Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

+C: Schwert und Krone - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Tama Yugyouji | Autor: Tama Yugyouji | Erschienen: Oktober 2012 | +C: Schwert und Krone - Band 1
Von Zeichner: Tama Yugyouji
Autor: Tama Yugyouji
Verlag Tokyopop
Genre Adventure, Drama, Fantasy
Preis 6,50
Seiten 200
Release Oktober 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 384200589X
ISBN 13: 9783842005891
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
+C: Schwert und Krone

Pünktlich zum Abschluss von „+C: Schwert und Krone“ in Japan, erscheint der Fantasy-Hit auch in Deutschland. Doch kann die Geschichte um die jungen Prinzen, die ihren Weg zu finden versuchen, wirklich überzeugen?

Weiterlesen
Beschreibung Einst befreite ein Held die Menschen von der das Land beherrschenden Finsternis und gründete ein neues Königreich. Doch während die Krone von Generation zu Generation weitergegeben wurde, lag die eigentliche Macht bei den Lehnsherren des Ältestenrats. Als Kronprinz Hector von einer Reise zurückkehrt und verkündet, die Gesetze zu ändern, um den bisher als Monster verschrienen Amontel mehr Rechte einzuräumen, stirbt er unter mysteriösen Umständen. Auf der Suche nach den Mördern seines Bruders gerät Belca Noctircus selbst in höchste Lebensgefahr ...
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  jg
Aktuellste Benutzer-Rezension
06.11.2012 16:05
Woa, ich habe den Manga geradezu verschlungen!! O.O" Absolut toll^^

Zugegebenermaßen braucht dieser Einführungsband ein wenig Zeit, um an Fahrt zu gewinnen. Aber das finde ich vollkommen legitim, vor allem da so ein Kontrast zwischen dem zu Beginn geordnetem, "eher langweiligen" Hofalltag und den späteren Ereignissen geschaffen wird.

Das eigentliche Abenteuer beginnt für den Leser genauso überraschend wie für die Protagonisten. Und von da an kann man den Manga einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil eine spannende Szene auf die nächste folgt.
Ich bin neugierig, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird. Sie verspricht auf jeden Fall spannend und interessant zu werden.

Die Charaktere sind bisher noch ein wenig einseitig, sodass eine Vielschichtigkeit fehlt. Aber das kann sich im Lauf der nächsten Bände noch ergeben. Besonders der zweite Prinz Orcelito und der Barde Eco haben es mir angetan. Hier scheint noch viel Potenzial verborgen zu sein.

Mein Fazit:
In diesem Anfangsband der Reihe kann vor allem die spannende Story punkten und den Leser in den Bann ziehen. Auch die Charaktere sind ansprechend und versprechen, den Handlungsverlauf ereignisreich zu halten. Zualledem ist der Zeichenstil auch sehr ansehlich, wenn auch hier und da (besonders im Bereich Hände) verbesserungsfähig.




Alle Bände