Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Queer Desires. Gender Trouble und sexuelle Dissidenz im japanischen Comic-/Film


Datum
Adresse
Von-Melle-Park 5, Raum 0079 (Erdgeschoss)
"Wiwi-Bunker" auf dem Uni-Campus
20146 Hamburg
Deutschland
Treffpunkt
Kategorie Regionales (Sonstiges)
Größenordnung 3-50 Besucher
Homepage http://queerag.genderstudies-hamburg.de
Kontakt queer.aghh@gmx.de
Beschreibung Der Vortrag von Vina Yun (Wien) mit anschließender Diskussion findet im Rahmen der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen statt und ist öffentlich und kostenlos. Er beginnt um 19.15 Uhr und endet vor 21 Uhr. Nach dem Vortrag gibt es noch einen gemütlichen Ausklang der Veranstaltung mit der Referentin in einer Kneipe.

Queer Desires. Gender Trouble und sexuelle Dissidenz im
japanischen Comic-/Film

Japanische Comics (Manga) und Zeichentrickfilme (Anime) haben sich während des letzten Jahrzehnts zu einem einflussreichen Segment innerhalb der westlichen Populärkultur entwickelt. Obwohl Mädchen und junge Frauen von Beginn an einen wesentlichen Teil des Manga-Publikums stellten, wurden sie im deutschsprachigen Raum erst vor relativ kurzer Zeit als spezifische Zielgruppe erkannt. So wurd mit der Einführung neuer Medienprodukte – wie etwa eigens kreierten Mädchenmanga-Magazinen – das weibliche Manga-Publikum nunmehr bewusst als eine „gendered“ Community konstituiert. Gleichzeitig gewinnt im Zuge dieser Entwicklung auch das Genre des „Shojo Manga“ oder „Mädchencomics“, dessen Anfänge im Japan der 50er Jahre zu finden sind, zunehmend an Bedeutung. Sexuelle Ambiguität und das Spiel mit Geschlechteridentitäten spielen in den Mädchencomics made in Japan eine zentrale Rolle. In der „New Wave“-Phase des Shojo Mangas in den 1970ern tauchte ein neues Motiv auf: „Shonen Ai“, die Liebe zwischen Jungen. Die sentimentalen Love-Stories zwischen den schönen Jünglingen richten sich dabei explizit an ein weibliches Publikum.
Der Vortrag möchte u.a. der Frage nach dem Interesse des weiblichen (zumeist preteen) Publikums an diesen Geschichten, in denen sie selbst nicht repräsentiert sind, nachgehen und stellt einige Comic- und Film-Beispiele aus Gegenwart und Vergangenheit vor.
Bin ich dabei?


2 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
abgemeldet
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück