Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Chie-chans kleines Buntstift/Polychromo-Tut


Zeichner: AlexisFox   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 04.01.2008
Neueste Seite: 11.05.2009
Abgeschlossen
Stichwörter: Fantasy, Tutorial
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 11
Seiten: 29
Kapitel

Kapitel 1: Materialien

Kapitel 2: Haut

Kapitel 3: Haare

Kapitel 4: Kleidung

Kapitel 5: Kleinigkeiten

Kapitel 6: Hintergründe

Kapitel 7: Highlights

Kapitel 8: Fertige Version

Kapitel 9: Haare (2009)

Kapitel 10: Haut (2009)

Kapitel 11: Muster (2009)
Leserichtung
Leserichtung  

Beschreibung
Update 11. Mai 2009
Auch die anderen Chapter wurden nun neu geuppt. Text- und Schriftänderungen.

Update 09. Mai 2009

Kapitel 1: Materialien & Kapitel 2: Haut wurde neu geuppt. Text- und Schriftänderungen.

Kapitel 10: Haut (2009) & Kapitel 11: Muster wurde geuppt



Hallo und herzlich Willkommen in "Chie-chans kleines Buntstift/Polychromo-Tut!


Ich werde inzwischen häufig gefragt, wie ich mit Bunstiften so colorn kann. (Mal davon abgesehen, dass es natürlich viele gibt, die besser sind als ich. *lach*) Deshalb habe ich dieses Tut erstellt.
Die ersten 8 Kapitel sind von 04.01.2008 und noch mit den Lineart von Shiita, die sie mir freundlicher Weise überlassen hatte. (Danke nochmals!)
Die Kapitel, die danach kommen, sind vom 08.05.2009, weil ich mich inzwischen wieder ziemlich verbessert habe und auch besser die Schritte erklären kann.

Falls Fragen auftreten sollten oder ihr ein Kapitel mit einem bestimmten Thema wollt/braucht, dann sagt einfach Bescheid! Ich werde mich bemühen jedem weitgehend zu helfen.

Großes SORRY! Die Schrift bei den ersten 8 Chaptern ist ein Albtraum. Ich weiß nicht, was ich mir damals dabei gedacht habe. Eventuell überarbeite ich das nomma komplett.



FQA

Frage: Ich habe große Probleme mit Schatten, gibt's dafür eine Lösung?

Antwort: Allgemein gesagt: Nein, es gibt keine Lösung und kein Heilmittel. Licht & Schatten hängt stark von der Oberfläche, der Rundungen, Stärke des Lichts, Lichtwinkel etc. ab. Sie variiert also von Bild zu Bild, von Stoff zu Stoff, von Pose zu Pose.
Man muss also: Üben, üben, üben und sich dabei treu bleiben!

Allgemeine Erklärungen zu Schatten:

Es gibt drei Arten von Schatten.

Die einen Schatten entstehen durch Erhöhungen oder Senkungen (beispielsweise die Nase). Solche Schatten sind in der Regel sehr dunkel und entstehen eigentlich immer, egal wie das Licht fällt. Ob nun unter einem Rock, unter der Nase, zwischen den Beinen usw. Deswegen muss an Stoffenden auch immer ein intensiver Schatten gesetzt werden.

Die anderen Schatten entstehen durch Lichteinfall und die Rundung des Körpers. Wenn das Licht beispielsweise von links oben kommt, dann bauen sich die Schatten am Körper rechts unten auf und das durchgehend. Hierbei muss man darauf achten, dass man nicht die Richtung ändert. Kommt das Licht von rechts, dann baut sich alles links auf. Usw.
Kommt das Licht nun aber von vorne, dann muss man beidseitige Schatten aufbauen, aber keine unterhalb oder oberhalb, außer die Lichtquelle erreicht diese Stellen nicht mehr (rundes Strahlenlicht oder magische Lichtkugeln haben eingeschränktes Radius).
Die Schattenstärke ändert sich je nach dem wie stark das Licht ist oder wie stark die Beugung der Rundung.

Und die letzte Art von Schatten sind Übergänge, wie sie im Faltenwurf oder in den Haaren notwendig sind. Sie sorgen für Tiefe und Realismus. In der Regel sind es sehr weiche und demnach helle Schatten. Sie passen sich etwas den beiden oben genannten 'Gesetzen' an. Es gibt welche, die sind da, weil zum Beispiel eine Falte sehr stark ausgewölbt ist und einige schwinden durch das Licht oder werden sehr blass. Das sind die Schwersten von allen, weil sie darüber entscheiden, wie realistisch die Kleidung rüberkommt und wie steif alles am Ende aussieht. Man kommt aber nur durch Übung zu optimalen Zielen. Sie sind nämlich auch stark stilisiert.


Frage: Wo bekomme ich die Materialien her?

Antwort: http://www.architekturbedarf.de/
Hier kaufe ich oft ein. Die Sachen sind billiger als in irgendwelchen Zeichenläden (, aber nur, wenn man Versand und Gesamtkosten aneinander abwiegt - ihr solltet also direkt etwas mehr bestellen, das lohnt sich mehr). Man kann Sets oder Einzelstifte kaufen. Auch Tusche und solche Kleinigkeiten.
Die Sachen werden gut verpackt. Ich hatte nie Probleme mit der Seite.

Außerdem gibt's in Aldi/Lidl/Real auch öfters sehr billig Sachen für den Künstlerbedarf. Da sind manchmal echt geniale Buntis, Acrylfarben, Pinsel, Radiergummis, Pastellkreiden etc. dabei und das für praktisch Nichts.
Marke ist nicht immer alles. Die No-Names sind oft auch genial.


Frage: Wie benutzt man Schablonen?

Antwort: Ich persönlich kenne nur diesen einen Weg. Ich lege die Schablone meines Vertrauens auf die gewünschte Stelle und halte sie mit einer Hand fest. Mit der anderen nehme ich ein Taschentuch, reibe es über die Pastellkreide und streiche dann von der Schablone bis über das Papier. Den Vorgang wiederhole ich bis der Hintergründ nach Wunsch eingefärbt ist. Dann nehme ich die Schablode weg, puste behutsam die Reste der Pastellkreide fort. Gegebenfalls verwische ich die Übergänge, damit sie sauberer werden. Dann nehme ich Haarspray, um alles zu fixieren. Beim Sprühen muss man drauf achten, dass man nicht zu viel auf eine Stelle sprüht, weil das dann 'Wasserflecken' gibt.
Dabei drecken auch die Schablonen ein. Es gibt bestimmt einen besseren Weg, aber na ja... Ich kenne halt nur diesen.



Hier ein paar andere Tuts:

Chie-chans PS-Tut (für Anfänger)

Kyos-Tut

Chosens Copic-Tut

pink-minks Bunti-Tut

Clothes Tut

Hand Tut



© Outlines by Shiita [Color-Tut 2008]
© Lineart by Shinou (Deviantart) [Color-Tut 2009] ---> Lines
© Lineart by AlexisFox [Kapitel 11: Muster]
© Colour by AlexisFox
© Charadesign (Lineart von Shiita + Lineart von AlexisFox) by AlexisFox



Dann wünsche ich allen viel Spaß und gute Fortschritte!



Eure
Chie-chan



Favos: 92


Zurück zur Dōjinshi-Galerie