_O Sofort als "Aikos Liebling" vorgeschlagen! ^-^
Es ist wunderschön und die Simbolik kommt auch ganz toll rüber mit diesen Ketten!

Finde ich wirklich toll, dass du ein Bild zu dem Thema gemacht hast :]

LG Veboshi
Von:  Hanon2
2012-06-24T17:52:19+00:00 24.06.2012 19:52
Klasse der absolute Hammer.
Ich Liebe dieses Bild obwohl es ein trauriges Thema ist und ich finde es echt Klasse das du dazu was machst. Am besten find ich allerdings den Nebelparder ich Liebe diese Tiere einfach.
Von:  Cuties
2012-06-23T20:00:47+00:00 23.06.2012 22:00
Echt supertoll! Gute Idee und Umsetzung! Löwe und Tiger wirken am lebendigsten, weil sie Mimik haben. Die zwei Vorderen wirken leicht stilisiert. Insgesamt aber hammergeil! Weiter so!
______________________________
Kunst nach deinem Foto:
www.MariaSieler.npage.de