Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

 Gabriel_deVue   [Zeichner-Galerie] Upload: 27.01.2008 08:36
+ Tusche + Federn + Bleistift + Buntstifte + Wasserfabe + Salz

Das Bild hat eine Odyssee hinter sich. Eigentlich sollte es ein Bleistiftmensch im Bademantel werden, der den Betrachter frontal anschaut und sich das Gesicht mit den Händen auseinanderzieht. Rechts und links diese bunten Ausschnitte.
Mh, aber das fand ich zu verschlüsselt. Das hier ist zwar nicht weniger verschlüsselt, aber dafür hats noch einen dekorativen Wert. Das andere hät ich auch nicht hier hochgeladen.

Die zwischenschritte + die ersten Skizzen verlinke ich demnächst.

Ich freu mich wie immer sehr über Interpretationen, Anregungen und positive wie auch negative Kritik.
Themen:
Eigene Serie / Nicht zugeordnet

Stile:
Aquarell, Computer koloriert

Wegen dem Salz: :
Ich glaube, dass es auch mit normalem Salz geht, aber es gibt "Effektsalz", das auf ganz unterschiedliche Weise Farbe wieder aufsaugt. Damit habe ich einen Teil der Struktur hergestellt. Z.b. die hellen Stellen neben der Unterschrift o. Korallenstrukturen an anderen Stellen. Mh, sieht man in der Größe leider etwas schlecht.

Beschwerde


Kommentare (28)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: abgemeldet
2009-05-21T18:30:16+00:00 21.05.2009 20:30
alter, da krieg ich seelische und geistige Kunst-Orgasmen! *das ernst meint*
Das ist hamma, wie alle anderen!

1 favo und Abo!
Von: abgemeldet
2008-08-11T19:25:51+00:00 11.08.2008 21:25
hm..sehr schöne farben..und bla..
aber...ehm....salz ????
Von: abgemeldet
2008-05-29T16:06:22+00:00 29.05.2008 18:06
Oje. Bei diesem Bild fühl ich mich ein wenig wie hier dargestellt .... zweigeteilt.

Es sagt mir überhaupt nicht zu. Aber ich bin der Meinung, ein guter „Kritiker“ und „Fan“ sollte erst recht was zu Arbeiten schreiben, die ihm/ihr weniger zusagen, weil es definitiv am schwersten ist.

In diesen HG gefallen mir diese ausgelaufenen Farbengebilde. Sie wirken fast pflanzlich und doch kann man sie nicht zuordnen.

Aber was stört mich nun?
Insgesamt ist das Bild sehr unruhig.
Mein Blick findet keinen festen Halt und wird durch die „Gedanken/Spaltung“, die sich quer durch das Bild zieht, von einer Ecke in die andere geschickt. Und bleibt dabei auch nicht sonderlich an der Lady in der Bildmitte hängen.
Vielleicht ist auch ihre Position so fast mittig im Bild auch nicht gerade vom Vorteil.
Ihr Gesicht scheint mir auch zu klein, bzw. ihre Hände zu groß ...
Ich mag aber ihre filigran ausgearbeiteten Finger. Super! Im Verhältnis dazu wirken mir aber ihre Füße da schon fast zu knubbelig.

Auch das was ich hier als „Gedanken/Spaltung“ oder so was bezeichnet habe, wirkt farblich wie ein Fremdkörper, was ich jedoch nicht unbedingt als störend empfinde!!!

Inhaltlich spricht mich dein Bild da schon eher an. Auf mich wirkt es so, als wenn sie ihren Kopf auseinander zieht, wo dann dieser Farbenschwall hinausströmt (deshalb Gedanke und Spaltung). Schön wäre es zu sehen, was aus diesen Farbstrom entsteht.
Sie wirkt wie ein mystisches Wesen, das entweder Unterwasser oder in einer waldähnlichen Landschaft umher streift und dabei etwas auslöst oder sucht. Man kann dein Bild so herrlich in Gedanken weiterführen.

Am Anfang dache ich auch, diese Farben kämmen aus ihren Augen! (Was so glaube ich, auch ganz interessant gewesen wäre.)

Grüße

CeRo

P.S.: Da ich von einem Internetcafé abhängig bin, habe ich deine Bilder an meinem Heim-PC kommentiert, wo mir deine eigenen Bildkommentare nicht zur Verfügung standen ...

[Kritikergilde]
Von:  Dezibel
2008-02-04T15:28:45+00:00 04.02.2008 16:28
wieder so schöne frarben und eine geile umsetzung!
das erinnert mich gerade an ein schon fast vergessenes märchen!
finde das gibt dem thema "manga" eine neue bedeutung, finde es ist sehr eigen hast eine bemerkenswerte art zu zeichnen und hoffe da kommt noch vieles deinen schönen bilder^^
Von:  Ara
2008-02-03T17:16:08+00:00 03.02.2008 18:16
Gniiiii...das ist eines der Gabschen Bilder wo ich auch nur mit den Schultern zucken kann. Diesmal weiß ich wirklich nichts dazu zu sagen :/

Nur, dass ich den bunten Teil äußerst...unsympathisch finde. Da finde ich, dass du diese Idee nicht ganz so dolle umgesetzt hast.
*grübel,grübel*
Von:  DukeTeNebris
2008-02-02T02:00:10+00:00 02.02.2008 03:00
boah *_* waiiiii bunti piccü!!!!einself!111!
wow mit saltz?^___________^
0³geb+fav!!!!!ö_öb


(Du verstehst, was ich damit sagen will.
Ich habe das Bild trotz Abo übersehen
und erst heute entdeckt +_+)
Von:  Engelszorn
2008-02-01T13:13:49+00:00 01.02.2008 14:13
Hm.. hätte gerne die andere Version gesehen.

Ich glaube, mit normalen Salz funktioniert es nicht, ich habe das auch schon versucht, ist aber lange her.

Das Bild ist sehr gut, aber ich.. kann irgendwie nichts damit anfangen. Vielleicht hätte ich "...aber dafür hats noch einen dekorativen Wert" nicht lesen sollen. Bei längerem Betrachten spüre ich trotzdem einen inspirierenden Funken, auch ohne die Botschaft zu kapieren.
Von: abgemeldet
2008-01-30T11:34:15+00:00 30.01.2008 12:34
Der Kontrast zwischen den Farben, den Helligkeiten und dem Konkreten und dem Abstracken ist echt beeindruckend.
Leider kann ich es nicht so gut ausdrücken aber das Bild ist sehr gut geworden.
Ey mir fällt grad auf dass du mit Komplementärfarben gearbeitet hast Ö.Ö *mag die irgendwie*
Das Bild ist ja seeeehr kontrastreich.
Wegen dem Salz... so kriegt man so Effektsalz her? Ich arbeite gern mit Aquarell und Salz, aber bei dem normalem Haushaltssalz funktioniert der Effekt oft nicht so gut. :<
Von:  FunkyHeart
2008-01-29T16:57:31+00:00 29.01.2008 17:57
Das Bild sieht sehr interessant aus...*muster*
Man kann sehr vieles herein interpretieren, aber meine kranken Ideen sollte ich hier jetzt besser nicht auflisten!XD
Mir gefällt dieses blau sehr...und diese grellen Farben an der Seite ziehen i-wie immer meinen Blick an...*lins rüber*
Gute Arbeit,
weiter so!>-<
Von: abgemeldet
2008-01-29T09:12:43+00:00 29.01.2008 10:12
Also mein erster Gedanke war: Nicht nur Kontrast der Farben und Formen, sondern auch Realität und Fantasie.Die Figur ist ja auch so fast regungslos in der Schwebe und die Netze und Seile halten sie in ihrer Bewegung auch irgendwie eingeschränkt.Die einzige Möglichkeit dort auszubrechen, scheint durch ihre Fantasie.
Der Kontrast ist für mich der große Unterscheid zwischen der Fantasie und der Realität, in der sich die Figur nicht wohl zu fühlen scheint. Hm, außerdem sind ihre Augen pupillenlos, was für mich diese "Sicht" in ihre eigene Welt verdeutlicht.
Wenn ich diese Interpretation weiterspinne, fällt mir noch auf, dass diese blaue Umgebung sehr viele Strukturen hat, im Gegensatz zu den klaren Formen und Linien der "Fantasie". Wie gesagt, in meiner Interpretation^^ Ach ja, und diese Flächen sind sehr dynamisch und warm, wobei die Außenwelt der Figur ziemlich statisch und kalt wirkt. Gut, im Prinzip habe ich mich nur wiederholt, aber ich hab mir das Bild sehr lange angeschaut, weil es mich schon fasziniert hat.
Allerdings hab ich bei der Interpreation jetzt völlig den Titel vernachlässigt, also kann ich auch völlig daneben liegen =)
Mir gefällt das Bild jedenfalls sehr sehr gut,so.