Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Les Mizérables


Zeichner: Haru-chan   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 15.11.2004
Neueste Seite: 30.12.2006
Nicht abgeschlossen
Kein Stichwort
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 1
Seiten: 14

Beschreibung
Hallo ihr!
Erst mal muss ich sagen, dass ich es nicht geschafft habe! Eigentlich ist dieser Beitrag für Mangatalente 2005 gedacht gewesen, aber ich habs leider auf ein paar kleinigkeiten nicht geschafft...
ich versprech aber, dass ihr hier das komplette werk (zwar nur in s/w, aber immerhin) betrachten und durchlesen könnt. denn ich habe mir vorgenommen das ding jetzt wirklich mal fertig zu machen es steckt einfach zu viel arbeit drin, als dass ich das jetzt einfach in irgend nem ordner verstauben lassen könnte...

So viel zu meiner persönlichen Misere, hier aber mal ein paar hintergrund infos zur geschichte selber:

Wir schreiben das Jahr 1890. Die westlichen Mächte brechen über Japan herein und bringen neue Eindrücke und Traditionen mit. Händler, Botschafter, Politiker, ... Menschen aus allen Bevölkerungsschichten kommen angeströmt, um die Erfüllung ihrer Träume im Land der aufgehenden Sonne zu suchen. Manche kommen, um sich eine neue Existenz aufzubauen, andere sind auf der Flucht, wieder andere wollen ihren materiellen Reichtum aufstocken und kommen um dieses 'neue Land' auszubeuten.

Karl Maier ist einer dieser Männer, der voller Hoffnung in dieses Land reist und fasziniert ist von dessen Wildheit und Ungezähmtheit auf der einen und dessen Weisheit und Kultur auf der anderen Seite. Der Deutsche betreibt Handel auf der ganzen Welt, um seiner geliebten Frau und seinen Töchtern ein möglichst angenehmes und komfortables Leben bieten zu können.
Eines Tages nimmt er seine jüngste Tochte Anne Maria mit auf eine seiner Reisen nach Japan; Ein Fehler den er bald bereuen sollte.

Bereits in der ersten Nacht, die Anne auf dem japanischen Festland verbringt, steigt ein junger Mann durch das Fenster in ihr Schlafzimmer ein. Anne ist allerdings ein Mensch vom Typ 'erst schlagen, dann fragen'. So bleibt dem jungen Ninja Hideato nichts anderes übrig, als Anne zu betäuben und mitzunehmen, denn würde er das nicht tun, würde sie binnen weniger Minuten das ganze Haus zusammenschreien und außerdem hatte sie ihn gesehen, er konnte also nicht unerkannt fliehen.

Hideato machte in dieser Nacht zwei große Fehler, die sein Leben für immer verändern sollten.

1. Er stieg in Annes Schlafzimmer ein

2. Er nahm Anne mit.

Sobald Anne allerdings erwacht, macht sie Hideato das Leben zur Hölle. Hier beginnt unsere Geschichte.




Ich muss leider dazu sagen, dass ich die Vorgeschichte wegen der Seitenbegrenzung nicht zeichnen konnte und auch diverse Details auf der Reise der beiden fehlen, die ich aber bei gelegenheit evtl. mal einfügen werde. Bis jetzt muss erst mal das reichen, was ich hier im Moment hochladen kann. Wobei es auch hier sein kann, dass sich (außer dem Titelbild) noch einiges ändert.

In diesem Sinne verabschiede ich mich an dieser Stelle, hoffe auf viele Kommis und hoffe, dass es euch genauso gut gefällt wie meinen Klassenkameraden, die mir immer wieder über die Schulter gestarrt und mir die Konzentration geraubt haben.

Grüße
Haru-Bärchen


Zurück zur Dōjinshi-Galerie