Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Arbeit macht frei


Zeichner: nessi6688   -   [Dōjinshi]
Erstellt: 31.07.2005
Neueste Seite: 21.04.2007
Abgeschlossen
Stichwörter: Historie, Drama
Kategorie: Kurzgeschichte
Leserichtung: Japanisch
Kapitel: 1
Seiten: 50
  • Seiten: 50
    Neueste Seite: 21.04.2007
    Status: Abgeschlossen

Beschreibung
Berlin, 1940. Die Jüdin Ruth soll ins KZ deportiert werden.
Als jedoch ein Beamter der SS vor ihrer Tür steht, um sie abzuholen, erkennt sie in dem Sturmbannführer ihren Geliebten aus Jugendtagen in Kurland wieder...
HINWEIS: ICH BEABSICHTIGE NICHT, DEN NATIONALSOZIALIMUS UND SEINE MOTIVE SOWIE DIE DAMALIGE ZEIT ZU VERHERRLICHEN ODER GUTZUHEIßEN.
ICH BIN KEIN NAZI.

ÜBERMITTLUNGSKLAUSEL: Im Sinne der Sozialadäquanzklausel aus §86 III StGB wird darauf hingewiesen, dass die auf dieser Webseite stehenden Kennzeichen und Symbole verbotener rechtsextremistischer Organisationen lediglich im Rahmen der staatsbürgerlichen Aufklärung bzw. der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen oder ähnlichen Zwecken verwendet werden. Jede andere Nutzung/Verbreitung unterliegt den Strafbestimmungen der §86 und §86a StGB.


Referenzen: Guido Knopp: "Holokaust"
Gordon Williamson: "Die SS - Hitlers Instrument der Macht"

Allen, die das Thema interessiert, empfehle ich die Graphic Novel "Auschwitz" von Pascal Croci, erschienen bei Egmont (Ehapa Comic Collection).


Edit 21.04.2007
Habe die schon lange beanstandeten Schwarzflächen nachbearbeitet.


Zurück zur Dōjinshi-Galerie