Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Naruto, please LEAVE D'dorf


Datum
Adresse

40000 Düsseldorf
Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Kategorie Regionales A/M-Treffen
Kontakt [(Tentakelmonster)]
Beschreibung Auf Anmerkungen im Forum hin ändere ich ich die Eventbeschreibung, damit sich auf gut nciht jeder gleich "ans Bein gepisst" fühlen muss.


ANTI-Event.
Wir haben grundlegend nichts gegen Naruto, aber ein großteil der "Szene" der Serie ist doch ein wenig nervend und irgendwo doch ein wenig beschämend.
Das Event ist "Anti-Naruto" weil sich diese Szene in Düsseldorf eben besonders negativ  beweisen hat.

Wir WISSEN, dass es natürlich auch "vernünftige" Naruto-Fans und Event-Gänger gibt, genauso wie es in anderen Fanszenen Vollidioten und "Kleinkinder" gibt. Aber wie oben schon erwähnt, haben sich die diversen Naruto-Events meist als besodners negativ hervorgetan, da wir eigentlich jedes mal beobachten mussten, wie die Eventbesucher rumgemüllt haben, lärmten und ein wirklich sehr unsoziales Verhalten an den Tag gelegt haben- sei es im Hauptbahnhof, im OCS oder im japanischen Garten/ an den Rheinwiesen.
Natürlich könnten wir das auch einfach ignorieren- aber wieso sollten wir? Wegen einer Narutogruppe, die sich daneben benahm, gab es bereits für die ersten kleineren Grüppchen Hausverbot im japanischen Tempel, die Aufseher vom Hauptbahnhof sind auch immer aggressiver zu Events und auch die Mitarbeiter im OCS sind eher weniger begeistert wenn sich größere Gruppen im Ladenlokal mitten auf den Boden setzen und den weg blockieren.
Deshalb gibt es einfach mal ein Anti-Event.
Wem dies missfällt, kann mich selbstverständlich gerne oper ENS, Gästebuch oder forum anschreiben und mir die Meinung sagen, eine Antwort gebe ich so bald es geht.
Von mir aus könnt ihr, wie mir schon angedroht wurde, ein "Anti-Anti-Naruto-treffen"-Event eröffnen oder einen "Anti-Tentakelmonster-Zirkel" : D
Da hätte ich echt ziemlichen Spaß dran!

Ich hoffe alle Fragen sind geklärt- Wenn nicht, kann man mcih egrne Anschreiben :D

Planung für das Event:

13 Uhr Treffen am Hauptbahnhof Düsseldorf
wir gehen NICHT gemeinsam über die Immermannstraße*
Sit-In im Japanischen Garten, Schloss Benrath oder den Rheinwiesen
Ende des Events ca. 17-18 Uhr

[*= Grund: Wer einkaufen gehen möchte, Puris machen möchte oder whatever, kann das gerne vor doer nach dem Event mahcen, oder auch nachkommen. Aus Erfahrung weiß ich, dass man dort generell 2 Stunden klebt, und ich sehe nicht ein, warum die ganze Gruppe dann da kleben muss.]

Auch wenn jetzt das "Anti-Naruto" hoffentlich geklärt ist mitsamt den Gründen und dass wir Naruto ncih gerade wie die Pest verabscheuen, bleibt es ein Anti-Naruto-Treffen.

Bitte lest euch noch die Regeln im nächsten Tab durch!
Bin ich dabei?


18 Mitglieder haben sich eingetragen
Admins
(für diesen Event-Eintrag)
 Tentakelmonster
Ich will mit dem organisieren dieses Treffens keine Fans oder Cosplayer der Serie Naruto diskirminieren. Das einzige, was ich hiermit erreichen will, ist ein ordentliches, gut organisiertes und nicht Krawall-ähnliches Treffen für Leute, denen langsam der Überschuss an Naruto-Treffen auf den Keks geht.

Des weiteren will ich mal zeigen das man selbst als "kleine, weibliche Person" genügend Durchsetzungsvermögen hat, um ein Treffen zu organisieren, ruhig zu halten und siche rund in eienr Gruppe von A nach B zu bringen.

Jeder, der sich daneben benimmt, darf sich darauf freuen, mein "Durchsetzungsvermögen" kennen zu lernen. Ihr könnt mir gerne glauben: ich bin nciht sehr zimperlich und wenn sich jemand daneben benimmt gibts definitv Ärger von mir.


Da ich als Orga aber niemanden "vom Platz" verweisen kann o.ä. [hätten wir ne halle, könnte ich glaub ich n Hausverbot aussprechen] werd ich ne öffentliche Liste in jedes von mir organisierte Event, in meine Selbstbeschreibung und ins Eventforum packen, wer sich besser nciht mehr zu mir traut. Ich stell mir das nicht gerade schön vor, angeschrieben zu werden und gefragt zu werden, was man denn getan hat, mich sauer zu kriegen.
Ich nenn das Verfahren mal "Tentakel's Blacklist".

Regeln des Treffens:

Verhaltet euch nicht so laut wie Presslufthammer
Wer meint, sich wie ein kindergartenkin benehmen zu müssen, sollte seine Meinung rasch ändern- Krach ist sehr ungern gesehen, besonders wenn wir Bus/Bahn fahren oder ähnliches. Wenn wir dort angekommen sind, wo das Treffen letztenendes steigen soll [Rheinwiesen, Nordpark etc.], kann es ruhig auch etwas laute rwerden, aber mäßigt euch. Auf Ärger mit dem Ordnungsamt wegen lärmbelästigung habe ich keine Lust.


Schmeißt euren Müll nicht rum- Mülleimer haben auch einen Sinn
Wer den Bahnhof, die Bahn/bus-Haltestelle, unseren Endort, etc. vermüllt hinterlässt darf sich auf einen Eintrag freuen. Leute, das Durchschnittliche Alter der Leute, die auf Treffen gehen beträgt etwa 14-18 Jahre. In dem Alter ist doch zu erwarten, dass ihr euren Müll nicht rumschmeißt!
Ich werd' sogar einen Müllsack mitnehmen, damit wir den Müll sammeln und dann am Ende des Treffens wegbringen können.


Rumpöbeln ungewünscht
Wer sich auf dem treffen wie ein Troll im Forum benimmt, darf erleben, dass ich das "Anti-Troll-Spray" raushole. Wir füttern keine Trolle. Und fördern tun wir sie auch nicht.

Musik - in Maßen
Musik auf einem Treffen finde ich schön, aber- es muss nicht sein, dass sich da 5 kleine Gruppen absetzen und jeder ne eigene Musikanlage/Lautsprecher für den MP3-Player mitbringt und aus jeder Ecke anderes Gesocks dudelt. Ich fänd's sehr schön, wenn wir uns daraufeinigen könnten, das wir uns abwechseln, damit uns nciht die Ohren absterben.


Auch wenn ich bereits kritik für die "strengen" und relativ hart formulierten Regeln erhalten habe, bleiben sie so.
Wenn man nämlich zweimal darüber nachdenkt, müsste den meisten von euch eigentlich aufallen, dass diese Regeln eigentlich Regeln sind, die man als normaler vernünftiger Mensch einhalten sollte in der Gesellschaft. Aufgeschrieben habe ich sie nochmal, da es zu oft vorkommt, dass sich Eventbesucher gegen jede Regel der Vernunft benehmen.
[Änderungswunsch einreichen]

Zurück