Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

Zwischenschritte
Wip1
Wip2
rupuni   [Zeichner-Galerie] Upload: 27.05.2012 10:15
Also diese Motten. Da soll die mal einer verstehen. Fliegen mit ihren Papierflügelchen in Kerzen, heißes Halogen und blaue Stromfallen, verbrennen sich jede Nacht. Und sie lernen nichts. Wie kann man denn immer von Neuem offenen Auges ins Verderben laufen, wo man doch weiß, dass es wehtun wird? Aber zum Glück sind wir Menschen da ganz anders.

:3
Themen:
männlicher Charakter, Portrait

Stile:
Computer Grafik, Computer koloriert

:
Ewigheim - Tanz der Motten

Beschwerde


Kommentare (7)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Ijahl
2012-07-13T07:42:25+00:00 13.07.2012 09:42
Fav *_*

ich würde seine Haut gerne berühren.. *-* ausserdem sind die Augen einerseits tief und andererseits abweisend kalt und leblos @.@ er ist wunderschön *.*

öhm.. ja xD *hust*
Von: abgemeldet
2012-05-28T12:10:07+00:00 28.05.2012 14:10
Wunderoll gezeichnet, sehr passender Text, echt mal was zum Nachdenken. :)

Darf man fragen, wie du entscheidest, wo du mit welcher Farbe Akzente setzt?
Deine Colo ist fantastisch. Ich liebe dieses Ätherische!
Von:  Ignifer
2012-05-27T13:47:32+00:00 27.05.2012 15:47
ehm genial?? XD

ich würde gerne mehr dazu sagen aber .. ich finds einfach toll xD
Von:  -Meliina-
2012-05-27T08:30:43+00:00 27.05.2012 10:30
Okay, cooles Story :D Und klasse umsetzung. Auch wenn ich (echte) Motten echt Eklig finde XD' Dein Bild aber ist klasse. Wie du es mir Narben darstellst das die Motte immer wieder ins Feuer/LIcht fliegt obwohl sie ja eigentlich weiß das sie sich verletzen wird. Echt Super.
Ach, und sein Blick is echt cool! :3
Von:  nIgHt_wAlKeR
2012-05-27T08:28:17+00:00 27.05.2012 10:28
Ohh verdammt, das ist ja ein Mann xDD Entschuldige, da hab ich nicht richtig hingesehen, ist mir jetzt erst aufgefallen...
Puhh, das tut mir wirklich leid... So bekommt das Bild noch eine andere Interpretionsmöglichkeit. Und zwar könnte es ein kleiner Junge sein, der von seinen Eltern schlecht behandelt wird. Aber von Eltern trennt man sich ja für gewöhnlich nicht und hat irgendwie den zwang sie lieben zu müssen.
.. Vielleicht?
Entschuldige noch mal! Aber an der Genialität des Bildes ändert sich nichts :D
Von:  nIgHt_wAlKeR
2012-05-27T08:24:35+00:00 27.05.2012 10:24
Wow, was für ein wunderbar kritisches Bild!
Erst habe ich mich gefragt, warum du es Motte genannt hast. Aber es wird deutlich, wenn man die Beschreibung dazu ließt. Und ja, ich denke auch, dass wir Menschen keinen Deut besser sind als Motten. Wir rennen jahrelang dem Mann hinterher, der uns ausgenutzt und weggeworfen hat, binden uns am meisten an die Menschen, denen wir nichts bedeuten und lernen einfach nicht.
Motten sterben, wenn sie in Kerzen fliegen, wenn sie in ihren Untergang fliegen. Und Menschen sterben ebenfalls, aber auf eine innere Art.
Die Narben der gezeichneten Frau zeugen von heftiger Gewalt gegen sie, vielleicht von ihrem Mann?
Und dennoch ist sie unfähig ihn zu verlassen, auch wenn alles in ihr ermattet und zersplittert. Ihre Augen hast du mit Zorn und Verachtung versehen, aber auch ein wenig Traurigkeit.
Ein wirklich tolles Bild, mit sehr gutem Hintergedanken!
lg
E. Ternity
Von:  Jiniko
2012-05-27T08:20:50+00:00 27.05.2012 10:20
Oh...trotz des fehlenden Busens hielt ich ihn erst für eine Frau. .//. Er hat sehr schöne, weibliche Züge. Sein hübsches Aussehen hat durch die Farbwahl und die Narben etwas bedrohliches...Ich mag deine Bildbeschreibung dazu. Erinntert mich alles sehr an eine mir nahe stehende Person. Mit dem Bild hast Du wirklich eine sehr tolle Atmosphäre geschaffen. Der Mensch kann so selbstzerstörerisch sein...