Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

REC: Oneshot



Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Aoi Makino | Autor: Aoi Makino | Erschienen: Juni 2012 | REC: Oneshot
Von Zeichner: Aoi Makino
Autor: Aoi Makino
Verlag Tokyopop
Genre Drama, Romantik, Shōjo
Preis 6,50
Seiten 208
Release Juni 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842004397
ISBN 13: 9783842004399
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
REC - Der Tag, an dem ich weinte

Manche Menschen weinen eigentlich nie, aber heißt das, dass sie keine Gefühle haben? Und andere Menschen lachen und weinen, wie sie wollen, aber bedeutet das, dass sie auch tatsächlich so fühlen? Minami und Akira beschreiten einen schweren letzten Weg um zu sich selbst zu finden.

Weiterlesen
Beschreibung Minami kümmert sich wenig um die Menschen um sie herum. Anstatt sich mit ihren Klassenkameradinnen über Klamotten und Stars zu unterhalten, zieht sie lieber mit ihrer Kamera durch die Gegend. Als sie jedoch erfährt, dass einer ihrer Mitschüler im Sterben liegt, will sie seine letzten Tage filmen – und entwickelt wider Erwarten Interesse an ihm.
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  ManaegeeKi
Aktuellste Benutzer-Rezension
20.05.2012 19:28
Ich liebe diese Mangaka. Sie zeichnet viel über mobbing und sonst noch irgendein jungendprobleme!
ich habe bis jetzt 2 mangas von ihr und REC werde ich mir aufjedenfalls auch noch REC holen.( obwohl ich die geschichte schon im internet gelesen habe..). Am ende muss ich auch weinen.

also leute:
Wer schöne drama romance story mag: Kauf euch das!!!

Von:  jg
19.05.2012 21:53
Nachdem ich den Buchrücken gelesen hatte, musste ich mir diesen Manga einfach holen. Und ich wurde nicht enttäuscht!!
Die Story ist vom ersten Moment an so packend und bewegend, dass man nur so mit hineingerissen wird und den Manga nicht mehr aus der Hand legen kann.
Mangaka Aoi Makino gelingt es durch ihre emotionalen Zeichnungen die Gefühle und Situationen so authentisch herüberzubringen, dass man mit den Hauptcharakteren zu 100% mitfühlen kann. Das macht den Manga zu etwas ganz Besonderem. Am Ende ging es soweit, dass ich sogar geweint habe, weil ich so berührt war.
Die Thematik der Story ist nicht gerade einfach, da es um das gesellschaftliche Tabu-Thema "Tod" geht. Aber ich finde, dass man sich auch mit solchen Themen befassen sollte, anstatt sie "totzuschweigen";) Wie dem auch sei, Makino hat den Mut, sich ganz offen damit auseinanderzusetzen und vollbringt in ihrer Bemühung mMn einen brillanten Manga!
Deshalb mein Fazit: Habt Mut zu Gefühlen und holt euch diesen Manga!! Ihr werdet es nicht bereuen! Ich garantiere euch Emotionen auf höchstem Niveau! Da bleibt kein Auge trocken.

Von:  Ephyre
13.05.2012 15:04
Einfach Wundervoll! Ich hae mir den Band sofort geholt,ich bin ein großer Aoi Makino Fan.Der Zechenstil ist einfach wunderschön,und "REC;Der Tag an dem ich weinte" ist der erste Manga,der mich zum heulen gebracht hat. Wer einen wirklich traurigen ,aber einzigartigen Manga lesen möchte,wird bei REC auf jeden fall auf seine Kosten kommen!5* von Mir!






Alle Bände