Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK


Fanart

 Gabriel_deVue   [Zeichner-Galerie] Upload: 06.12.2007 15:50
Die Ideenskizze für die Arbeit entstand in einer Zeit, in der ich unmöglich so lange an einer Arbeit sitzen konnte.

Es könnte auch "Waiting for the thunderstorm" heißen, wenn es anders herum gelesen wird. Es fällt mir schwer, mich festzulegen. Für "unplugged" sind die Bewegungen zu gerichtet. Das Bild hätte im Februar anders ausgesehen und wäre nicht fertig geworden.

Die unmangahafte Figur rechts ist Barbera, die ein sehr inniges Verhältnis zu Elektrizität hat. Praktisch die gesteigerte Form von dem, was passiert, wenn man von einer Idee infiziert wird.

Manchmal wünschte ich, man könnte sich aufladen, indem man seine Hand in die Steckdose steckt. Im Comic funktioniert das.


Ist dem Dōjinshi "TwistED" zugeordnet.
Themen:
Twisted

Stile:
Tusche

digital?:
Scan aufgeräumt. Bin beim Malen mit dem Ärmel in der Tusche gelandet und habe großzügig Farbe verteilt, wo sie nicht hinsollte.

steps:
gibts heute oder morgen hier: http://rem.electrocute.us

Beschwerde


Kommentare (33)
[1] [2] [3] [4]
/ 4

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  mangablutgirl
2008-08-12T21:09:18+00:00 12.08.2008 23:09
wow , ich glaub so was könnt ich nie zeichnen *es aba will , weiter üb* ,die ganzen details.... un auch noch mit tusche , mit tusche zeichnen kann ich , aba ich wär zu tollpatschig un hätt iwas verwischt ...
*favo+abo*
cyndy
Von: abgemeldet
2008-08-05T23:30:11+00:00 06.08.2008 01:30
Ich muss schon sagen, das gefällt mir wirklich sehr! Fantastisch!
Von: abgemeldet
2008-05-29T16:04:13+00:00 29.05.2008 18:04
.allo.

Ich liebe „Kleinkrambilder“, die so detailfreudig sind wie das hier. Da ich wohl nie im Leben so eine Ausdauer und Engelsgeduld für so viel zeichnerische Kleinigkeiten und Details aufbringen werde, bewundere ich Zeichner sehr, die genau das machen. Bei so was stoße ich immer an meine Grenzen.
Der erste Gedanke, der mir bei diesen Bild durch den Kopf ging, war der Gedanke an ein Bild von Yoshitaka Amano. Es hat ein Paar kleine Parallelen, wie die Detailfreudigkeit, Kreativität, Farbe und Bildaufbau. Und wenn es um Mr. Amano Kunst geht, werde ich richtig weich. :3

Inhaltlich regt das Bild zum Spekulieren an. Ich glaube, dass es dein eigener entwickelter Chara ist, den du da gezeichnet hast. Da ich ihn nicht kenne, bin ich gespannt ob ich mit meinen Vermutungen jetzt richtig liege:

Es wirkt auf mich so, als wenn der Technikberg mit all seinen Verwinkelungen und ineinander verkeilten Zahnrädern sich durch die Erde fressen. Sie drängen den Chara an den Bildrand/Abgrund. (weil auch viele der Teile zu ihn hinstreben) Ich finde es cool, dass du ihn schwebend sitzend gezeichnet hast, das wirkt so, als wenn er symbolisch „vom Boden abgehoben ist“ oder „nicht fest mit beiden Füßen im Leben steht“. Auch die angezogenen Schultern, die riesige Brille und das im Schatten liegende Gesicht, hinterlassen bei mir den Eindruck, als wenn er sich versteckt/verbirgt und lassen ihn zusätzlich unsicher wirken.

Andersrum, entsteht bei mir auch der Eindruck, als wenn er einem riesigen Trümmerberg „den Rücken zuwändet“ und sich so davon distanziert ...

Aber es kann auch sein, das etwas aus der Vergangenheit dabei ist, ihn einzufangen oder einzuholen ...

Grüße CeRo

P.S.: Da ich von einem Internetcafé abhängig bin, habe ich deine Bilder an meinem Heim-PC kommentiert, wo mir deine eigenen Bildkommentare nicht zur Verfügung standen ...

[Kritikergilde]
Von: abgemeldet
2008-01-01T19:03:56+00:00 01.01.2008 20:03
ich schau mir ja immer mal wieder deine bilder an und ich bewundere echt deinen eigenständigen stil. super bild natürlich
Von:  dheny
2007-12-28T15:18:00+00:00 28.12.2007 16:18
was ich mich gerade so frage: sitzt Barbera da in der Luft?
Von: abgemeldet
2007-12-27T18:26:01+00:00 27.12.2007 19:26
Ich les jetzt nix von den vorigen Kommentaren und schreib einfach drauf los:
ich finde Tusche steht deinen Bildern unglaublich gut zu Gesicht.
Tusche riecht toll und Tusche sieht toll aus und sie passt wirklich gut zu dieser Welt, mit der ich mich schändlicherweise nicht auskenne aber so vom...feeling her...aus irgendeinem Grund find ich dass deine Welt in Tusche sehr gut aufgehoben scheint.
Erklären kann ichs nicht aber das ist so momentan ein absolutes Lieblingsbild.
der weiße Flächenanteil rechts gegenüber dieser kruden Mechanik links, die wirkt als würde sie leben und im Schatten wabern wie so ein unheimlicher Bodyguard für diese Figur, die eigentlich nicht wirkt als müsste sie vor wem beschützt werden...uhm...satzbau geht grad schlimm verloren aber auf mich wirkts so: sie hat irgendwie ne Beziehung zu diesem Material hinter ihr, das ist das "Element" das sie beherrscht und in dem sie sich geborgen fühlt, also so in etwa dieser Technikkram da stärkt ihr den Rücken. Die Augen (es is ne Brille oder?Schweißerbrille ?) blitzen ned umsonst so, schätz ich, die hats faustdick hinter den Ohren, spitzbübisch bis bösartig würd ich raten. xD
Ahhhh...ich weiß ned ich bin wirklich versucht das alles wieder zu löschen aber ich brings nochmal aufn punkt:
Tusche = toll
Zeichnung = toll
Raum zum Gedanken schweifen lassen = toll
Rostiger Kommentarschreiberversager war da und wenn ich grad das Wort rostig einbringe...ne, sorry das mute ich uns ned zu. XD
Bevors lächerlich ohne Ende wird.
<3 ich mag das sehr. So.
Von:  Surika
2007-12-12T20:46:27+00:00 12.12.2007 21:46
ich mag die geschichten in deinen bildern, gab. :)

hun, meine erste assoziation ist ein außer kontrolle geratener filmprojektor, was unter anderem an dem lichtstrahl liegen mag.
ich stelle mir vor, wie das ding immer schneller, immer schneller läuft, rattert, zischt, knirscht, kreischt, bis der film irgendwann reißt - und barbara schaut fast unbeteiligt zu.
ein bisschen so stell ich mir den berühmten film vor, der kurz vor eintreten des (beinahen) todes vor einem vorüberziehen soll ...
Von: abgemeldet
2007-12-09T22:36:34+00:00 09.12.2007 23:36
Es ist der helle Wahnsinn, wie du den mechanischen Teil gestaltet hast. Auf den ersten Blick wirkt dieser nämlich wirr und chaotisch, aber nach und nach erkennt man, wie die Zahnräder hintereinander geschaltet sind. Für so viele Details hätte ich keine Geduld xD

Die schwarzen Flächen lassen den weißen Teil auf eine gewisse Weise magisch wirken, als hätte man ein überbelichtetes Foto geschossen. Sehr episch :D

Irgendwie kann ich in letzter Zeit keine kompetenten Kommentare schreiben. Jedenfalls gefällt mir das Bild.
Von:  Cu-Cumber
2007-12-08T21:16:13+00:00 08.12.2007 22:16
O__O
*als al vorschlag*
Von:  MinuU
2007-12-08T18:35:52+00:00 08.12.2007 19:35
Sehr tolle Details! *__*
ja schön wäre es wenn man sich aufladen könnte *seufz* Dann könnte man gleich das Schlafen weglassen und hätte mehr zeit zum zeichnen ~_~
Sie sieht aus als würde sie gleich von dem Elektro-gefriemel hinter ihr aufgefressen aber sie scheint nichts dagegen zu haben....oooder sie wird gar nicht gefressen und ist die Herrin von dem Elektrozeugs, wirkt wie eine Kabel Armee die hinter ihr in Stellung geht *.*
Wieder ein beeindruckendes Bild ! ^_^Y