Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Reading Panels- Die Comiclesung (mit Mawil (Kinderland))


Datum -
Adresse
Dresdner Comicladen (Bautzner Straße 30, 01099 Dresden)
Sabotage Dresden (Bautzner Str. 75 HH)
Deutschland, Sachsen
Kategorie Regionales (Sonstiges)
Größenordnung 50-100 Besucher
Homepage https://www.facebook.com/readingpanels
Kontakt katja-klengel@gmx.de
Offizieller Veranstalter Blickwerk e.v, Katja Klengel, Thomas Bröse
Beschreibung Genauer Treffpunkt:
16.09.14 Signierstunde mit Mawil im Dresdner Comicladen (ab 18Uhr)
17.09.14 szenische Comiclesung mit Mawil aus seinem Comic "Kinderland" im Dresdner Club Sabotage


Eintrittspreis:
5€

Ungefährer Ablauf:
„Reading Panels-die Comiclesung“- zurück vom Sommerurlaub!
Nach einer langen Sommerpause im Sabotage sind wir endlich zurück mit
Reading-Panels- die Comiclesung. Pünktlich zur ersten Herbstmelancholie
öffnen wir am 17.September um 20Uhr die Pforten für ein Kulturprogramm
der besonderen Art. Nachdem wir bereits zwei großartige Leseabende über die
Bühne gebracht haben, erwarten wir nun einen epischen Leseabend.
Star-Comiczeichner Mawil aus Berlin kommt nach Dresden und bringt uns
seinen 300-seitigen, teils autobiographischen, Comic Kinderland mit
(Max&Moritz preis 2014). Der Comiczeichner selbst und weitere Comic-
zeichnerkollegen lesen szenisch aus dem Werk während die Bilder dynamisch
an die Wand projiziert und mit Geräuschen unterlegt. Am 16. September, um
18 Uhr, signiert der Künstler seinen Comic im Dresdner Comicladen

Unser Gast:Mawil

Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der
Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 7a hat
Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm
dabei helfen kann, ist ausgerechnet dieser unheimliche
Neue aus der Parallelklasse…Mit Verve und Humor erzählt
Mawil von Freundschaft,Mut und Vertrauen, einer Kindheit
zwischen Jungen Pionieren und Kirche, von „verschwundenen“
Vätern und heimlich belauschtem Getuschel übers
„Rübermachen“, von der „Angabe des Todes’’ und einem
Tischtennisturnier Am Vorabend der Wende.
Mawil wurde 1976 in Ostberlin geboren. Schon in der Schule
zeichnete er Comics, die er später in Fanzines veröffentlichte.
Nach der Wende und seinem Abitur studiere er Kommunikations
-design an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, wo er
mehr Comics zeichnete und 2003 mit dem Band Wir können
ja Freunde bleiben diplomierte.Dieses und weitere Bücher
erschienen seitdem bei Reprodukt und wurden in mehrere
Sprachen übersetzt.Wenn er nicht mit dem Goethe-Institut
um die Welt reist, lebt Mawil immer noch in Berlin, zeichnet
regelmäßig für den Tagesspiegel,
unterrichtet oder arbeitet
am nächsten Buch.
www.mawil.net
www.reprodukt.com
www.facebook.de/readinganels






falls das Programm noch nicht feststeht, schreib das einfach hier dazu.


Bin ich dabei?


1 Mitglied hat sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 Leaf_van_Genova
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück