Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Hijikata, Yamazaki und ein bisschen Saitô-Humor


Zeichner: TiaChan   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 25.02.2007
Neueste Seite: 25.02.2007
Abgeschlossen
Stichwörter: Humor, Parodie
Leserichtung: Westlich
Kapitel: 1
Seiten: 1

Beschreibung
Hier ist der ultimative Beweis dafür, dass ganztägige Vorlesungen in der eigentlich vorlesungsfreien Zeit gesundheitsschädlich sind. Woher soll ich sonst diesen Saitô-Humor haben? (... mal abgesehen davon, dass mein Vater bei seinen Bekannten für einen besonders schwarzen Humor bekannt ist... öhm.. hab ich was gesagt? ^^;) Naja, man kann noch froh sein, dass ich in der Woche mal ausnahmsweise auch Zeit hatte, für mich selbst zu zeichnen und meinen Frust über die Vorlesungen in dieser Form hier losgeworden bin, wer weiß, was sonst passiert wäre - immerhin spiele ich Final Fantasy!

Nein, wirklich, ich denke nicht mal, dass auch nur einer der Charaktere wirklich genau so handeln würde, und man sieht's: Ich hatte die Idee in der Uni, hab danach Zeichenpapier gekauft, hab mich zu Hause an den Tisch hingesetzt.... und konnte das nicht zeichnen, weil ich's plötzlich einfach viel zu doof fand. Am nächsten Tag war ich jedoch so schlau, Zeichenpapier und -mäppchen in die Uni mitzunehmen, und bitte schön, die Idee war wieder da und in der Vorlesung habe ich's gezeichnet. ^^;;

Tut mir leid, dass die Bilder nicht soo gut sind, vor allem Hijikata. Von Susumu hab ich inzwischen ja doch genug Skizzen gemacht, seine Haare zu zeichnen macht zwar immer noch keinen Spaß, aber sie gelingen mir, glaub ich, inzwischen ganz gut. Von Hijikata hätte ich gern zur Übung noch ein paar Bilder abgemalt, bevor ich ihn hier rein gezeichnet hätte, aber das hätte ich ja nur zu Hause machen können. >_<
(u.a. weil die meisten meiner Peace Maker-Bände zur Zeit verliehen sind und ich auf die Bilder, die ich im Computer hab, angewiesen wäre)

Naja, lest es trotzdem. Es ist lustig... glaub ich. ^^; Über viele Kommentare würd ich mich natürlich auch sehr freuen. ^-^


Zurück zur Dōjinshi-Galerie