Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Nelaine als: Laurent


Laurent
Gespeichert.
  • Top-3-Foto - von Nelaine
  • Top-3-Foto - von Nelaine
  • Top-3-Foto - von Nelaine
Foto
Von: SpacePrince (Fotograf), Nelaine
Bild-Vorlage

Charakter
Laurent aus Der verschollene Prinz

Angelegt
05.09.2017, 21:182017-09-05T21:18:55Z Genauer

Freigeschaltet
10.09.2017, 13:09

Zuletzt aktualisiert
10.09.2017, 11:492017-09-10T11:49:16Z

Zufriedenheit:
☑☑☐☐☐

Komfort:
☑☐☐☐☐

Aufwand:
☑☑☑☐☐

Getragen:
Shooting 2017

  • Top-3-Foto - von Nelaine
  • Top-3-Foto - von Nelaine
  • Top-3-Foto - von Nelaine
Bild-Vorlage

Charakter
Laurent aus Der verschollene Prinz

Angelegt
05.09.2017, 21:182017-09-05T21:18:55Z Genauer

Freigeschaltet
10.09.2017, 13:09

Zuletzt aktualisiert
10.09.2017, 11:492017-09-10T11:49:16Z

Zufriedenheit:
☑☑☐☐☐

Komfort:
☑☐☐☐☐

Aufwand:
☑☑☑☐☐

Getragen:
Shooting 2017

________________________________________

“Laurent could inspire homicidal tendencies simply by breathing.”

________________________________________

Laurent ist für mich, aus persönlichen Gründen, ein sehr wichtiger Charakter.
Deswegen wurde die Cosplay-Erstellung vermutlich auch komplizierter als es sonst der Fall gewesen wäre...

Wer die Leidensgeschichte dieses Kostüms erfahren möchte, darf gerne den Monstertext lesen
Spoiler

Alles begann damit, dass ich bereits zu Beginn die weiteren Outfits, welche ich von ihm machen werde, mit einplante, da sich ein roter Faden durch die Kostümgeschichte ziehen soll. Das große 'Problem', wenn man es denn so nennen will, bei Buch-Cosplays ist die oft unzureichende Vorlage (meistens nur ein, zwei Sätze als Beschreibung // mir ist bewusst dass es einen Manga zu Captive Prince gibt, aber vor allem Laurents design ist einfach zu... 'Mangahaft' für mich.).

Also ging ich so vor:

Zuerst suchte ich mir den Referenzsatz aus dem Buch und überflog das Kapitel auf eventuell beiläufig erwähnte Details der Kleidung.
> Dunkelblau von Kopf bis Fuß, eingeschnürt, nur die nötigste Haut sichtbar, nichts an der Kleidung lässt auf seine Stellung als Prinz schließen, Ösen an den Schnürungen

Dann setzte ich mich an den 'roten-Faden-Plan' für die Outfits, was dazu führte minimal von den Vorgaben abzuweichen, seinen Charakter und die zeitliche Eingliederung im Plot miteinzubeziehen.
Es ist eines der ersten Outfits in der Story, d.h. er ist noch allein mit den Intrigen beschäftigt, er wird nicht wirklich als Kronprinz angesehen (Kronprinz-Farben: Gold, Blau) und verhält/fühlt sich selbst der Rolle nicht zugehörig. Daher entschied ich mich nicht komplett mit Blau, sondern auch mit schwarz (um ihn noch entfremdeter vom Hofe erscheinen zu lassen), ohne jeglichem Schmuck und einem schlicht aussehendem, doch komplizieren Schnitt zu arbeiten (schlicht aufgrund Vorlage und Charakter, kompliziert ebenfalls aufgrund seines Charakters und auch weil er trotz allem ein Prinz IST und am Hof verkehrt).
(Die Ösen habe ich schlussendlich auch weggelassen, weil sie die Weichheit des Outfits gestört hätten welche ich haben wollte ~)

Nun, da hatte ich also ein Grundkonzept und ein Farbschema... blieb also noch das Design an sich.
Dazu kramte ich meine Kostümgeschichte-Unterlagen wieder aus und begann auch mit der Internet-Recherche. Da das Buch nun mal nicht in unserer Welt spielt und, obwohl man mit den Merkmalen der Völker eine Vorbilds-Zeit und einen Vorbilds-Stil erkennen kann, wollte ich nicht zu 100% mit unserer Geschichte arbeiten.
Meine Recherche ging über Bücher, Suchmaschinen, Filme, Serien, Kostümverleihe, Fanarts, etc. bis ich ein riesiges Sammelsorium an Ideen hatte... und erstmal nur ein einziges Kostüm zum austoben. Das Problem dürfte nun zu erkennen sein~
Ende des Liedes war, dass ich gut 3 Wochen verzweifelnd am Design gesessen bin und mir die Zeit davon rannte.

Kurzer Seitensprung zur Perücke; lch wollte kein zu helles Blond, sondern mehr ein natürliches. Leider sieht die Wig auf den Bildern nun doch ein wenig heller aus, als sie eigentlich ist, bzw. als sie sein sollte...
Ich wollte keine glatten Haare, da es im Buch sogar einen Satz gibt der in etwa lautet: "...eine Locke hatte sich auf seine Wange verirrt..." und ich sowieso lockige Haare mag. Also lockig.
Blond erklärt sich von selbst und der Schnitt... natürlich habe ich diesen Punkt mit in die Grund-Recherche einbezogen, also war für mich klar dass ich etwas längeres Haar wollte, als es z.B. im Manga der Fall ist, da er ja zu einem bestimmten Punkt in der Geschichte auch eine Frau glaubhaft imitiert, welche mit langem blondem Haar beschrieben wird. Da es jedoch hier immer noch ein früher Punkt der Geschichte ist, wollte ich die Frisur über die nächsten Versionen rauswachsen lassen.
Viel mehr kann man zu dem Punkt auch nicht sagen, ich habe eine goldblonde Lacefront gekauft, abgeschnitten, locken eingedreht, die Wurzeln 'verdunkelt', gepudert und gestyled. Et voila; ein französischer Schönling war in meinem Zimmer geboren. (Mein Perückenkopf, nicht ich.)

Da ich zum Glück keine ausgefallene Farben und Muster wollte, sondern nur authentische Fasern, hatte ich wenigstens die Stoffe schnell zusammen und nähte drauf los.
Blöd nur, wenn man keine Zeit mehr hat den Schnitt probe zu nähen, oder sich auch mal zwischen drin abzubinden und die Teile anzuprobieren~
Man ahnt es bereits: Ich habe beim Schnitt in der Hektik ein paar Maße falsch berechnet und Hose, sowie auch Oberteil, waren zu klein.
Ich improvisierte also indem ich noch zusätzliche Einsätze an das Oberteil nähte, wobei ich auch feststellen musste das meine Nähmaschine, mal wieder, die Spannungen verstellt hatte und sich somit wunderschöne Spannungsfalten über ALLE Teilungsnähte verteilten. Yay.
Die Zeit mag mich aber ebenso wenig wie meine Maschine und so musste ich das Glätten für Photoshop aufheben (Ich habe sehr geweint. Danke dafür, Vergangenheits-Ich.)
Auch arteten die Schnürungen an der Hose mehr aus, als eigentlich beabsichtigt, aber da das Oberteil sowieso das Meiste verbarg, sah man bei dieser Version nur die Beinschnürung. Hier wird sich mein Zukunfts-Ich dann noch befassen dürfen ~

Am Ende kann ich sagen, dass zwar, wie immer, einiges schief gegangen ist und ich mir, wie immer, alles sehr viel komplizierter machte als notwendig, es aber dennoch sehr schön war ihn zu tragen einfach... weil ich ihn endlich tragen konnte. Die Hose war tatsächlich, dank der tausend Schnürungen, sehr bequem und flexibel!
Leider haben wir an dem, zu meinem und dem Fotografen sein Leid leider sehr heißem, Shootingtag das Oberteil etwas zu fest geschnürt, weswegen meine obere Bewegungsfreiheit ziemlich eingeschränkt war... und über die Bootcover rede ich nicht :'D
Da ich nämlich so viel Zeit für das Design und die gravierende Schnittfehler gebraucht hatte, war am Ende nicht mehr genug die richtigen Bootcover (weswegen die benutzen in gefühlt 5 Minuten zusammengeknüppelt wurden) und weitere, geplante Details am Oberteil zu machen.


Vielen dank an unsere Helferin, Mika, und unseren Fotografen SpacePrince <3
Natürlich auch an meinen kleinen Nicaise zu diesem Outfit, Melodyless!


Fotoordner

  • Foto des Kostüms
    +1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    +1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    +1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    +1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    +1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince
  • Foto des Kostüms
    1
    Von: Nelaine
    Fotograf: SpacePrince


    Kommentare zum Kostüm (4)

    Kommentar schreiben
    Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
    Von:  Azamir
    2017-09-10T17:12:24+00:00 10.09.2017 19:12
    Ich fand schon die paar Bilder auf Twitter so toll, und hier jetzt noch mehr zu sehen: Fantastisch! Du bit einfach wunderbar als Laurent, und ich mag auch, wie viel Gedanken du dir drumherum gemacht hast!
     
    Einfach ganz fantastisch!
    Antwort von:  Nelaine
    13.09.2017 22:19
    Aww... du bist viel zu lieb zu mir! Q//Q
    Wie immer vielen Dank für dein Kommentar, es bedeutet mir viel dass es dir gefällt!
    Und ja... wir reden nicht um das drumherum. Manche Abgründe bleiben besser... unaufgetan...

    Vielen lieben Dank nochmal und hoffentlich sieht man sich bald mal wieder!
    Von:  _Louis_
    2017-09-10T14:39:30+00:00 10.09.2017 16:39
    Sehr schön. Besonders seil du dich bei der Kleidung dran gehalten hast, das er ja wirklich ziemlich monochrom bleibt und meist bei dunkelblau.
    Antwort von:  Nelaine
    13.09.2017 22:20
    Vielen Dank!
    Das war mir, besonders zu der zeitlichen Referenz des Outfits, auch sehr wichtig!
    Von:  SpacePrince
    2017-09-10T10:07:25+00:00 10.09.2017 12:07
    Er steht dir einfach so gut und ich bin mehr als nur ein Bisschen happy, dass ich die Fotos machen durfte! <3
    Und ich schnüre dich nie wieder ein bei so heißen Temperaturen, das war viel zu anstregend!! xDD

    Antwort von:  Nelaine
    10.09.2017 12:36
    Ahw, das war auch so lieb von dir dass du so spontan konntest! :3
    ... ich.. verspreche nichts x'D
    Antwort von:  SpacePrince
    10.09.2017 12:59
    Aber gerne doch :33
    Wäre mir lieber, du würdest es versprechen ~xD

    Zurück