Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Pandora Hearts - Band 16

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Carlsen Comics | Zeichner: Jun Mochizuki | Autor: Jun Mochizuki | Erschienen: Oktober 2013 | Pandora Hearts - Band 16
Von Zeichner: Jun Mochizuki
Autor: Jun Mochizuki
Verlag Carlsen Comics
Genre Action, Comedy, Fantasy
Preis 6,95
Seiten 178
Release Oktober 2013 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3551794367
ISBN 13: 9783551794369
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Pandora Hearts

Du lebst ein friedliches Leben als Sohn einer Fürstenfamilie, zusammen mit deinem Diener und Freund, deiner kleinen Schwester und den Angestellten. Doch durch einen zufälligen Fund hast du auf einmal seltsame Visionen und eine alte Legende soll dein ganzes Leben für immer auf den Kopf stellen.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Astrogirl
Aktuellste Benutzer-Rezension
25.02.2016 19:09
Sensationelle Wendung, da wird es nicht langweilig!

Von:  jg
02.11.2013 15:51
Also, ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll.... Ich habe Eliots Tod noch nicht mal annähernd verkraftet und dann kommen diese Neuigkeiten über Leo... Ich bin fassungslos!! Warum??! ;___;

Aber fangen wir am Anfang an:
Das erste Kapitel fand ich ziemlich bewegend. Vor allem die Stelle, wo Gil und Oz zugeben, wie sehr sie Eliot vermissen... Mit Hilfe von ein paar wenigen Panels, noch weniger Worten und unglaublich aussagekräftigen Zeichnungen hat Jun Mochizuki an der Stelle so enorm viele Emotionen übermittelt, dass es ans Herz geht, unweigerlich gehen muss.
Als Leo auftrat, habe ich mich erstmal sehr gefreut, weil er neben Eliot mein Liebilngscharakter ist und ich mir nach dem Ende des vorigen Bandes doch Sorgen um ihn gemacht hatte. Es wird allerdings sehr schnell klar, dass Leo nicht mehr der alte ist... Ich könnte nur noch heulen, was da passiert. Dann kam auch noch Glen durch und ich brauchte erstmal eine Pause..... *heulen geh* Es tut mir schon Leid, wie viele Vorwürfe Leo sich wegen Eliots Tod macht und nun auch noch das!! Oz hat es sehr treffend auf den Punkt gebracht: Er will nur noch kaputt gehen. Leo muss wirklich tief verletzt sein, was mich wenig wundert, da Eliot doch sein einziger Freund war. Als Oz grade zu ihm durchdringen konnte und ich zu hoffen wagte, dass es für Leo vllt doch eine Rettung gäbe, musste sich auch noch Jack einmischen. Tut mir Leid, aber das Timing war jawohl mega schlecht!!
Die Rückblenden über Eliot waren sehr schön, weil ich mich gefreut habe, Eliot wiederzusehen ;____; Aber gleichzeitig stimmten sie mich traurig, da klar wurde, dass Eliot sich über einen langen Zeitraum verändert hat... Teilweise frage ich mich sogar, wie viel von dem Eliot, den ich zuvor so sehr zu lieben gelernt hatte, überhaupt dem wahren Eliot entsprach *heul* Das macht mich so zutiefst traurig......
Am Ende des Bandes wurde ich in doppelter Hinsicht geschockt: Zuerst Glen - dann Jack!! Jack steht nun als totaler Lügner da und Glen hingegen... Ich weiß nicht, aber ich frage mich, ob er nicht vllt doch der "Gute" ist.... Sofern es bei Jun Mochizuki überhaupt wen gutes geben kann:P

Fazit: Der Band war SCHOCKIEREND!! Anders kann ich es nicht sagen. Nachdem ich den letzten Band heulend gelesen habe, musste ich mich bei diesem ans Atmen erinnern....
Ich bin schon gespannt, wie es in Band 17 mit Jack, Glen und Lacie weitergeht, was es überhaupt mit ihnen auf sich hat. Und da Glen vllt doch gut ist, kann es nicht auch Rettung für Leo geben??!! Und zuguterletzt wie wird die Organisation Pandora wohl auf die neuen Erkenntnisse reagieren?! Ich spiele jetzt auf jeden Fall im Team Baskerville, muhahaha...!! Also zumindest vorerst:P




Alle Bände