Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Keruem

Kapitel 9: Existenz, von Chrysopras

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25]
[26] [27] [28] [29] [30]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Witch23
2017-08-10T21:01:41+00:00 10.08.2017 23:01
Es ist interessant das er sich der Traumwelt bewusst ist, wobei es auch interessant ist das er nicht immer sicher ist was sich da seinem Einfluss entzieht und das es ihm auch scheinbar schwerfällt die grenze von Traumwelt und eben Lebewesen die von außen eingreifen wahrzunehmen.
Antwort von:  Witch23
10.08.2017 23:02
Ach ja und Spannend finde ich die Bildliche Darstellung gerade, das Aron so in den Schatten ist.
Antwort von:  Chrysopras
10.08.2017 23:34
Jepp, er weiß, dass er träumt, aber ob und wann er Besuch von Außen hat ist ein Ratespiel für ihn. in Träumen verschwimmt ja allgemein das Gefühl von Realität und Einbildung. Zwar gibt es eine Ausnahme … aber die Paraskripia, die laut Idana in Kapitel 6 seine Traumwelt einhülle, macht alles wahrscheinlich schwieriger für ihn die Wirklichkeit aus dem Traum zu entwirren oder überhaupt wahrzunehmen.
Antwort von:  Witch23
11.08.2017 23:11
Ich bin sehr auf weitere Entschlüsselungen gespannt^^
Von:  Lady_Ocean
2017-08-10T19:15:15+00:00 10.08.2017 21:15
Es ist toll, endlich mal ein bisschen was über Arons Beweggründe zu erfahren, warum er bestimmte Sachen tut. Grad dass er den kaputten Stab mitgenommen hatte, hatte mir die ganze Zeit Rätsel aufgegeben. Aron war also auf der Suche nach Koripha gewesen. Und er weiß also, dass er sich in seiner Traumwelt befindet! Und er hatte nach Koripha gesucht. Vielleicht hat Koripha auch mehrere Namen? Als Aron im Babitt den Stein gefunden hat, hat man doch das Gespräch mit Alpan "gehört". - Wobei ich mir inzwischen ja nicht einmal mehr sicher bin, ob es nur einen "Alpan" gibt oder ob dieser Name nicht ein Sammelbegriff für eine bestimmte Gruppe von Menschen ist. Das könnte auch Koripha mit einschließen.
Und jetzt beginnt Aron schon wieder sich "aufzulösen". Einfluss von Paraskripia vielleicht? Ich habe das Gefühl, es scheint irgendwie auch von seinen Emotionen abzuhängen. Wenn er aufgewühlt ist und sich nicht ganz unter Kontrolle hat, wird er so. Vielleicht ist es jetzt die Freude? oder Erleichterung? darüber, dass er Koripha endlich treffen konnte, die ihn etwas mitreißt.