Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Dragonfly   [Zeichner-Galerie] Upload: 29.01.2010 10:02
"Du weißt, worauf das hier hinaus läuft." Keine Frage, sondern eine Feststellung. Die Stimme des Schwarzhaarigen drang dunkel und fest durch den Raum, der nur durch einige wenige Kerzen erhellt wurde. Seine Stahlblauen Augen fixierten den Werwolf, der über ihm hockte, wusste, dass dieser den Pflock bereits angesetzt hatte, und doch verspürte er keine Angst. Zu sehr war er gefesselt von diesem Wesen, das eigentlich sein Feind sein sollte. Vampire und Werwölfe konnten nie auch nur Freunde sein, geschweige denn Liebende. Doch das war es, was sie waren. Ohne auch nur einen Kuss oder eine Berührung hatte sich der andere in sein kaltes Herz gefressen, hatte es erwärmt, wie es bisher niemand gekonnt hatte. Wieso nur verspürte er neben der Sehnsucht noch diesen anderen, viel tiefer gehenden Drang? Er wollte sein Blut schmecken, seinen Lebenssaft durch seine Kehle rinnen spüren. Er wollte… Gewaltsam riss er sich von dieser Vorstellung los, schluckte den Geschmack nach Kupfer hinunter, der sich bereits auf seiner Zunge niedergelassen hatte.
"Tu es" bat der Vampir mit fester Stimme, erntete von dem anderen doch nur ein energisches Kopfschütteln. "ich… ich kann nicht…" "Du musst es tun, ansonsten werde ich dir irgendwann deine schönen Flügel brechen…" Behutsam strichen die langen blassen Finger über die geröteten Wangen des Blondschopfs. "Tu mir den Gefallen. Bring es jetzt hinter dich, solange du noch deine Seele besitzt." "Wenn ich es tue, dann ist alles…" "Tu es!" Der Größere zuckte erschrocken zusammen, schob dann aber doch den freien Arm unter den schmalen, kalten Körper, zog den schwarzhaarigen an sich, wie er zuvor nie gekonnt hatte. Wenigstens in diesem einen Moment wollte er ihm nah sein, wollte seine eisige Schönheit in sich aufsaugen, damit er sie nie wieder vergaß. Er wollte das hier nicht tun, hatte sich nie in die Machenschaften eines Vampirs verwickeln lassen wollen, und doch war es passiert. Er spürte die Finger auf seiner Haut, sanft, anmutig, kraftvoll. Beinah hätte der Werwolf sich dazu hinreißen lassen, diese samtigen Lippen zu küssen, sich zu verlieren in diesem Augenblick, der so viel Leidenschaft versprach. Doch in den Augen des Vampirs blitzte noch eine andere Gier auf, eine, die nur mit Blut zu befriedigen war. Und als der Untote dies erkannte, drückte er sich dem anderen entgegen, bohrte sich selbst den Pflock ins Herz. Ein gellender Schrei durchdrang das Gewölbe, gefolgt von hemmungslosem und entsetztem Schluchzen. Und dann spürte er ihn. Den einen Kuss, den er nie erwartet hatte. Den Kuss der Ewigkeit und alles wurde schwarz.


_________________________

Es ist vollbracht *mhuhahahahaha* XD Dieses Bild hat mich bei der Farbwahl ziemlich geflasht, weshalb jetzt alles Pinky und Grell und shiny is XD Und endlich seit gefühlten Ewigkeiten mal wieder ein Aoiruhabild. Dabei lieb ich das Pairing doch so Q__Q Noch ein erschreckender Fakt: Ich hab in letzter Zeit keinen Aoi alleine gezeichnet. Oder eher beendet XD Skizzen gibts genug… Nur leider hab ich grad wieder mal zu wenig zeit und bin froh, dass ich mich abends zum colorn aufraffen konnte. Aber das wird wohl auch der Grund sein, weshalb es hier jetzt länger kein Update geben wird. Ich muss erst wieder was zeichnen, was ich colorn kann XD'' Und da ich schon einige Ideen im kopf habe, werd ich die erst einmal versuchen, zu Papier zu bringen.

Während ich dieses Bild angemalt habe, hab ich einige Gefühlsschwankungen durchlebt, von "Ich hasse dieses Bild" bis hin zu "Ich liebe es" und "Ich knalls in die Tonne" XD Ich wollte unbedingt etwas für mich ungewohntes zeichnen. Die Story dazu hatte ich von Anfang an im kopf. Doch ich wollte auf der anderen Seite auch nicht, dass es so emo wird. Also mussten grelle Farben her XD Inspiriert bei der Farbwahl wurde ich von den Scooby Doo Realfilmplakaten. Da wurde auch viel mit Pink, Lila und Schwarz gearbeitet. Hat leider dazu geführt, dass Aoi wohl der schwulste Vampir auf Erden geworden ist XD Und Uruha ein echt waldiger Waldbewohner *hust* Naja, alles in allem bin ich zufrieden :3

_________________________

Meet me at DeviantArt
Themen:
Vampire, the GazettE, Werwölfe

Stile:
Buntstifte, Farbe

Charaktere:
Aoi, Uruha

Poly-Tutorial:
hier

Format:
DIN A4

Dauer:
geschätzte 35 Stunden

Dank an:
Chiruki und yukken für die seelische Unterstützung XD

Beschwerde


Kommentare (10)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  DaneDeHaan
2010-02-12T22:37:30+00:00 12.02.2010 23:37
AHH
kaum hab ich inet verbot schon donnerst du ein neues Fanart aus.

Ich mag es sehr *_*

Die ganzen Details, sehr liebevoll gezeichnet.
Uruha sieht ein bisschen gequält aus, als ob Aoi eklig schmeckt und er sich schütteln muss.
Aber in endeffekt passt der Gesichtsausdruck zum text.
Good job girl (ö . ö)b
Von:  Ramona
2010-02-08T12:25:55+00:00 08.02.2010 13:25
Tolles Bild <33
Von:  RUIZA
2010-02-06T20:41:16+00:00 06.02.2010 21:41
ui das is toll *~*
Von: abgemeldet
2010-02-06T19:48:05+00:00 06.02.2010 20:48
♥ wunderschön~ ich liebe die colo °__°♥
Von: abgemeldet
2010-01-31T11:09:00+00:00 31.01.2010 12:09
Das ist interessant. Ich bin jetzt in der Lage zwei Dinge zu kommentieren. Da du dein Bild mit einer Geschichte unterlegt hast, nimmst du mir zwar viel Interpretationsmöglichkeit, aber dafür hast du zwei verschiedene Kunstformen miteinander vereint.
Die Geschichte finde ich gut, zwar recht Boys-Love-Gothic-Kitsch, aber es gibt ja Leute, die auf so was stehen. Und selbst wenn man es nicht mag, muss man doch zu geben, das die Worte recht schön gewählt und die beschriebene Situation recht interessant ist. Vampire und Werwölfe, das haben wir zwar schon in Underworld und Twilight, aber da ich nicht gelangweilt bin, scheint dieses Konzept noch nicht ausgereizt zu sein.
Die Farbgebung finde ich gut. Wenn auch extrem flashig (Anglizismusalarm!!!). Aber naja, hat dadurch auch wieder seinen eigenen Touch. Ein bissl zu viel Pink für meinen Geschmack.
Während der Hintergrund recht detailliert ist, setzen sich die beiden Protagonisten doch recht klar vom Rest ab. Sie kommen ohne viele Schnörkel und detaillierte Kleidung und Schmuck aus. Die Kostüme der Beiden muss man wohl mögen, ich finde den Vampir – wie bereits von dir erwähnt – ebenso ziemlich, ziemlich tuckig. Ist aber immerhin ein Boys-Love-Gothic-Kitsch-Bild, also darf der das wohl. Das Kostüm des Werwolfs musste natürlich Strapse haben, was ich sehr schade finde. Kann man diesen Charakter nicht zeichnen und erkennen ohne ihm Reizwäsche zu geben? Sein Kostüm ist recht aristokratisch, den Wolfsschwanz, den ich gerade erst entdeckt habe, ist für Werwolfdarstellungen in Manga vielleicht konform, ich finde ihn aber unnötig. Werwölfe kann man nicht direkt erkennen, das ist ja ein Teil der Gefahr der von Ihnen ausgeht. Du weißt nie wer einer sein könnte. Und wenn du es herausfindest ist es meistens eh zu spät. Zurück zum Kostüm und das im Kopf behaltend was ich gerade geschrieben habe, hätte ich den Werwolf persönlich etwas dreckiger und rauer erscheinen lassen. Werwölfe haben für mich dieses extrem Animalische und Rohe, im absoluten Gegensatz zu Vampiren, die für mich unsterbliche-hoch zerbrechliche Ästhetik darstellen. Das ist aber nur mein persönliches Bild von diesen Kreaturen. Warum sollte es nicht auch anders herum sein? Immerhin gibt es bei den Vampiren ja auch Gangrel, die wohl das vampirische Pendant zu ihren Wolffeinden darstellen. Sie werden tatsächlich auch viel seltener von Werwölfen angegriffen. Der dargestellte Vampir in deinem Bild ist wahrscheinlich aus der Blutlinie der Toreador oder der Ventrue und hat ganz klar eine ganz besondere Vorliebe für alles Nicht-Vampirische, ja sogar Sterbliche hat, wie sonst hätte er sich in einen Werwolf verlieben können.
Davon ausgehend, dass ein Vampir unsterblich ist und ein Werwolf eben nicht (ist ja zur Hälfte immer noch Mensch) ist das Handeln des Vampirs in deiner Geschichte ungewöhnlich rational. Sollte er sich auf die Beziehung mit dem Werwolf einlassen und dabei erstens von seinem Clan verstoßen und gejagt werden und zweitens immer wieder gegen den Drang an zu kämpfen seinen Liebhaber zu beißen oder sollte er es in dieser Nacht enden lassen, auf dem Höhepunkt der Leidenschaft, dramatisch mit einem Kuss auf dem Lippen und dem Pflock im Herzen?
Selbst wenn er sich für das unsterbliche Leben entschieden hätte, dann wäre der Werwolf irgendwann gestorben und hätte den Vampir mit seiner unendlichen Existenz und Trauer alleine gelassen. Alles in allem eine recht schwierige Situation und wahrscheinlich auch der Grund warum der Vampir zu solchen radikalen Mitteln greift. Natürlich hätte er den Werwolf auch beißen und zu einem Vampir verwandeln können, aber wie wir wissen ist es absolut nicht schön ein Vampir zu sein. Alle denken ja immer „Cool, man ist unsterblich, wunderschön und unmenschlich stark und kann Menschen das Blut aussaugen.“ In der Ewigkeit des vampirischen Lebens liegt auch ihre unendliche Trauer begründet. Alles vergeht außer man selbst, man wird müde, gelangweilt, dekadent oder wahnsinnig. Vielleicht rührt auch daher die Feindschaft der Vampire zu den Werwölfen. Vielleicht beneiden die unsterblichen Vampire die sterblichen Werwölfe, die sich zudem noch einen Teil Menschlichkeit erhalten konnten und nur mondgebunden jagen gehen müssen.
Kommen wir aber wieder zum Bild zurück: Es gibt nach all diesem Text doch einen kleinen Kritikpunkt, der sowohl den Titel des Bildes als auch das Ende deiner Geschichte betrifft:
Es geht um einen Kuss, richtig? Warum küssen sich die Beiden dann auf dem Bild nicht? Der Pflock steckt schon im Herzen und der Vampir stirbt, aber kein Anzeichen von einem Kuss.
Zudem beschreibst du in deiner Geschichte, das sich der Vampir den Pflock selber ins Herz treibt, während der Werwolf ihn (den Pflock) noch umklammert hält. Auch davon sieht man auf dem Bild leider nichts. Die Hand des Vampirs hängt blutverschmiert in der Luft und macht ansonsten herzlich wenig. Mir fallen gerade die Totenköpfe mit spitzen Eckzähnen auf. Das muss man dem Bild lassen – möglicherweise liegt es auch an meiner selektiven Wahrnehmung – es gibt immer was zu entdecken. Viele Vampirschädel also, ja? Überbleibsel der letzten Liebhaber des Vampirs... oder des Werwolfes oder nur Deko? Zum Schluss sei noch zu sagen, das sich die beiden ein recht morbides Liebeskabinett gebastelt haben, Kerzen (mit heißem Kerzenwachs, man versteht sich), Ketten, ein pinker Samtsarg und als Sahnehäubchen ein Pflock im Herzen. SM gone wrong. Vielleicht war das Safeword „Werwolf“, wer weiß?
Von:  Chiruki
2010-01-30T17:09:05+00:00 30.01.2010 18:09
<33333 *längerer kommi folgt die tage*XD
Von:  MissB-fly
2010-01-29T16:57:55+00:00 29.01.2010 17:57
wow
*__________________________________*
wirklich supa
die farben sind so tolll >/////<
Von:  Herzblut
2010-01-29T15:22:39+00:00 29.01.2010 16:22
Hey ho :)
Was für ein aufwendiges Bild! :O Es gibt viel zu entdecken in der O-Größe, sowas liebe ich ja. <3 xDD
Die blauen Kerzen sind eine interessante Idee. Der pinke Sarg ist sehr außergewöhnlich. Die wunderbar saubere Colo trägt wie immer ganz deine persönliche Handschrift. Die beiden Charas haben sehr merkwürdige Posen, aber irgendwie macht das was her... sieht interessant aus.
Wieder eine wunderschöne Arbeit! <3
Liebe Grüße~
Von:  little_sunshine
2010-01-29T12:39:19+00:00 29.01.2010 13:39
ja FF wär echt klasse, du hast totales Talent... sag mal kannst du auch irgendwas nicht? xD
ne super Bild, ich kenn zwar Gazette nicht so richtig, aber boah ... die Gesichtsausdrücke, die Geschichte zu dem Bild... HACH *schmacht* *schmacht*

*seufz* so und jetzt hab ich tränchen in den Augen, weil das alles so schön is^^

*dir eine wohlverdiente 1 geb + Favo*


Lg sunny
Von: abgemeldet
2010-01-29T10:04:15+00:00 29.01.2010 11:04
Shit...*zwischen Text und Bild hin und her schau*
Wahnsinn...
Das Bild ist toll...bei den Farben kann ich mich nicht entscheiden. Einerseits passen die...anderseits würden mir persöhnlich dunklere Faben besser gefallen.
Ich liebe Uruhas Gesichtsausdruck...das gesamte Leid, welches sich dort wiederspiegelt...o_0
Und ich liebe aois Geischt...vorallem diese blauen Augen, die erlöschen. *schmacht*
Der Hg ist toll...vorallem wie du den Sarg, die Kerzen und die Totenköpfe ausgearbeitet hast.

zu dem text:
Willst du nicht ne ff dazu schreiben?? *dich anfleh*
Wundervoll...diese wiedersprüchlichen Gefühle...ahh..toll :-)

1 geb, fav.