Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

ADOLF H


Zeichner: NeoAtlantis   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 14.08.2007
Neueste Seite: 11.09.2007
Abgeschlossen
Thema: Connichi
Stichwörter: Humor, Historie, Parodie
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Japanisch
Kapitel: 1
Seiten: 17
  • Seiten: 17
    Neueste Seite: 11.09.2007
    Status: Abgeschlossen

Beschreibung
Die Fortsetzung unter dem Titel "Adolf & Eva" ist nun auch online in meiner Doujinshi-Gallerie zu finden.
----------------------------------------------------------------------------
Dies ist mein Beitrag zum Connichi Manga Wettbewerb in der Kategorie Doujinshi.
Ich finde, dieses gute Stück stellt den Höhepunkt meines bisherigen Schaffens dar, zumindest finde ich, dies ist mein bester Comic bisher.
Ich war schon immer begeistert von Hitlerwitzen und Ähnliches, allen voran die genialen "Adolf - die Nazisau" Comics von Walter Moers, die Anspielungen in "South Park", "Simpsons", "Futurama", "Drawn Together",... oder auch Filmen wie "Rat Race" oder "Der Wixxer".
Solch eine Geschichte wollte ich schon lange machen, fand die Zeit (bisher) aber nicht reif dafür. Nun liegt er aber endlich vor und ich bin selbst stolz auf mich. Einziges Manko: Leider konnten nur gut 50% der Ideen durch die Seitenbegrenzung des Wettbewerbs umgesetzt werden, so dass ich auf alle Fälle demnächst die Arbeiten an dem zweiten Teil beginnen werde.
Anfangs etwas unsicher war ich wegen dem Einbringen der Hakenkreuze, hoffe aber, dass der Comic es so durch die Freischaltung schafft, da sie, genau wie in Moers "Adolf" Comics, Teil des Satirischen sind!
Also dann: Viel Spaß beim lesen und wenn euch der Comic gefällt: freut euch auf den zweiten Teil ^^
Achso, was ich fast vergessen hätte: Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das Splashpanel abgezeichnet ist. Da ich im Internet kein geeignetes Gebäudebild fand, dass sich als Vorlage hätte verwenden lassen, habe ich kurzerhand Tezukas "Adolf" Comics durchstöbert und ein entsprechendes Panel als Vorlage genommen. Kann mich alllrdings nicht mehr genau an Band und Seite. Man möge mir verzeihen...

Zu dem Thema passt auch das Zitat von Joscha Sauer, der auf nichtlustig.de auch gerne mal den Führer durch den Kakao zieht:
“[N]atürlich bleiben bei dem Wort “Auschwitz” Kritiker nicht aus. Und ich erinnere mich, damals auch einige Vorwürfe von Geschmacklosigkeit bekommen zu haben und sogar die Forderung nach einer öffentlichen Entschuldigung. Das Problem ist, dass es einfach viele Leute da draußen gibt, die Humor an sich schon verurteilen, wenn es um Tabuthemen geht. […] Leute denken oft mit Scheuklappen und haben vor allem immer die seltsame Theorie, dass man, wenn man über
etwas Witze macht, dieses Etwas nicht ernst nimmt. Und nichts könnte falscher sein. Humor ist eine Betrachtungsweise und urteilt für mein Empfinden erstmal gar nicht.“

Quelle: http://agitpopblog.org/index.php/?p=168 (Der ganze Artikel ist übrigens hinsichtlich der Problematik äußerst interessant und ich kann jedem nur empfehlen, diesen zu lesen!)

Genauso diese Vorwürfe der Geschmacklosigkeit erwarte ich auch bei diesem Comic hier, freue mich aber dennoch auf eine sachliche Diskussion mit diesen Leuten und hoffe, dass diese dabei eben so sachlich bleiben.

Die Hakenkreuze wurden in dieser hochgeladenen Version zensiert oder unkenntlich gemacht.


Zurück zur Dōjinshi-Galerie