Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

manga do - der Weg des Manga vom japanischen Holzschnitt zu Manga und Anime


Datum -
Adresse
Gasteig München
Rosenheimer Straße 5
81667 München
Deutschland, Bayern
Treffpunkt
Kategorie Regionales (Sonstiges)
Größenordnung 500-2000 Besucher
Homepage http://www.gasteig.de/veranstaltungen-und-tickets/veranstaltungen/manga-do-der-weg-des-manga-vom-japanischen-holzschnitt.html,v25989
Diese Veranstaltung wird von Animexx unterstützt
Offizieller Veranstalter Münchner Volkshochschule GmbH
Beschreibung Eintrittspreis:
Die Ausstellung ist kostenlos.


Die Ausstellung (mit Begleitprogramm) zeigt die Verbindungen der japanischen ukiyo-e, Blockbücher und Farbholzschnitte, hin zum modernen Manga und Anime.

Dramatisches Geschehen, übernatürliche Kräfte, Komik und Erotik sind traditionelle Themen der ukiyo-e, kennzeichnen jedoch auch viele der heutigen Mangas und Animes. Als die ukiyo-e-Drucke im 19. Jahrhundert nach Europa und Amerika gelangten, begeisterte man sich für die klare Linienführung, das Kolorit, die oft kühnen Perspektiven, die fremdartige Welt des japanischen Theaters und der Schönheiten in den Vergnügungsvierteln, oder auch für die stimmungsvollen Landschaften.

Ab den 1920er Jahren entstanden, auch unter dem Einfluss amerikanischer und europäischer Comics, in Japan moderne Mangas in Form von Bildgeschichten in Fortsetzungen; ab den 1950er Jahren geradezu explosiv in Zeitschriften und als Bücher. Seit ca. 20 Jahren erobern sie auch die westlichen Märkte – ebenso wie der parallel entstandene Anime (Zeichentrick-, Animationsfilm).

Die Ausstellung zeigt ukiyo-e aus der Sammlung Günter Beck »Hokusai manga«, »erotische Frühjahrsbilder«, bis hin zu Karikaturen der Übergangszeit zum modernen Japan. Außerdem wird aus verschiedenen Blickwinkeln die Welt des »modernen« Mangas erkundet.

Kuratoren sind Günter Beck (ukiyo-e), Fotograf und Sammler japanischer Bildkultur in Pforzheim und Dr. Freddy Litten (Manga; Begleitprogramm), Sinologe und Wissenschaftshistoriker. Er beschäftigt sich seit einem Jahrzehnt mit Anime und Mangas.

Eröffnung:
25. Januar 2014 um 18:00 Uhr
Foyer Kleiner Konzertsaal
Führung durch die Ausstellung mit Günter Beck und Dr. Freddy Litten

In Zusammenarbeit mit der MVHS und Animexx e. V. (MSB)
Bin ich dabei?


51 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 cato
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück