Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

Oldschool-girl   [Zeichner-Galerie] Upload: 19.07.2009 14:20
Heyho. :)
Das ist meine Hausaufgabe für das Fach Ernährungslehre...<,<
Wir mussten etwas schokierenddes zum Thema Hühnerhaltung malen...^^°
Wisst ihr überhaupt wie euer Essen entsteht? Ö__Ö Das is echt krass....;__;
Sie sitzen in einem Din A 4 großen Käfig, ihr Lebenlang (das nicht besonder lang ist...^^°) brennt Licht, damit sie nicht schlafen und mehr Eier produzieren und beim Schlachten wird ihnen nicht einfach der Kopf abgehackt, nein, die Kehle wird nur angeschlitzt, damit das Herz des Tieres schneller schlägt und es so schneller ausblutet...>___<" Erst Minuten später wird es erlöst....Q__Q
Das ist doch sadistisch!

Also Liebe Leuts: Kauft Eier aus Boden oder Freilandhaltung! <___<
Ich ergänze: Bodenhaltung ist auch nicht wirklich das wahre...^^° Also Freiland oder vom Bauern. °XD

Und zum Bild:
Es stellt wie der Titel schon sagt "Mutter Industrie" dar...Ihre toten Kinder schreien nach ihr, doch niemand hat ihr beigebracht wie man zuhört....(Ihre Flügel sind schwarz weil sie eine Rabenmutter ist...<__<)
Das Bild ist braun weil meiner Meinung braun für Tod steht.

Das wars auch schon von mir, ich hoffe ich konnte einige Leuts schocken und kriege hier drauf eine gute Note. XD
Jedenfalls hat es Spaß gemacht rumzumantschen. *____________________*

Edit:
Wai, vielen Dank fürs Al, ich freue mich sehr das sich so viele Leute über das Bild Gedanken machen, da ich das auch getan habe. :)

Edit 2: Hier gibts echt viele Vegetarier....Ö__Ö *staun*

Ich bedanke mich nochmal für alle Favs, Stimmen und Kommentare. :D
Vor allem habe ich in den Kommis vieles gelesen das ich selbst noch nicht wusste, vielen Dank. :D
Verwendete Referenz:
für die Vogelskelette. :D

Themen:
Surreales, Fantasietiere

Stile:
Buntstifte, Aquarell

Me @ Meylengeist.de (Natalia Schiller):
http://www.meylengeist.de/deutsch/

Me@ DA:
http://oldschool-girl.deviantart.com/

Beschwerde


Kommentare (184)
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...19]
/ 19

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Feles
2012-02-26T17:33:51+00:00 26.02.2012 18:33
Gegantische Idee
und gegantische Umsetzung ^^
ohne die Beschreibung des Bildes weis man auch schon was es aussagt.
Schaurig schön... zu einem schrecklichen Thema
hast du echt wunderbar hinbekommen ^^
Von: abgemeldet
2010-03-10T14:17:48+00:00 10.03.2010 15:17
hach herrje bin ich froh dass wir in unserer family nur vom wochenmarkt (freilandhaltung) kaufen xD ich spare gern am richtigen ende, und gebe daher auch lieber etwas mehr fürs essen aus als für schnickschnack xD
aber Darwin_Light hat schon recht, z.b. das mit dem amt da könnt ich mich auch tierisch drüber aufregen xD das aber nur mal nebenbei gesagt.
außerdem sind wir zeichnerisch tätigen auch keine engelchen: ich bezweifle zumindest dass copics, copicpapier etc alles umweltfreundlich hergestellt wird. oder alles andere das man tagtäglich so kauft ne^^

wenn wir die welt/natur wirklich retten wöllten, würden wir überall zu fuß hingehn (ich hab kein auto *stolz*), keinen strom verbrauchen (TV.PC etc ôô), nicht mehr bei discountern einkaufen, auf den stetig wachsenden häuserbau verzichten, etc. etc. diese liste ist endlos fortzusetzen. schaden tun wir der natur nämlich in fast allem was wir tun. ich bezweifle jedoch dass jeder dazu bereit wär das alles aufzugeben.

das bild is übrigens super geworden. die umsetzung der "industrie" gefällt mir sehr^^
Von:  Syco-sama
2010-02-22T01:20:59+00:00 22.02.2010 02:20
und sorry für den 2Post ... Das Bild ist echt der Hammer =) und gefällt mir sehr gut =)
Von:  Syco-sama
2010-02-22T01:17:23+00:00 22.02.2010 02:17
Guten morgen...
ich will nicht böse klingen, aber ich stelle mal eine einfache und simple frage. Wer kauft von euch selber im Supermarkt usw ein ? =)
Die meisten werden den krassen Unterschied im Kostenbereich von Freilandhaltung , Bauer , Massentierhaltung usw bemerkt haben und vorallem auch die Masse an menschen , die auf das Product: Eier aus sind. Das selbe ist auch an Fleisch zu sehen.Salamie kann richtig verdammt teuer werden, wenn es nicht die Massenhaltung geben würde.
Ich finde es gut , das viele Leute kritisch gegenüber dem "Leben" stehen und ihren Verbrauch beeinflussen wollen nur vergessen viele Menschen eine einfache Variable in ihrem Denken: MASSE...

Und vorallem wird vergessen was hinter einem solchen System steckt. Der Mensch.

Wir gehen einfach mal von ein paar kleinen Zahlen aus um ein kleines Problem aufzuzeigen:

Wir nehmen einen Singel der in einer etwas größeren Stadt lebt.
Dieser Singel benötigt 1100 Euro im Monat zum leben. Miete usw usw


Dieser Mensch arbeitet in einem Hühnerstall.

ein Huhn legt nach Adam Rieße knapp 1 ei pro tag.
ein Mensch kann sich um knapp 50 Hühner kümmern und bekommt somit
knapp 1500 eier im Monat raus.
Wenn wir jetzt mal nur kleine Aufschläge für Futter und Haltung drauflegen, sind wir bei einem Verkauf wert von >1Euro pro Ei.
im Vergleich zu Preisen wie Aldi , indem ein Ei 8.9 cent kostet, ist das ein gewaltiger Unterschied.


Dazu kommt das die Fläche, die es Bräuchte um den weltweiten Ei Konsum auf "bäuerliche" Art zu decken, Der von Deutschland nicht wirklich nachstehen würde... Und von Fleisch und Milch und dergleichen wollen wir nichteinmal reden.


Ich will damit nichts beschönigen, aber überlegt doch einfach einmal , was hinter einem kleinen EI steht. Regt euch nicht über solche dinge auf , das ist Konsum , und da wir schon lange nicht mehr nur auf "Überleben" aussind , sondern "leben" wollen, brauch es eben solche Opfer....

Regt euch lieber über Dinge wie : Inflationsvorsorge auf... America vernichtet genug Milch im Monat , um jedem afrikanischen Kind nen komplettes Jahr jeden morgen ein Glas Milch zu schenken.
Wenn man den kompletten Inflationsvorsorge Plan abschaffen würde , und die für die Wirtschaft schädlichen überproduzierten Waren verschenken würde , würde dies den Welthunger bekämpfen.

Regt euch über Dinge auf wie Arbeitsagenturen die wahrhaftige Beschäftigungstherapien anbieten. Ich kenne Menschen die 10 Jahre Informatiker waren und zu Fortbildungskursen geschickt worden sind , indenen sie Word und Exel gelernt haben.




Seht einfach mal die Masse =)
Wir sind nicht mehr im 15. Jahrhundert und schlachten ein Schwein um eine Woche zu überleben. Schaut euch den Anime Arjuna ( die deutsche Fassung ist sogar sehr gut) an und denkt über die dort behandelten Dinge nach. Den Kopf über Dinge zu zerbrechen , die leider Notwendigkeit beinhalten, dass unser Schnitzel + Pommes + Limo nicht über 40 Euro kosten und das wir Eier kaufen können die unter 10 Cent in Discountern kosten. Ach und an die Klugscheißer die jetzt sagen: Bioeier kosten aber meist 50+ Cent... schaut mal direct auf Nummer die auf jedem Ei steht und schaut euch dann die Orte an, wo die Eier herstammen. Weil wenn ich 10k Hüher in Käfigen halte und dann nochmal 1k Hühner auf Bio , habe ich beinahe 0 Euro Nebenkosten für ein Huhn ;) denn Futter und co kommt in Massen.


Also wenn irgendwer diskutieren oder noch fragen hat , einfach per ENS sich bei mir melden


Grüße Sy
Von:  en
2010-02-03T21:43:03+00:00 03.02.2010 22:43
GENIAAAAAAL!!!!!!!!!! °ロ°
Von:  CupcakeCherry
2010-01-28T19:41:12+00:00 28.01.2010 20:41
ok verspäteter kommi^^ aber egal^^ also wie hühner gehalten werden ist echt brutal weil wenn wir es genau nehmen sind wir menschen auch nur tiere und wenn ich mir vorstelle in einem kleinen käfig eingequetscht zu sein und nicht schlafen zu dürfen und... dann wird mir schlecht >.< Naja das eier-problem is bei mir ganz gelöst wir haben eigene hühner und die haben auslauf und leben wie die maden im speck ^^ und teilweise haben wir sogar so viel eier das wir schon unseren nachbarn welche geben^^
Von:  sinistraG
2009-11-29T10:50:59+00:00 29.11.2009 11:50
Ich weíß nicht, obs schon jemand geschrieben hat, weil ich mir die komentare der anderen nicht durchgelesen habe (da würde ich ja jahre brauchen) aber der Platz, den ein Huhn in käfighaltung hat, ist kleiner als ein din a4 blatt: man müsste an jedem rand nochmal 2 cm abschneiden, DANN hat man den platz für ein huhn! es ist schrecklich! hast du den film: "unser täglich brot" gesehn? brrrr, da vergehts einem echt! Find ich stark, dass du sowas gemalt hast, sowas sollte es öffter geben!
1+
Von:  Pandar
2009-11-18T15:59:51+00:00 18.11.2009 16:59
Wow, hier wird ja richtig viel geschrieben;) Dann hab ich auch noch was dazu zu sagen:
Zuerst mal: Klasse Bild! Es packt einen echt, und ich bin sicher du hast für die Aufgabe ein paar pluspunkte bekommen:) Nekommst du jedenfalls von mir:)
Und zweitens: Ich liebe Tiere. Ich kaufe Eier aus Freilandhaltung, auch wenn die bei uns sündhaft teuer sind, weil ich das, was mit den Tieren angestellt wird, wirklich grausam und widerlich finde. Ich bin k e i n Vegetarier, aber das heißt nicht, dass ich es mag, Tiere leiden zu sehen. Ich mag Fleisch, es ist in unserer Natur, Fleisch zu essen, da finde ich hat nairc recht. Das muss natürlich nicht jeder so sehen, es gilt für mich "jedem Tierchen sein Pläsierchen(solange es andere nciht gefährdet)" und wenn Vegetarier kein Fleisch essen wollen, dann essen sie keins, und wenn ichs trotzdem tue, ist das meine Sache;)
Und jetzt stimme ich Karamella zu: Es ist grausam, es ist widerlich und unmenschlich, Tiere zum Genuss zu quälen. Ich finde es einfach unverständlich, warum es Menschen gibt, die so etwas tun. Tiere sind, auch wenn sie keine 'menschlichen' Gefühle, so wie Liebe oder Hass haben, sehr wohl fähig Schemrz zu spüren. Sie sind sehr wohl fähig, an Schmerz zu sterben, und es ist , wie schon gesagt, grausam, sie leiden zu lassen.
Ich habe nur eine Frage: Warum denkt man nicht auch noch an Menschen? Es sind ja nicht nur Tiere, die leiden. Wenn man irgendwo einen Hund überfährt, dann brüllen Nachbarn sofort "Tierschutzverein", aber es gibt Millionen von Menschen, in Irak, in Afghanistan, in den Gefängnissen für politisch Verfolgte, denen geht es noch hundertmal schlimmer. In Afrika sterben kleine Kinder an Hunger. Und hier bei uns quellen die Regale in den Supermärkten über, sodass sehr viele Sachen einfach unbenutzt weggeschmissen werden. In Afghanistan können die Leute nicht über ihr eigenes Land bestimmen, zwei Armeen bekämpfen sich über ihre Köpfe hinweg, ganz wörtlich, und trotzdem wird verleugnet, dass es sich um einen Krieg handelt. In den politischen Gefängnissen überall auf der Welt herrscht die Folter, die Menschen werden unglaublich gequält und Hühner haben es da definitiv besser, auch wenn sie auf einem DINA4-Blatt hocken. Ich weiß, wovon ich rede, mein Vater war schließlich in so einem Gefängnis. Und ich finde es sch***ße, dass man über diese Themen schweigend hinweggeht. Klar, Tierquälerei ist schlecht, es ist grausam, aber das, was ich jeden Tag über Menschen auf der ganzen Welt höre, ist schlimmer. Erst neulich kam wieder heraus, was die Soldaten im Irak eigentlich anstellen, und dann spielt man sich auch noch als Retter dieses Staates auf. Die Mensche dort, und an vielen anderen Stellen, haben nur noch die Wahl zwischen schlimm und schlimmer, und um so was, finde ich, müssen wir uns einfach mehr kümmern als um Tiere. Bevor wir den Tieren helfen, sollten wir auch an unsere Mitmenschen denken, die auch Schmerz spüren, und noch víel mehr, die von klein auf diese ganze Grausamkeit mitansehen müssen und die keine Chance und nicht einmal die Hoffnung darauf haben, dass etwas besser wird.
Ich will vor allem, dass es den Menschen besser geht. Wir haben nicht viel Geld, deswegen kann ich nicht viel machen, aber ich kauf mir öfter Schokolade, die auf Fair Trade achtet, und ich schau mich um, was es für Projekte gibt, und mach bei manchen mit. Geschichtensammlung für Afrika: "Der Unterschied", meine Geschichte, hat etwas unter 100 € Spenden verdient, zusammen wurden etwa 2000 € Spenden eingenommen; für die wurden allerlei Sachen (Medizin, Schulsachen, etc.) eingekauft und nach Afrika geschickt. Ein paar Personen dort geht es also für eine Weile schon ein bisschen besser. Ich weiß, es ist nicht viel, aber es ist etwas. Und das war der Punkt:Mitmenschen helfen. Klar ist es schön, wenn Tiere ein schönes Leben haben, aber das unsere Mitmenschen das haben find ich wichtiger;)
Von:  Lillithia-Symphonia
2009-08-09T00:11:17+00:00 09.08.2009 02:11
ich selbst bin zwar kein vegetarier, dennoch hat sich mein Fleischkonsum rappide gesenkt als ich gesehen habe wie die Schweine geschlachtet werden.

Und eier kaufe ich immer aus freilandhaltung.

zu deinem Bild:
ich finde das es sehr viel aussagt und es sollte viele Leute ansprechen denn mich hat es angesprochen und ich gebe dir in jeder Hinsicht recht.
Ich weiß selber nicht, wie man so etwas machen kann, und warum nichts dagegen getan wird
so etwas ist Quälerei >.<
Von:  lools
2009-08-02T21:05:56+00:00 02.08.2009 23:05
nur eins noch (ich bin hundemüde, aber as hier hat mich irgendwie *gecatcht*^^:
warum sind die vögel/nutztiere hier eigentlich die kinder der industrie? die frau ist ja als industrie zu verstehen.. bei menschen hätt ich noch denken können, dass wir für die tiere-> unsere umwelt verantwortlich sind, nur so kann ich mir nix zusammenreimen..^^'
und -will jetzt nicht zu negativ sein..- warum weint sie um die tiere..? ich kann beim besten willen keine reue in der großindustrie erkennen..

das ist jetzt sowas von keine kritik an dein bild, musst nur darüber nachdenken =}