Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

DreamDancer [Band 1, 2, ...]

Kapitel 21: 16. NUMB, von mari-mari

[25] [24] [23] [22] [21] [20] [19] [18] [17] [16] [15] [14] [13] [12] [11] [10] [9] [8] [7] [6] [5] [4] [3] [2] [1]
[32] [31] [30] [29] [28] [27] [26]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Lady_Ocean
2017-12-05T01:59:44+00:00 05.12.2017 02:59
Über ein zu kleines Ego kann man sich bei Makoto jedenfalls nicht beschweren. XD Was er wohl seiner Meinung nach so Glorreiches getan hat, dass er sich Akira schon verdient hat, aber dasselbe umgekehrt von Akira noch nicht gesagt werden kann? ^^°
Und da sind ja richtig viele Barrieren! Also da, wo er bis jetzt festgesteckt hat, war er noch irgendwo zwischen Realität und Traum, aber noch nicht richtig im Traum und auch nicht mehr richtig in der Realität, ja? Und versucht Makoto da jetzt sozusagen, ihn mit in den Traum rüberzuziehen? Auf der Seite davor waren sie ja noch beide auf derselben Ebene.
Antwort von: mari-mari
07.12.2017 21:28
Nein? Vielleicht meinte er damit, selbst nicht gut genug für Akira zu sein. ^^= Aber wer weiss das schon. Makoto wird wohl glauben, Akira damit verdient zu haben, indem er ihn damals in der Schule vor den fiesen Mobbern gerettet hat. XD Ja, es ist nicht leicht durch die Bariere zwischen Traum und Realität zu gelangen, denn sie ist in der tat ziemlich dick.Aber Akira hat das Zeug dazu, der schafft das schon. ^^= Makoto (sein Splitter) kann ihm nur Mut machen, er ist schliesslich genauso hilflos wie die anderen Splitter. Ihre Kräfte können sie erst mit dem Daymaker entfalten.
Antwort von:  Lady_Ocean
08.12.2017 06:08
"verdient" also richtig im Sinne von "erarbeitet", als ob er nicht gut genug wäre, ohne eine bestimmte Leistung Akiras Freund sein zu können. Das ist auch eine Möglichkeit. Und wäre umgekehrt eine sehr traurige Einstellung. ^^° Aber ich glaub auch, als er gesehen hat, in was für 'nem Anwesen Akira haust, hat er ihm gegenüber sicher erst mal totale Komplexe gehabt (das hätte wahrscheinlich jeden eingeschüchtert). Wobei sie inzwischen in ihrer Freundschaft über den Punkt, wo sie sich um solche äußerlichen Sachen Gedanken machen (müssten), bestimmt schon hinaus sind.
Von:  bakuramaus
2017-12-04T17:20:15+00:00 04.12.2017 18:20
ich hoffe es so sehr ! Q_Q *wo sind die taschentücher?*
Antwort von:  izuna-chan
04.12.2017 19:35
Q_____Q *sniff*
hier~ die mit den Häschen oder den Bärchen?
*zwei Pakete reich*
Antwort von:  bakuramaus
05.12.2017 08:18
danke , die mit bärchen sind stärker Q____Q
Antwort von: mari-mari
07.12.2017 21:13
Q^Q
S... sie schaffen das, bestimmt. >_<=