Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Arata Kangatari - Band 10

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Yuu Watase | Autor: Yuu Watase | Erschienen: Juni 2012 | Arata Kangatari - Band 10
Von Zeichner: Yuu Watase
Autor: Yuu Watase
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Adventure, Fantasy
Preis 7,50
Seiten 192
Release Juni 2012 (erschienen)
Format 11,5 x 18,0 cm, Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3770477707
ISBN 13: 9783770477708
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Arata Kangatari

Arata ist ein Junge, der, amtlich gesehen, ein Mädchen ist. Nun soll Arata als Mädchen die alte Hime ablösen. Doch was passiert, wenn der ganze Schwindel auffliegt?

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
14.11.2012 11:18
Arata Kangatari 10
Arata und seine Gefährten setzen ihre Reise fort. Diesmal ist das Ziel das Territorium vom Shou Yataka. Er ist bekannt dafür, die Hime-ou gehasst zu haben und für die Organisation ihres Mordversuches verantwortlich gewesen zu sein. Er wird also definitiv kein leichter Gegner, das ist Arata klar.
Ein alter Bekannter aus dem Kreis der Zokushou des bereits unterworfenen Kaguras, Hiruha, schließt sich nun ebenfalls Aratas Gruppe an. Doch die Feindschaft hat er abgelegt und empfindet nun sogar Bewunderung (oder vielleicht sogar noch mehr?!) für Arata. Der Gruppe kommt der Neuzugang zudem ganz gelegen, schließlich kennt sich Hiruha in der Gegend aus. Bis zu Yataka ist es allerdings noch ein weiter Weg. Zusammen laufen Sie durch die kochendheiße und staubtrockene Wüste, in der es nur so vor Gefahren wimmelt. Vor allem vor den sogenannten „Seelenschmelztiegeln“, den Strudeln im Sand, die ohne Vorwarnung plötzlich entstehen und alles verschlingen, müssen sie sich in Acht nehmen. Doch auch diesmal läuft Arata buchstäblich in sein Unglück. Zusammen mit seinem niedlichen Begleiter, dem Teko, wird er von einem Seelenschmelztiegel verschlungen. Als er wieder zu sich kommt, wird ihm schlagartig die Wirkung dieser seltsamen Sandstrudel klar. Er und der Teko haben ihre Körper getauscht und Arata befindet sich nun in diesem kleinen pelzigen Wesen, wohingegen der Teko nun in Aratas Körper Schabernack treibt. Zum Entsetzten Aratas scheint keiner seiner Gefährten diese Veränderung zu bemerken. Lediglich ein paar seltsame Verhaltensweisen fallen den anderen auf, die es aber scheinbar nicht wert sind, sich weiter Gedanken zu machen.
Doch als dann plötzlich zwei Zokushous von Yataka auftauchen und zum Angriff ansetzen, wird es für den kleinen Arata im Teko-Körper plötzlich brenzlig. Wie soll er seine Freunde nur so beschützen?

Arata Kangatari ist mal wieder spannend, lustig und absolut unterhaltsam. Neben hitzigen Kämpfen und emotionalen Hintergrundinformationen zur Hime-ou, kommt auch die Liebesgeschichte zwischen Arata und Kotoha nicht zu kurz. Dabei stürzt Arata Hals über Kopf in einige brisante Situationen. „Arata Kangatari“ und Band 10 dieser Serie ist absolut lesenwert und sollte ein Muss für jeden Fan von Yuu Watase sein.




Alle Bände