Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

GenesiS goes...


Regelmäßigkeit K/A
Typ Sonstiges
Ort Düsseldorf
Umgebungskarte des Treffpunkts
Homepage http://genesis-cosplay.de
Kontakt Yuugi-Mutou Kang-in, Nagi, Asako
Beschreibung ~*-GenesiS -*~

- We will always be together ~ forever -


Die Showgruppe GenesiS aus NRW wurde im Oktober 2006 gegründet fand ihren Anfang unter dem Namen TeniCuri, was so viel wie Curious Tennis bedeutete und sollte eine Anlehnung auf die Bezeichung "TeniPuri" für Prince of Tennis sein. Damals spezialisierte sich das Ensemble noch auf Comedy-Sketche über die Anime/Manga-Serie Prince of Tennis und es gründete sich zu dieser Zeit der damalige Kern der Gruppe. Daraufhin entstand der neue Name für die Gruppe: GenesiS.
Es sollte um mehr als nur Prince of Tennis gehen, weshalb der alte Name fehl am Platz war.

Unter neuem Namen trat die Gruppe dann erstmals auf der ConTopia 2007 auf und führte ein, auf Comedy und Parodie basierendes, Stück über Prince of Tennis, Loveless und Kingdom Hearts auf.

Schon bald stand fest, dass das Genre Comedy nicht mehr das war, mit dem man weitermachen wollte und ein neues Konzept wurde ausgearbeitet. Gesucht wurde nach etwas ernsthafteren, etwas, das neuartig war und den Leuten im Gedächtnis bleiben würde. Daraus enstand die Idee, aus dem Horror-Survival-Game für die Playstation 2, Fatal Frame 2: Crimson Butterfly (Hier zu lande Project Zero 2: Crimson Butterfly), ein Stück zu machen. Nachdem das Team neuen Zuwachs bekam, stand der Verwirklichung des Stücks (ca. 1 Std.) nichts mehr im Wege.

Direkt nach dem Auftritt auf der ConTopia 2008 wurde angefangen, das alte Skript zu überarbeiten, sodass der Schwerpunkt nun nicht mehr nur auf dem zweiten Teil der Spieleserie basierte, sondern alle drei Ableger für die Playstation 2 (Fatal Frame I, Fatal Frame II: Crimson Butterfly & Fatal Frame III: The Tormented) miteinander verknüpfte.

Seit Ende 2009 arbeitete das Team an ihrem neuen Stück zum Anime/Manga 07-Ghost, mit welchem sie schon auf mehreren Conventions aufgetreten sind und viel gutes Feedback bekamen. Fortan galt als nächstes Ziel, sich selbst zu übertrumpfen und als Basis für das neue Stück wurde das RPG "Tales of Symphonia" gewählt.

Dieses Stück wurde von vielen Leuten mit geteilter Meinung betrachtet, kam aber dennoch gut an. Als nächstes Ziel wurde fortan gesetzt, Tales of Symphonia für 2012 noch einmal auszubessern und nebenher ein kürzeres, nicht so umfassendes Stück auszuarbeiten. Nach langen Überlegungen fiel die neue Themenwahl auf den Anime "Ouran High School Host Club" und es wurde so schnell wie möglich ein Plot erarbeitet. Im Laufe der Trainings entschieden sich die Mitglieder gemeinsam dazu, ToS nicht auszuarbeiten und erneut aufzuführen und aus dem geplanten 'Kurz-Stück' wurde wieder ein Stück, das etwas über eine Stunde ging.

Comedy war ein lang in den Schlaf verfrachtetes Genre für GenesiS, sodass nicht nur das Umfeld, sondern auch die Mitglieder selbst zunächst etwas skeptisch waren, was im Endeffekt jedoch nicht mehr als relevant angesehen wurde und das neue Stück mit besonders viel Mühen erarbeitet wurden.

Zur Saison 2013 hatte sich GenesiS einem weiteren Anime- und Mangaklassiker zugewandt. In diesem Jahr wurden die Zuschauer in das umfassende Universum der bekannten „Detektiv Conan“-Reihe entführen und wurden Teil eines spannenden Falls in der Villa eines Wohlhabenden Schönlings.

Schon während den ersten Auftritten mit diesen Stück wurde darüber nachgedacht, welches Stück im folgenden Jahr aufgeführt werden soll.

Die Wahl fiel auf den beliebten Newcomer-Anime "Magi - The Labyrinth of Magic". Das Stück zu "Detektiv Conan" wird noch bis zum Frühjahr 2014 aufgeführt und dann durch das neue Stück ersetzt.
Vergangene Events
Eventreihen-Admins  Yuugi-Mutou
 Kang-in
Zurück zu den Eventreihen