Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

12. Japanisches Filmfestival der Nippon Connection e.V.


Datum -
Adresse
Campus Bockenheim
Jügelstraße 1
60325 Frankfurt am Main
60329 Frankfurt am Main
Deutschland, Hessen
Kategorie Japan-Kulturveranstaltung
Größenordnung 500-2000 Besucher
Homepage http://www.nipponconnection.com/
Kontakt info@nipponconnection.com
Offizieller Veranstalter Nippon Connection e.V.
Beschreibung Das Nippon Connection Filmfestival richtet sich an alle, die sich für alte und brandneue japanische Filme sowie japanische Kultur interessieren.

12. Japanisches Filmfestival Nippon Connection
2. bis 6. Mai 2012 in Frankfurt am Main

Vom 2. bis 6. Mai 2012 laden wir Sie wieder ein, die verschiedenen Facetten Japans in einem Programm zu erleben, das sich nicht mit Standards zufrieden gibt. Viele unserer 142 Filme erleben in Frankfurt am Main ihre internationalen Premieren und sind nur bei uns außerhalb Japans zu sehen. Ganz besonders beeinflusst hat das diesjährige Programm natürlich die Katastrophe vom 11. März 2011. In einem Schwerpunkt zeigen wir Filme, die sich mit dem Trauma, das das ganze Land geprägt hat, auseinandersetzen. Angesichts der neu aufkeimenden Protestbewegungen in Japan blicken wir in der NIPPON RETRO dieses Jahr auf die Protestkultur der vergangenen 50 Jahre zurück.

Abgerundet wird das Festival wieder durch zahlreiche Rahmenprogramm- veranstaltungen mit Workshops, Ausstellungen, Vorträgen, Performances, Parties und vielem mehr. Wir laden Sie ein, mit uns auch hinter die Leinwand zu blicken, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, gemeinsam mit uns und zahlreichen Gästen aus Japan lebendigen Kulturaustausch zu feiern. Denn das heißt für uns: NIPPON CONNECTION.

Viel Spaß bei NIPPON CINEMA, bei NIPPON VISIONS, bei NIPPON RETRO, bei NIPPON CULTURE und bei NIPPON KIDS.

» Nippon Cinema

Ein folgenreiches Jahr liegt hinter uns. Die Ereignisse vom 11. März 2011 haben auch in der japanischen Filmindustrie Spuren hinterlassen. Viele Kinos mussten wegen der Schäden, die der Tsunami und das Erdbeben hinterlassen haben, vorübergehend schließen. Die Befürchtung, dass im Anschluss die Filmtheater wegen eingeschränkter Stromversorgung geschlossen bleiben müssten, hat sich nicht bewahrheitet. Was die Menschen dennoch aus den Kinos fernhielt, war die veränderte Stimmung der Bevölkerung. Deshalb sanken die Gesamteinnahmen an den japanischen Kinokassen im letzten Jahr um 18% auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. Trotz einer neuen Offenheit für Co-Produktionen und eines Zuwachses ausländischer Filmeinkäufe für 2012 blieben dabei einheimische Produktionen an der Spitze. Ein weiterer Effekt der Dreifachkatastrophe war, dass viele Filmproduktionen entweder verschoben oder vollständig gecancelt wurden. Dafür sind in den letzten 12 Monaten zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme entstanden, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Katastrophe und ihre Folgen direkt verarbeiten. Innerhalb der gewohnt breiten Programmauswahl bilden beim zwölften NIPPON CONNECTION Festivalfilme, die aktuell zu dem Thema Bezug nehmen, einen Programmschwerpunkt.

Dank der erneuten Unterstützung durch das Bankhaus Metzler gehen alle Premierenfilme in der Sektion NIPPON CINEMA ins Rennen um unseren Publikumspreis, den NIPPON CINEMA AWARD.

»Nippon Visions

„2011 hat sich in Japan alles verändert. Seit dem 11. März 2011 herrscht eine neue Stimmung. Filme von 2010 erscheinen uns wie die graue Vergangenheit, und manche wirken einfach völlig leer.“ Eine japanische Kollegin beschreibt während der Programmauswahl fast beiläufig, was sich im japanischen Gegenwartskino weiterhin manifestieren wird: Eine tiefgreifende Zäsur hat stattgefunden, die nicht mehr rückgängig zu machen ist. Künstler und Regisseure aller Arbeitsbereiche stehen seit einem Jahr vor der Herausforderung, eine Situation zu verarbeiten, die sich jeder Beschreibung entzieht. Während Studioproduktionen noch immer finanzielle Probleme bewälti- gen müssen, ist es vielleicht das unabhängige Kino, das die Freiheit bieten wird, hierfür angemessene Ausdrucksformen zu entwickeln. Japan zeigte in den letzten Jahren eindrucksvoll, wie relevant und gleichermaßen fruchtbar freie Produktionen heute dort sind. Der junge japanische Film spricht zentrale gesellschaftliche Themen mit einer deutlichen, wiedererkennbaren und intelligenten Sprache an, die mehr denn je ungemein neugierig auf Zukünftiges macht.

Zum dritten Mal wird in Zusammenarbeit mit der Japan Visualmedia Translation Academy (JVTA) eine international besetzte Jury den NIPPON VISIONS AWARD verleihen, der dem vielversprechendsten Talent der Programmsektion eine kostenlose Untertitelung des nächsten Films garantiert.


»Nippon Retro
Visual Resistance: Protest-Kultur im japanischen Dokumentarfilm

In der hiesigen Medienberichterstattung nach der Dreifachkatastrophe vom 11. März 2011 wurde mit Verwunderung das Ausbleiben öffentlicher Massenkundgebungen von Kernkraftgegnern in Japan registriert. Das vermeintliche Harmoniebedürfnis der Japaner und deren Obrigkeitshörigkeit, so der eilige Fernbefund, seien die Gründe für das Fehlen einer Protestkultur in Japan. Nun mag es stimmen, dass die Zivilgesellschaft in Japan weniger stark ausgeprägt ist als in vielen westlichen Ländern, und die offene Konfrontation eher gemieden als gesucht wird, doch heißt das nicht, dass es in Japan nicht auch eine ausgeprägte Protestkultur gibt. Der Protest gegen den amerikanisch-japanischen Sicherheitsvertrag vor 50 Jahren, an dem Hunderttausende teilnahmen, die Studentenproteste der späten 60er Jahre, die wesentlich heftiger ausgetragen wurden als jene in Europa oder den USA (THE OPPRESSED STUDENTS, PREHISTORY OF THE PARTISANS), der militante Widerstand der Bauern gegen den Bau des Flughafens in Narita (SUMMER IN NARITA), die Proteste der Opfer von Umweltschäden (MINAMATA: THE VICTIMS AND THEIR WORLD) oder die Squats der Folk-Guerilla-Bewegung (UNDERGROUND SQUARE) sind beredte Zeugnisse für öffentlichen Protest in Japan, der mitunter auch vor Gewalt nicht zurückschreckte. Blutige Massenproteste wie in der Vergangenheit stellen heute zwar die Ausnahme dar, doch sind an ihre Stelle zahlreiche neue Formen von Protest und Widerstand getreten (AMATEUR RIOT). (Dr. Roland Domenig, Wien)

Vor jedem Film der NIPPON RETRO wird Dr. Roland Domenig eine kurze Einführung geben.


»Nippon Culture

Die Programmreihe NIPPON CULTURE ist wieder prall gefüllt und gibt einen interessanten Einblick in die vielen Facetten der japanischen Kultur. Ein Themenschwerpunkt liegt in diesem Jahr – wie sollte es anders sein – auf der Erinnerungskultur: Zeitgenössische Fotokunst und Installationen dokumentieren den Blick japanischer und deutscher Künstler auf die Katastrophe vom 11.März 2011, eine Hörspiellesung von und mit Jörg Buttgereit sowie Vorträge und Veranstaltungen der Japanologie der Goethe-Universität Frankfurt bieten verschiedene Ansatz- punkte einer Auseinandersetzung mit den Ereignissen von vor einem Jahr.

Aber auch die klassischen Künste sind wieder vertreten, so etwa eine Ausstellung von Meistern der Zen-Kalligraphie, die traditionelle Kunst des Geschichtenerzählens Rakugo und ein japanischer Stummfilmerzähler. Zahlreiche Workshops wie über das Tragen des Kimono, Taiko-Trommeln oder die japanischen Wagashi-Süßigkeiten laden zum Ausprobieren ein. Besucher, die hinter die Kulissen des japanischen Films schauen möchten, kommen mit Vorträgen, Filmemachergesprächen und der Podiumsdiskussion auf ihre Kosten.

Natürlich darf bei NIPPON CONNECTION auch wieder ausgelassen gefeiert werden! Dieses Jahr sorgen unter anderem die Band Gothika und der heißbegehrte Underground-DJ SiSeN für lange frühsommerliche Partynächte.

» Nippon Kids

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr bieten wir auch 2012 wieder ein eigenes Programm für unsere Besucher von 6 – 12 Jahren an. Dieses Jahr gibt es sogar noch mehr zu entdecken! Die Workshops bieten den Kleinen Einblicke in die japanische Küche, das Filmemachen und traditionelle Spiele, während die Eltern Zeit haben, das Festival zu erkunden. Daneben gibt es natürlich auch ein buntes Filmprogramm für Kinder.

Mit freundlicher Unterstützung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Frankfurt.



Für weitere aktuelle Infos empfehle ich: www.nipponconnection.com oder 12th Japanese Film Festival @ Facebook


- Diese Veranstalltung wurde nicht von einem Mitarbeiter des Nippon Connection e.V. erstellt. Fragen daher bitte an info@nipponconnection.com richten. -
Bin ich dabei?


52 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
amazon
AnimePro Nippon Connection 2012

Sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen - kurzum: Japan erleben! Zum zwölften Mal ermöglichte die Nippon Connection, das alljährliche japanische Filmfestival in Frankfurt am Main, einen Einblick in das Land der Kirschblüten und Katastrophen.

Weiterlesen
Eintritt:

Das Festival selbst könnt ihr gratis besuchen, das Ambiente, Verkaufsstände, Bars und Snacks sind für alle zugänglich. Für die einzelnen Filme zahlt ihr wie im Kino Eintritt und bekommt auch wie im Kino Ermäßigungen z.B. für Studenten.

Veranstaltungsort & Anfahrt

» Festivalzentrum

Studierendenhaus
Campus Bockenheim
Jügelstraße 1
60325 Frankfurt am Main

Haltestelle Bockenheimer Warte:
U 4, 6, 7
Straßenbahn 16
Bus 32, 36, 50, 75, n1, n11

Parkhaus an der Adalbertstraße und Parkplatz am Depot (Bockenheimer Warte)


» Jügelhaus

Campus Bockenheim
Mertonstr. 17
Frankfurt-Bockenheim

Haltestelle Bockenheimer Warte:
U 4, 6, 7
Straßenbahn 16
Bus 32, 36, 50, 75, N1, N11

Parkplatz am Depot (Bockenheimer Warte)


» Kino im Deutschen Filmmuseum

Schaumainkai 41
Frankfurt-Sachsenhausen
www.deutsches-filminstitut.de

Haltestelle Schweizer Platz: U 1, 2, 3, 8
Haltestelle Schweizer/Gartenstraße: Straßenbahn 15, 16

Parkhaus Am Theater


» Orfeo's Erben

Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
www.orfeos.de

Haltestelle Nauheimerstraße: Straßenbahn 17
Haltestelle Varrentrappstraße: Straßenbahn 16, 17
Haltestelle Westbahnhof: U 3, 4, 5, 6 / Straßenbahn 17 / Bus 36, 73
Haltestelle Festhalle/Messe: U 4 / Straßenbahn 16, 17 / Bus 32, 50, N 83


» Kunstraum Westend

Beethovenstr. 35
Frankfurt-Bockenheim

Haltestelle Westend: U 6, 7 / Bus 36, 50
Haltestelle Festhalle/Messe: U 4 / Straßenbahn 16, 17 / Bus 32, 50
Haltestelle Senckenberg Museum: Bus 32, 72
Haltestelle Kettenhofweg: Bus 50


» AusstellungsHalle 1A

Schulstraße 1a
Frankfurt-Sachsenhausen
www.ausstellungshalle.info

Haltestelle Südbahnhof: U 1, 2, 3, 8 / S-Bahn 3, 4, 5, 6 / Straßenbahn 14, 15, 16
Haltestelle Römer: U 4, 5 / Straßenbahn 11, 12, 14, 18
Haltestelle Elisabethenstraße: Bus 30, 36
Haltestelle Eiserner Steg / Schulstraße: Bus 46


Nippon Cinema

Spoiler

A HONEYMOON IN HELL: MR. AND MRS. OKI’S FABULOUS TRIP

Ohkike no tanoshii ryoko 大木家のたのしい旅行 新婚地獄篇
Regie: Ryuichi HONDA
Japan 2011, HDcam, 121 Min., OmeU

Freitag 4.5. 17:00 Uhr Festivalzentrum
Samstag 5.5. 22:30 Uhr Orfeo's Erben
Europapremiere in Anwesenheit von Ryuichi HONDA
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Casting Blossoms to the Sky

Kono sora no hana: Nagaoka hanabi monogatari この空の花−長岡花火物語
Regie: Nobuhiko OBAYASHI
Japan 2011, Blu-Ray, 160 Min., OmeU

Samstag 5.5. 14:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Children who Chase Lost Voices from Deep Below

Hoshi wo ou kodomo 星を追う子ども
Regie, Drehbuch & Kamera: Makoto SHINKAI
Japan 2011, HDcam, 116 Min., OmeU

Samstag 5.5. 12:00 Uhr Festivalzentrum
Samstag 5.5. 20:00 Uhr Orfeo's Erben
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Deadball

デッドボール
Regie: Yudai YAMAGUCHI
Japan 2011, HDCAM, 99 Min., OmeU

Samstag 5.5. 22:15 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Fish on Land

Seiji: Riku no sakana セイジー陸の魚―
Regie: Yusuke ISEYA
Japan 2011, HDcam, 108 Min., OmeU

Freitag 4.5. 14:30 Uhr Festivalzentrum
Europapremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Fukushima Hula Girls

Ganbappe fura garu! Fukushima ni ikiru. Kanojotachi no ima がんばっぺ フラガール! ~フクシマに生きる。彼女たちのいま~
Regie: Masaki KOBAYASHI
Japan 2011, HDCAM, 102 Min., OmeU

Sonntag 6.5. 12:00 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Hara-Kiri: Death of a Samurai

Ichimei 一命
Regie: Takashi MIIKE
Japan/UK 2011, HDcam (2D-Version), 126 Min., OmeU

Freitag 4.5. 12:00 Uhr Festivalzentrum
Sonntag 6.5. 22:30 Uhr Orfeo`s Erben
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Kotoko

Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera & Schnitt: Shinya TSUKAMOTO
Japan 2011, DigiBeta, 91 Min., OmeU

Samstag 5.5. 17:30 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere in Anwesenheit von Shinya TSUKAMOTO
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Love Strikes!

Moteki モテキ
Regie: Hitoshi ONE
Japan 2011, DigiBeta, 118 Min., OmeU

Sonntag 6.5. 17:00 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Monsters Club

モンスターズクラブ
Regie & Drehbuch: Toshiaki TOYODA
Japan 2011, HDcam, 72 Min., OmeU

Freitag 4.5. 22:15 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere in Anwesenheit von Toshiaki TOYODA
Wettbewerb Nippon Cinema Award


My Back Page

マイ バック ページ
Regie: Nobuhiro YAMASHITA
Japan 2011, 35mm, 141 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 17:00 Uhr Festivalzentrum
Freitag 4.5. 22:30 Uhr Orfeo's Erben
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


No Man's Zone

Mujinchitai 無人地帯
Regie & Drehbuch: Toshi FUJIWARA
Japan / Frankreich 2012, Blu-ray, 104 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 19:45 Uhr Festivalzentrum
Freitag 4.5. 20:00 Uhr Orfeo's Erben
In Anwesenheit von Toshi FUJIWARA


Our Homeland

Kazoku no kuni かぞくのくに
Regie & Drehbuch: Yonghi YANG
Japan 2012, HDcam, 100 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 20:00 Uhr Orfeo's Erben
Sonntag 6.5. 19:45 Uhr Festivalzentrum
In Anwesenheit von Yonghi YANG


Postcard

Ichimai no hagaki 一枚のハガキ
Regie & Drehbuch: Kaneto SHINDO
Japan 2010, 35mm, 114 Min., OmeU

Mittwoch 2.5. 19:15 Uhr Festivalzentrum
Sonntag 6.5. 20:00 Uhr Orfeo's Erben
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Ringing in Their Ears

Gekijouban Shinsei Kamattechan rokkun roru wa nariyamanai
劇場版 神聖かまってちゃん ロックンロールは鳴り止まないっ
Regie & Drehbuch: Yu IRIE
Japan 2011, HDcam, 89 Min., OmeU

Mittwoch 2.5. 22:15 Uhr Festivalzentrum
Donnerstag 3.5. 22:30 Uhr Orfeo's Erben
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Saya Zamurai

さや侍
Regie & Drehbuch: Hitoshi MATSUMOTO
Japan 2011, 35mm, 113 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 22:15 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Sukiyaki

Gokudo meshi 極道めし
Regie: Tetsu MAEDA
Japan 2011, DigiBeta, 108 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 14:30 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


Tada's Do-It-All House

Mahoro ekimae Tada benriken まほろ駅前多田便利軒
Regie: Tatsushi OMORI
Japan 2011, 35mm, 112 Min., OmeU

Samstag 5.5. 19:45 Uhr Festivalzentrum
Europapremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


The Egoists

Keibetsu 軽蔑
Regie: Ryuichi HIROKI
Japan 2011, 35mm, 136 Min., OmeU

Sonntag 6.5. 14:30 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award


The Woodsman and the Rain

Kitsutsuki to ame キツツキと雨
Regie: Shuichi OKITA
Japan 2011, 35mm, 129 Min., OmeU


Freitag 4.5. 19:45 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Cinema Award



Nippon Visions

Spoiler

3.11 Tomorrow

Sendai Short Film Festival Project
Japan 2011, 137 Min, Blu-ray, OmeU

Donnerstag 3.5. 14:45 Uhr Festivalzentrum
Weltpremiere in Anwesenheit von Ryusuke HAMAGUCHI


About the Pink Sky

Momoiro sora oももいろそらを
Regie, Drehbuch & Kamera: Keiichi KOBAYASHI
Japan 2011, Blu-ray, 113 Min., OmeU

Mittwoch 2.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Visions Award


Come As You Are

Soro nante kudaranai ソーローなんてくだらない
Regie & Drehbuch: Kouta YOSHIDA
Japan 2011, HDcam, 102 Min., OmeU

Freitag 4.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Visions Award


Coming Out Story

Regie: Kei UMEZAWA
Japan 2011, MiniDV, 60 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premiere in Anwesenheit von Kei UMEZAWA und Takuma INOMOTO
Wettbewerb Nippon Visions Award


Die! Directors, Die!

Shine! Shine! Shinema 死ね! 死ね! シネマ
Regie & Drehbuch: Makoto SHINOZAKI
Japan 2011, MiniDV, 72 Min., OmeU

Freitag 4.5. 12:30 Uhr Festivalzentrum
Europapremiere
Wettbewerb Nippon Visions Award


ENCOUNTERS / Dressing Up

ENCOUNTERS
Regie, Drehbuch, Kamera, Musik & Weltvertrieb: Takashi IITSUKA
Japan 2011, MiniDV, 30 Min., OmeU

Dressing Up
Regie, Drehbuch, Schnitt & Weltvertrieb: Yuka YASUKAWA
Japan 2012, MiniDV, 70 Min., OmeU

Sonntag 6.5. 14:45 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premieren in Anwesenheit von Takashi IITSUKA
Wettbewerb Nippon Visions Award (Dressing Up)


Fukushima: Memories of a Lost Landscape

Soma kanka: Dai ichi bu - Ubawareta tochi no kioku
相馬看花 ―第一部 奪われた土地の記憶―
Regie, Produktion & Kamera: Yojyu MATSUBAYASHI
Japan 2011, Blu-ray, 109 Min., OmeU

Samstag 5.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Visions Award (Dressing Up)


Goodbye (or Not!)

Moshikashitara Bye, Bye! もしかしたらバイバイ!
Regie & Drehbuch: Quanah TAKAHATA, Hirohito TAKINO
Japan 2011, HDcam, 72 Min., OmeU

Donnerstag 3.5. 17:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premiere
Wettbewerb Nippon Visions Award


Intimacy

Shinmitsusa 親密さ
Regie, Drehbuch & Weltvertrieb: Ryusuke HAMAGUCHI
Japan 2011, HDcam, 136 Min., OmeU

Freitag 4.5. 19:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premiere in Anwesenheit von Ryusuke HAMAGUCHI
Wettbewerb Nippon Visions Award


It May Be That Beauty Has Strengthened Our Resolve – Masao Adachi

Il se peut que la beauté ait renforcé notre résolution - Masao ADACHI
Regie, Produktion & Kamera: Philippe Grandrieux
Frankreich 2011, DigiBeta, 74 Min., OmeU

Freitag 4.5. 14:45 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere


Kanzeon

Regie & Produktion: Neil Cantwell, Tim Grabham
Japan 2011, DigiBeta, 87 Min., OmeU

Sonntag 4.5. 20:15 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere


onedotzero: j-star 11

Sonntag 6.5. 12:30 Uhr Festivalzentrum


Project Dengeki

Sonntag 6.5. 17:15 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premieren in Anwesenheit von Ai WATANABE und Masaki DAIKUHARA


River

Regie: Ryuichi HIROKI
Japan 2011, HDcam 89 Min., OmeU

Samstag 5.5. 12:30 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere


Shing Shing Shing

しんしんしん
Regie: Kohei SANADA
Japan 2011, HDcam, 135 Min., OmeU

Samstag 5.5. 17:15 Uhr Festivalzentrum
Weltpremiere in Anwesenheit von Kohei SANADA
Wettbewerb Nippon Visions Award


The Sketch of Mujo

Mujo sobyo 無常素描
Regie: Koichi OMIYA
Japan 2011, Blu-ray, 75 Min., OmeU

Freitag 4.5. 17:15 Uhr Festivalzentrum
Deutschlandpremiere
Wettbewerb Nippon Visions Award


The Sound of Light / Friends of Jack

The Sound of Light
Hikari no oto ひかりのおと
Regie: Juichiro YAMASAKI
Japan 2011, HDcam, 89 Min., OmeU

Friends of Jack
Jack no yujin ジャックの友人
Regie: Shintaro NAKASHIMA
Japan 2012, MiniDV, 24 Min., OmeU

Samstag 5.5. 14:45 Uhr Festivalzentrum
Wettbewerb Nippon Visions Award (The Sound of Light)

Spaces in Between: Indie Animated Shorts from Japan

Donerstag 3.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum
In Anwesenheit von Atsushi WADA


Sugar Baby / Ranshin

Sugar Baby
シュガー・ベイビー
Regie: Hiroki KUMAMOTO
Japan 2011, MiniDV, 53 Min., OmeU

Ranshin
乱心
Regie: Keisuke TOMINAGA
Japan 2011, MinDV, 57 Min., OmeU

Samstag 5.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premieren in Anwesenheit von Hiroki KUMAMOTO und Keisuke TOMINAGA


Zero Man vs. the Half Virgin

Hanbun shojo to zero otoko 半分処女とゼロ男親密さ
Regie & Drehbuch: Sakichi SATO
Japan 2011, DVcam, 105 Min., OmeU

Mittwoch 2.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum
Internationale Premiere
Wettbewerb Nippon Visions Award




Nippon Retro

Spoiler

Gewaltopia: Motoharu JONOUCHI’s Images of Protest

Document 6.15
Japan 1961, 16mm, 19 Min., OmeU, Deutschlandpremiere
Gewaltopia Trailer

Japan 1968, 16mm, 12 Min., OmeU
Hi-Red Centre Shelter Plan

Japan 1964, 16mm, 19 Min., OmeU
Shinjuku Station

Japan 1961, 16mm, 19 Min., OmeU
Regie: Motoharu JONOUCHI

Freitag 4.5. 18:00 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum
mit einer Einführung von Julian Ross (University of Leeds)

The Oppressed Students

(Assatsu no mori: Takasaki keizai daigaku toso no kiroku)
圧殺の森-高崎経済大学闘争の記録
Regie: Shinsuke OGAWA
Japan 1967, DigiBeta, 105 Min., OmeU

Freitag 4.5. 20:30 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum

Summer in Narita

(Nihon Kaiho sensen: Sanrizuka no natsu)
 三里塚 第二砦の人々


Regie: Shinsuke OGAWA

Japan 1968, 16 mm, 108 Min., OmeU

Freitag 4.5. 16:00 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum


Prehistory of the Partisans


(Paruchizan zenshi) パルチザン前史

Regie: Noriaki TSUCHIMOTO



Japan 1969, 16mm, 120 Min., OmeU

Samstag 5.5. 18:00 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum


Underground Square

(Chika hiroba)
 地下広場


Regie: Keiya OUCHIDA



Japan 1969, 16mm, 90 Min., OmeU

Samstag 5.5. 20.30 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum


Minamata-The Victims and Their World
ⓒ Shiota TAKESHI

(Minamata: Kanja-san to sono sekai) 
水俣ー患者さんとその世界


Regie: Noriaki TSUCHIMOTO


Japan 1971, 16mm, 120 Min., OmeU

Sonntag 6.5. 20:30 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum


Amateur Riot

(Shiroto no ran) 素人の乱
Regie: Yuki NAKAMURA
Japan 2010, 35mm, 143 Min., OmeU

Samstag 5.5. 16:00 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum
Europapremiere


Yasukuni

Regie: Ying LI



Japan / VRC 2007, 35mm, 123 Min., OmU

Sonntag 6.5. 18:00 Uhr Kino im Deutschen Filmmuseum





Nippon Culture

Spoiler

Eröffnungslounge

DJ, Food, Drinks, Visuals!
Mittwoch 2.5. 21:00 Uhr Festivalzentrum
Eintritt frei


JAPAN : SHIFTED – Ausstellung

Vernissage
Donnerstag 3.5. 19:00 Uhr
Öffnungszeiten
Freitag 4.5. – Donnerstag 17.5. 11:00 – 19:00 Uhr
AusstellungsHalle 1A
Eintritt frei


Ausstellung Zen-Kalligraphie

Öffnungszeiten
Mittwoch 2.5 + Donnerstag 3.5. 14:00 - 19:00 Uhr, Freitag 4.5. 14:00 - 22:00 Uhr, Samstag 5.5. + Sonntag 6.5. 12:00 - 18:00 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Freitag 4.5. 19:00 Uhr
Kunstraum Westend
Eintritt frei


Benshi-Brilliance!

Ichiro KATAOKA and OTOWAZA present JIROKICHI THE RAT
Samstag 5.5. 18:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Festivalparty

mit DJane HITO und Daisuke PAK aka ODD (Osaka / Berlin)
Live Act: Pole Dancing by MAKI
Samstag 5.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum KOZ


Filmemachergespräche

Atsushi WADA (Regisseur THE GREAT RABBIT)
Donnerstag 3.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum K2
Special: The New Generation - Junge Filmemacher aus dem Nippon Visions Programm stellen ihre Filme vor
Freitag 4.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum K2
Shinya TSUKAMOTO (Regisseur KOTOKO)
Samstag 5.5. 22:30 Uhr Festivalzentrum K2
Eintritt frei


Filmfrühstück

KURUMA TENGU von Teppei YAMAGUCHI
Sonntag 6.5. 11:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Live-Hörspiel-Lesung „Die Bestie von Fukushima“

von und mit Jörg Buttgereit
Freitag 4.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Japanologie: Populärkultur als Wiederaufbau-Strategie im Post-Fukushima Japan

Neues von der „Cool Japan!“-Kampagne
Ein Vortrag von Dr. des. Cosima Wagner (Japanologie Frankfurt am Main)
Freitag 4.5. 14:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal A
Eintritt frei


Japanologie: Ein Jahr nach Fukushima – Blicke auf die Katastrophe

Bericht des Fukushima Arbeitskreises der Japanologie Frankfurt am Main
Donnerstag 3.5. 19:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Eintritt frei


Japanologie: Haruki MURAKAMI als Streitfall - Ein literarischer Dialog

Von und mit Ursula Gräfe und Prof. Dr. Lisette Gebhardt (Japanolgie Frankfurt am Main)
Samstag 5.5. 19:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal A
Eintritt frei


MIIKE-Maniacs Anonymous Self-Help Session and Intervention

Was Sie schon immer über Takashi MIIKE wissen wollten, aber noch nie zu fragen wagten. Mit Christian Storms und Luk van Haute.
Freitag 4.5. 20:30 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Eintritt frei


Subtitling & Transwriting

Ein Vortrag und Workshop von Christian Storms
Donnerstag 3.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum K2
Eintritt frei


Karaoke & Soup Lounge

Donnerstag 3.5. - Samstag 5.5. ab 19:00 Uhr
Festivalzentrum Kellerbar
Eintritt frei


Katori: Die Kunst des Schwertkampfes

Vorführung
Sonntag 6.5. 16:00 Uhr Campusgelände
Eintritt frei
Workshop
Sonntag 6.5. 17:30 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Kihachiro KAWAMOTO’s Quest for the Ultimate Expression of Puppets

Ein Vortrag von Catherine Munroe Hotes (PhD)
Freitag 4.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum K2
Eintritt frei


Kochkurs: Wagashi - japanische Süßigkeiten selbst zubereiten

Freitag 4.5. 17.00 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Live-Painting mit Kozue KODAMA

Mittwoch 2.5. - Sonntag 6.5. Festivalzentrum 1. OG
Eintritt frei

Nippon Heimkino

mit Jörg Buttgereit & Thilo Gosejohann
Donnerstag 3.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Nippon Live on Stage: Gothika & DJ SiSeN

Konzert mit dem Elektro-Live-Act GOTHIKA (Tokio / Berlin)
Anschließend Party mit DJ SiSeN (Tokyo Decadance, Tacheles)
Freitag 4.5. 23:00 Uhr Festivalzentrum KOZ


Konzert mit OTOWAZA

Sonntag 6.5. 15:00 Uhr Jügelhaus Aula

Podiumsdiskussion

Sonntag, 6.5. 15:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Eintritt frei


Rakugo - japanische Erzählkunst

Samstag 5.5. 15:00 Uhr Festivalzentrum KOZ
Eintritt frei


Sake-Lounge

Donnerstag 3.5. - Samstag 5.5.
 18:00 - 23:00 Uhr
Festivalzentrum 1. OG
Eintritt frei


Spielhölle

Mittwoch 2.5. 19:00 - 24:00 Uhr

Donnerstag 3.5. 14:00 - 24:00 Uhr

Freitag 4.5. - Samstag 5.5. 12:00 - 24:00 Uhr

Sonntag 6.5. 12:00 - 21:00 Uhr

Festivalzentrum 1. OG

Eintritt frei (Einlass ab 18 Jahren)


Stille Bilder - Tohoku 3/11

Installation
Täglich im Festivalzentrum Cafè EG

Eintritt frei


Taiko - japanischer Trommel-Workshop

Sonntag 6.5. 12:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Teelounge

Täglich im Festivalzentrum 2. OG
Eintritt frei


Tee-Workshop

Samstag 5.5. 15:30 Uhr Festivalzentrum K2
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Workshop: Der Kimono

Sonntag 6.5. 14:30 Uhr Jügelhaus Hörsal B
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Shiatsu-Workshop

Samstag 5.5. 12:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal A
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Teezeremonie

Sonntag 6.5. 15:00 Uhr Festivalzentrum K2
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Neo-Tokyo and Real Tokyo: Visionen der Stadt in der zeitgenösischen japanischen Kunst

Ein Vortrag von Prof. Adrian Favell, Centre d’études européenes - Sciences Po, Paris
Samstag 5.5. 20:00 Uhr Festivalzentrum K2
Eintritt frei


Images of Protest, Images as Protest: Japanese Cinema and Political Activism

Ein Vortrag von Julian Ross, University of Leeds
Freitag 4.5. 18:00 Uhr Festivalzentrum K2
Eintritt frei


Popkultur in Japan: Jeder kann Komponist werden

Ein Vortrag von Tomohide OGATA
Donnerstag 3.5. 16:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal B
Eintritt frei




Nippon Kids

Spoiler

Spiele-Workshop

Samstag 5.5. 12:00 Uhr Festivalzentrum K2
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Bento-Kochkurs

Samstag 5.5. 15:00 Uhr Jügelhaus Hörsaal A
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Chibi Maruko Chan

Samstag 5.5. 17:30 Uhr Festivalzentrum K2
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Animationsfilm-Workshop

Sonntag 6.5. 12:00 Uhr Festivalzentrum K2
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt


Rita & Dingsda

Sonntag 6.5. 14:00 Uhr Orfeo's Erben
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt



Alles im Überblickt Nippon Connection Timetable
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück