Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

KOREA TAG 2016 (Eintritt FREI)


Datum
Adresse
LSI Bochum
Laerholzstr. 84
44801 Bochum
Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Treffpunkt
Kategorie Messe / Großveranstaltung
Größenordnung 500-2000 Besucher
Homepage http://www.lsi-bochum.de/
Kontakt VisualCulture
Offizieller Veranstalter Landesspracheninstitut Bochum
Beschreibung K-Pop-Dance, Hanbok und Noraebang Korea-Tag geht in die zweite Runde

Im Landesspracheninstitut (LSI) in der Ruhr-Universität Bochum steht am Samstag, den 12. November, alles im Zeichen der koreanischen Kultur und Lebensart. Auf die Besucher des zweiten Korea-Tages wartet ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen. Der Eintritt ist frei. Der Korea-Tag findet mit freundlicher Unterstützung der Korea Foundation statt.

Über den Tag verteilt können die Besucher die modere Alltagskultur und die traditionellen Künste Koreas kennenlernen und hautnah miterleben. Eröffnet wird der Korea-Tag mit einer Taekwondo-Vorführung der Sportakademie Lee, die hier im Revier von Großmeister Lee Yoo-Hwan seit über 30 Jahren erfolgreich geführt wird. Die Kampfkunst-Demonstration fasziniert durch Schnelligkeit, Dynamik und variationsreiche Verteidigungstechniken. Anschließend startet das reguläre Tagesprogramm. Auf die Besucherinnen und Besucher warten zahlreiche Workshops und Vorträge mit den Schwerpunkten Leben, Studieren und Reisen in Korea. Sportlich wiederum geht es bei den K-Pop-Dance-Workshops mit Shin Hyo Jo zu. Koreafans können bei der Tanzlehrerin typische Bewegungsabläufe des K-Pop-Tanzens erlernen und studieren in nur 45 Minuten eine kurze Choreografie ein. Passend dazu wird im Noraebang-Raum das Klassenzimmer zum Karaoke-Hotspot. Zu einem Instrumental-Playback können hier koreanische K-Pop-Gassenhauer live mitgesungen werden. Wer lieber selbst musizieren möchte, kommt bei den Trommelworkshops mit Frau Lee auf seine Kosten.

Bei der Hanbok-Anprobe wird es wieder ruhiger. Interessierte können in die original koreanischen Trachten schlüpfen, die von der Wonkwang Digital University (Iksan) extra für den Korea-Tag angefertigt worden sind. In den Mini-Sprachkursen haben die Besucher die Möglichkeit, in die koreanische Sprache hineinzuschnuppern und Basics der Höflichen Sprache, sowie der Standard- und Umgangssprache kennenzulernen. Traditionelle Spiele für Groß und Klein, Kalligrafie und eine koreanische Teebar runden das Rahmenprogramm ab. Um die Verpflegung kümmert sich der Kimbap Spot aus Dortmund. Das Team um Kyung-Ah Meiers hat sich auf veganes Korean Soulfood spezialisiert. Auf der Speisekarte stehen unter anderem Kimbap, das koreanische Pendant zu Sushi, Reiskuchenspieße und Glasnudelsalat.

Der Eintritt ist FREI.

Weitere Programmpunkte:
+ Dance Dance Revolution
+ Norebang/Karaoke
+ Traditionelles Spiel Yut
+ KPOP Merchandise
+ Vorleseaktion „Damals, als die Tiger noch Tabak rauchten"
Bin ich dabei?


17 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 VisualCulture
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück