Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

ankeniichan   [Zeichner-Galerie] Upload: 24.12.2010 00:26
Guten Tach, Hallo und herzlich Willkommen zur Bildbeschreibung von „Der Tod des Sarpedon“, dem Wichtelbild für Kukki-chan! (fangasm).

Als ich gesehen habe für wen ich ein Bildchen zeichnen durfte, war ich erstmal super aufgeregt, weil ich Kukki als die erste „berühmte“ Person die ich auf Animexx kannte in Erinnerung habe, die mir einen Bildkommentar geschrieben hat.

Nachdem ich den wichteltext gelesen habe war ich allerdings wieder ausgeflasht und hatte keine Ahnung von Irgendwas (NGE, sh2…wtf?) weswegen ich mir dachte:
„Mädel, du stehst doch so auf die griechische Mythologie und wolltest schon immer etwas dazu zeichnen, hier ist die beste Gelegenheit dafür!“ (hab überlegt Ilias einzubauen, bin aber bei einem Fingerzeig geblieben, den man wohl noch nicht mal erkennt…)

------------------------------------------------------------

Öhm ja, ich hoffe es gefällt, trotz „gute Laune, Harmonie und glückselige Weihnacht´s“ Mangel. Mir wurde erst spät bewusst, dass Unterwelt und Leichen vielleicht nicht so geeignet sind für ein Geschenk.
Leider habe ich (obwohl ich gut gesucht hab) keine Vorlage für „Männer die etwas tragen“ und „Männer die tot sind“ gefunden. alles Gemuskel ist meinem Hirn entsprungen und könnte am falschen Ort sein; dafür entschuldige ich mich.

----> Einschub: Vor dem Lesen der Geschichte und Symbole und was ich damit aussagen wollte wäre es schön, wenn sich jeder der sich das Bild ansieht eigene Gedanken zur Bedeutung machen könnte. Würde mich interessieren.

Vorneweg, die Blumen sind Schlafmohn, keine Stiefmütterchen. Jeder der das sagt, bringt mich zum Weinen ;-;
--------------------------

Ich arbeite nicht oft mit „richtigen“ Materialien und Farben, darum schreib ich kurz was ich gemacht habe. Zuerst hab ich auf Din-A 3 die Linien gezeichnet, im Copyshop auf dickes Papier ausgedruckt und mit Bleistift die Schattierungen gesetzt. (die Linien bleiben selbst bei starker Radiergummi Action perfekt.) mit Aquarell angemalt und verdünnten dunklen Farben noch mehr Schatten gemacht. Fürs Nachbessern hab ich Buntstifte genommen und um den matten Farbauftrag vom Airbrush Tool aus Painter zu imitieren, habe ich Pastellstiftpulver drüber gepinselt. Danach noch die Umrisslinien nachgezogen/ Gelstift für Highlights.
Die Pflanzen sollen Schlafmohn, Baldrian, Lavendel, Hopfen und Melisse sein, erkennt man aber net. Die Schmetterlinge sind in Griechenland heimische Feuerfalter.

Hab mir Mühe mit dem Layout gegeben, bin darin aber nicht gut. Der Körper des Toten soll den Blick des Betrachters lenken, die Flügelgröße baut sich von links nach rechts auf.
Meine Mama mag das Bild, mir ist alles viel zu blass. Es ist so grottig. *flenn*

------------------------------
Mythologischer Hintergrund:
„Sarpedon, Sohn des Zeus, war König von Lykien und kämpfte an Seiten Trojas im trojanischen Krieg.
Obwohl seine Lebenszeit abgelaufen war und er von Patroklos (Freund Achilles, der dessen Rüstung trug) getötet werden sollte, war Zeus versucht das Leben seines Sohnes zu retten, wurde aber von Hera darauf hingewiesen, dass auch die Söhne anderer Götter im Krieg fallen müssten, ohne deren Einmischung.
Nach seinem Tod entstand ein kleines „Handgemenge“ darüber, wer jetzt den toten König bzw. seine Rüstung mitnehmen könnte. Die Rüstung ging an die Griechen, die sie als Grabbeigabe für Patroklos benutzten; der Körper wurde von Apollo (nachdem ihn Zeus darum gebeten hatte) vom Schlachtfeld getragen.
Er reinigte den Toten und übergab ihn Hypnos, Gott des Schlafes, und Thanatos, Gott des Todes, die ihn in seine Heimat zurück brachten.“
Obwohl das Bild größtenteils von der Sarpedon-Geschichte inspiriert, habe ich mir die Freiheit genommen es nach meiner Vorstellung zu gestalten, weil ich die beiden Brüder Thanatos und Hypnos in den Vordergrund rücken wollte. Die beiden werden oft als Zwillinge dargestellt, der eine hell und freundlich, der andere kalt und in schwarze Roben gehüllt.

Hypnos lebt in einer Höhle in der Unterwelt, in die nie ein Lichtstrahl dringt und vor der Pflanzen mit sedativer Wirkung wachsen (wie z.B. Mohn). Durch die Höhle fließt der Fluss des Vergessens, Lethe, von dem er Wasser in die Augen der Toten träufelt. Auf Bildern trägt er häufig Flügel auf den Schläfen/ Schultern und seine Beine sind überkreuzt (was das Schlafen symbolisiert.)

Thanatos, der dunkle Bruder, hat ein Herz aus Eisen und eine kupferne Seele. Er wird oft von irgendwelchen Verstorbenen reingelegt, die dann aus der Unterwelt entkommen, weswegen er ihnen Haare abschneidet und Ketten mit sich trägt um sie nicht zu verlieren. Darstellungen von ihm halten oft eine nach unten gerichtete (+ ausgebrannte) Fackel in der Hand, welche als Symbol für das abgelaufene Leben steht, und Schmetterlinge werden auch mit ihm verbunden, weil sie als die Seele der Verstorbenen angesehen werden.

Hermes Aufgabe ist es die Seelen der Verstorbenen in/durch die Unterwelt zu führen, allerdings habe ich ihn nur eingebaut weil ich nicht wusste wie die zwei Jungs den Körper allein tragen sollen.

- Die fertige Version ist etwas verbessert, wollte ich aber nicht wieder in den Scanner stecken.

MfG
Verwendete Referenz:
blumen und rüstungen

Themen:
Mythologie, Wichteln

Stile:
Aquarell, Pastellkreide

Charaktere:
Der Tod

Unterthemen:
Griechische/Römische Mythologie

Beschwerde
Dieses Bild nimmt an 1 Wettbewerb teil.


Kommentare (22)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Drocell_Kainz
2012-03-11T09:12:28+00:00 11.03.2012 10:12
das bild sieht echt super aus. würde sowas nicht mal ansatzweiße hinbekommen
ist eine sehr schöne colo
Von:  R-aychel
2011-01-01T14:35:52+00:00 01.01.2011 15:35
Wow, ich bin von solchen traditionellen Bildern immer total beeindruckt (selbst ne Niete mit Aquarell u.ä. xD)
Ein bisschen blass find ich es leider auch (mein Bildschirm is aber auch immer ziemlich hell), aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch! Wirklich tolles Bild, mit so viel Mühe wie da drin steckt...Respekt!
Von:  katechan
2010-12-30T23:57:39+00:00 31.12.2010 00:57
Die Colo sieht super aus. ^-^
Von:  Khatos
2010-12-30T16:25:23+00:00 30.12.2010 17:25
wunderschöne arbeit...
Von:  Pummelpanda
2010-12-27T13:26:55+00:00 27.12.2010 14:26
...Das sieht nach SO unglaublich viel Arbeit aus. Wirklich, allein die Aufwendigkeit des Bildes haut mich um! XD
Und ich finde es klasse, dass du dir so viele Gedanken um das Motiv gemacht hast. Die Umsetzung ist super!
Von:  elma
2010-12-27T11:31:52+00:00 27.12.2010 12:31
*von der bild beschreibung erschlagen wurd*

ich find das motiv wirklich sehr shcön und vor allem interessant, außerdem hast du unglaublich detailreich und sauber gearbeitet und deine sanfte coloration rundet das gnaze noch zusätzlich ab =D...

man sieht de bild wirklich an das du dir mühe gegeben hast

+fav+1*
Von:  Neoky
2010-12-27T00:25:00+00:00 27.12.2010 01:25
Klasse Körperhaltungen und sehr schicke Buntstiftschraffuren.
Schöne Licht- und Schatteneffekte.
Tolles Bild!
^^
Von: abgemeldet
2010-12-26T15:41:42+00:00 26.12.2010 16:41
Von der Szene her sieht das Bild fast aus wie ein Gemälde :D Das sieht echt spitze aus! Die sanfte Colo unterstreicht das noch einmal, total schön! Ich finde es toll, wieviel Mühe du in dieses Bild gesteckt hast! Hat sich echt gelohnt, ist dir wirklich super gelungen!
Von: AlexisFox
2010-12-25T17:16:54+00:00 25.12.2010 18:16
Echt cooles Motiv. .___.
Und wunderschön coloriert!

LG
Cira
Von:  Aubrey
2010-12-25T11:14:32+00:00 25.12.2010 12:14
Die Farben/koloration sind wirklich ausergewöhnlich, so zart...
gefällt mir aber gut.
Und die Bildaufteilung finde ich auch gelungen.
Schönes Wichtelbild!