Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

My Girlfriend is a Fiction - Band 4

Voriger Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Shizumu Watanabe | Autor: Shizumu Watanabe | Erschienen: April 2013 | My Girlfriend is a Fiction - Band 4
Von Zeichner: Shizumu Watanabe
Autor: Shizumu Watanabe
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Erotik, Romantik, Shōnen
Preis 6,50
Seiten 192
Release April 2013 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770479831
ISBN 13: 9783770479832
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
My Girlfriend is a Fiction

Was tut man, wenn man so oft umziehen muss, dass man es einfach nicht schafft, richtige Freunde zu finden? Natürlich, man malt sich welche. Doch was, wenn die Fantasie nicht länger nur Fiktion ist?
 

Weiterlesen
Beschreibung Abschlussband
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
25.10.2013 12:45
Yuris Welt steht völlig auf dem Kopf. Nicht nur, dass seine fiktive Traumfrau Michiru Realität geworden ist und ihn auf trapp hält, sondern auch Fukos erfundene Protagonistin aus ihrem Roman „Q Silhouette“ namens Amu tanzt Yuri auf der Nase herum. Amu ist ein kleines, etwas verzogenes Mädchen. Allerdings empfindet sie Bewunderung für Fuko-Senpai und möchte, dass sich ihre Träume erfüllen mögen. Ginge es nach Amu, hätte Fuko-senpai nichts anderes, als einen stattlichen Prinzen an ihrer Seite verdient. Leider erfüllt Yuri Amus Vorstellung von einem solchen Prinzen überhaupt nicht.
Da kommt der Badeausflug mit dem Literaturklub wie gerufen. Zusammen fahren Sie ans Meer um ein paar erholsame Tage zu genießen. Dass Yuri dabei als Gepäckträger verdonnert wird, hätte er allerdings nicht gedacht.
Auch wenn Yuri mit der turbulenten Gruppe allerlei Spaß hat, muss er immer wieder an die unschönen Geschehnisse denken, die ihm hier, in seiner ehemaligen Heimat, widerfahren sind. Damals war er noch schüchtern, lebte zurückgezogen und ging anderen aus dem Weg. Täglich musste er die Schikanen der Mitschüler über sich ergehen lassen. Auch an diesem Abend, an dem er allein die Straße entlang geht, um etwas Luft zu schnappen, lassen ihn die Erinnerungen nicht los. Als plötzlich Fuko auftaucht und mit Yuri über seine damaligen Sorgen spricht, fällt ihm etwas wieder ein. Hatte er nicht damals etwas unter dem Baum auf dem Spielplatz vergraben, nachdem er wieder stundenlang aufgezogen wurde? Yuri gräbt zielstrebig danach und entdeckt letztendlich ein weiteres, in Vergessenheit geratenes, Notizbuch – Nr. 69! Doch ehe Yuri es aufschlagen und hineingucken kann, schwebt das Buch auf einmal empor und verschwindet wie ein Blitz, um in Michiru überzugehen. Was hatte er damals nur notiert? Welche Charaktereigenschaften hatte er Michiru darin gegeben? Auch Michiru wirkt nicht, als hätte sie sich verändert. Alles ist wie zuvor.
Doch als Yuri in alten Fotos ein Bild entdeckt, auf dem seine Mitschüler wieder über ihn her ziehen, fällt es ihm wie Schuppen von den Augen.
Im Notizbuch stand: „Michiru vernichtet die Welt“!

Mit dem vierten Band von „My Girlfriend is a Fiction“ geht eine wundervolle Serie zu Ende. Nur selten hat es eine Serie geschafft, die Leser in so kurzer Zeit zu fesseln und eine Verbundenheit zu den Charakteren zu schaffen. Mir selbst erscheint es fast so, als hätte „My Girlfriend is a Fiction“ 20 Bände umfasst.
Das Finale kommt dementsprechend mit Pauken und Trompeten und bietet dem Leser geballte Emotionen. Vor allem das Ende überrascht mit einer unerwarteten Wendung.
Zusammengefasst gehört „My Girlfriend is a Fiction“ zu meinen absoluten Favoriten. Das Werk hat alles, was das Herz begehrt – Humor, Spannung, gute Zeichnungen und pure Romantik. Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen!




Alle Bände