Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

CMH #1 82. Jahre Laternenfest und wir stürmen es


Reihe CMH - Cosplay Meets Halle
Datum
Adresse

Halle (Saale)
Deutschland, Sachsen-Anhalt
Kategorie Regionales (Sonstiges)
Kontakt abgemeldetabgemeldetabgemeldet
Offizieller Veranstalter Die Stadt Halle (Saale)
Beschreibung Treffen is
samstag 17uhr am HBF halle saale vor dem klein Mc Doof stand^^
warten eine halbe stunde auf nachzügler und dann gehts glei direkt zum laternenfest





Das Laternenfest - Ein Fest mit Tradition

Traditionell am letzten Augustwochenende feiert die Saalestadt das größte Volks- und Heimatfest Mitteldeutschlands. Ganz Halle scheint zum Laternenfest auf den Beinen. Aber auch Neugierige aus Nah und Fern zieht es dann in die malerische Auenlandschaft der Saale am Fuße der Burg Giebichenstein.

Die Wurzeln des Festes reichen weit zurück, sind untrennbar mit Geschichte und Brauchtum der Pfänner und Salzsieder - der Halloren - verbunden. Der Vorläufer des Laternenfestes war der Blumenkorso. Die Idee zum Laternenfest kam 1928 dem Halleschen Wirtschafts- und Verkehrsverbund. Die oft besungene Schönheit des Saaletales sollte ins "rechte Licht" gerückt werden und für die Verkehrswerbung der Stadt nutzbar gemacht werden. Die bisher passiv teilnehmenden Spaziergänger, insbesondere die Kinder, sollten zu aktiven Festteilnehmern werden. Damit die 30.000 verteilten Stocklaternen zur Geltung kommen konnten, wurde das Fest auf das letzte Augustwochenende verschoben und in die Abendstunden verlegt. Heute schmücken noch mehr Lichter und Laternen das Saaletal zwischen Saaleaue und Burg Giebichenstein als damals.

Die Pflege von Bräuchen gehörte von Anfang an zum Laternenfest. Dazu zählen das Fischerstechen, bei dem sich die Halloren unter großem Hallo auf schwankenden Booten gegenseitig ins Wasser stoßen, ebenso wie der mit Lichtern geschmückte Bootskorso. Die Gala der beleuchteten Schiffe beginnt bei Einbruch der Dämmerung, damit auch die abertausend Glühwürmchen (kleine schwimmende Lichter) richtig zu sehen sind. Im Laufe der Jahre kamen neben den Veranstaltungen auf dem Wasser auch zu Lande immer mehr Attraktionen hinzu, so das Höhenfeuerwerk und das Entenrennen. Anknüpfend an die alte Tradition von Mitgliedern der Bruderschaft, welche einst als Schwimmmeister und "Badehalloren" tätig waren, wird auch der "Saale-Schwimmschein" wieder abgenommen.

In allen Veranstaltungsbereichen von Peißnitzinsel, Ziegelwiese über Riveufer bis Amselgrund und Promenadenufer gibt es mit Unterstützung von regionalen Rundfunksendern Non-Stop-Programme mit Musik, Show und Unterhaltung. Das Besondere an diesem Fest ist die Vielfalt der Veranstaltungen, so dass für jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas dabei ist. Diejenigen, die lieber selbst aktiv werden, kommen bei Sport, Spiel und zahlreichen Aktivitäten auf ihre Kosten. Wer sich lieber über Vereine und Unternehmen der Region informieren möchte, wird auf der Informationsmeile auf der Ziegelwiese fündig. Für alle Besucher, die es ein wenig bunter mögen, bietet seit 2007 die Kneipen- und Kleinkunstmeile am Riveufer interessante Gastronomie- und Kulturangebote. Die Getränke- und Imbissversorgung wird auch 2010 wieder die ESG Getränkevertriebs GmbH übernehmen.
Auch kunstinteressierte Besucher sollen angesprochen werden. So fand 2009 erstmalig der Kunst-, Kultur- und Kunstgewerbemarkt unter dem Motto „Kunst – rund um die Burg Giebichenstein“ in unmittelbarer Nähe zum Amtsgarten statt.

Um zu den Schauplätzen der Unterhaltung sowie des großen Picknicks im Freien zu gelangen, sollten möglichst die ÖPNV-Dienste der HAVAG in Anspruch genommen werden.


AN ALLE!!!!
ich finde es nicht toll wenn sich peronen zu ein event anmelden und dann nicht erscheinen und dann wo anders bilder und dann mit bei dem event hochladen.
aber es gibt auch leute die es sich bei anderen alles verscherzen und nur blödsinn machen oder nicht auf die orga hören.
Und zu diesen personen gehören:

Yellow_
Roxi_
Bin ich dabei?


14 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
abgemeldet
abgemeldet
Hinweise zur Organisation und Sicherheit

Die Stadt Halle bittet alle Gäste, zum Gelingen des Laternenfestes beizutragen.

Der Kindersuchdienst befindet sich beim Stützpunkt des DRK auf der Ziegelwiese.

Da die Fußgängerbrücke an der Eissporthalle nur eingeschränkt genutzt werden kann, wird Besuchern, die vom Gimritzer Damm kommen, empfohlen, den Zugang über Gut Gimritz zu nutzen.

Auf dem gesamten Festgelände sind alle Hunde an der Leine zu führen. Bissige und gefährliche Hunde müssen einen Maulkorb tragen.

Das Mitbringen von Glasflaschen ist nicht gestattet.

Auf dem gesamten Festgelände gilt ein generelles Fahrverbot für alle Kraftfahrzeuge (außer Sondergenehmigung) und Radfahrer.
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück