Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

The World God Only Knows - Band 5

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Tamiki Wakaki | Autor: Tamiki Wakaki | Erschienen: Juli 2012 | The World God Only Knows - Band 5
Von Zeichner: Tamiki Wakaki
Autor: Tamiki Wakaki
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Comedy, Fantasy, Shōnen
Preis 6,50
Seiten 192
Release Juli 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770478045
ISBN 13: 9783770478040
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
The World God Only Knows

Er nennt sich selbst den Gott der Eroberung, jedoch kann er mit realen Mädchen nichts anfangen. Zu dumm nur, dass ein Dämon seinen Titel falsch verstanden hat und nun sein Leben davon abhängt, irgendwelche Mädchen um den Finger zu wickeln und einen Kuss zu bekommen. Wie konnte das nur passieren?

Weiterlesen
Beschreibung Weitere Wundertaten des strahlenden Gottes Keima Katsuragi! Ist diesem Burschen denn tatsächlich kein Ding unmöglich?! Mal sehen, mit wem er es diesmal zu tun hat: Die Lehrerin und das Püppchen.
Die erste ist eine Probelehrerin, genau genommen, also noch ein echtes Küken im Beruf. Hoch motiviert und mit einem Profi-Ringer als Vorbild, träumt sie davon, die perfekte Lehrerin zu sein… landet aber bald unsanft auf dem Boden der Realität!
Das Püppchen ist klein und zierlich von Gestalt, hat dafür aber einen gewaltigen Dickkopf. Sie lebt in ihrer eigenen Welt nach ihren eigenen fixen Ideen. Wehe dem, der da einfach ankommt und dran rütteln will!
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
27.07.2012 20:55
Im fünften Band der Serie muss Keima mal wieder auf Fluchtgeistjagd gehen. Dabei setzt die erste von zwei Geschichten nahtlos am vorherigen Band an. Die Lehrerin Jun Nagase ist von einem Fluchtgeist befallen. Doch für Keima ist es nicht so einfach, das Herz der Lehrerin zu erobern. Schließlich dürfen Lehrpersonal und Schüler keine Beziehung miteinander haben. So sind alle Freundlichkeiten von Nagase-sensei zu Keima lediglich beruflicher Natur. Keima stellt fest, dass er weiter ausholen muss, um eine tiefere Verbindung mit Nagase-sensei herzustellen. Wenn er sie mit positiven Leistungen nicht beeindrucken kann, muss er ihr eben negativ auffallen. Doch auch das scheint ihn nicht weiter zu bringen. Erst als Nagase-sensei in ihrem Ehrgeiz und Tatendrang von der eigenen Klasse gebremst und aufgezogen wird, schnuppert Keima eine Chance, an das Herz der Lehrerin heranzudringen. Wird Keima es schaffen, Nagase-senseis Gefühle für ihn hervorzurufen?
Im zweiten Fall wird Keime mitten in seinem neusten und geliebten Spiel unterbrochen. Als er, vertieft in seine Konsole auf dem Schuldach vor sich hin spaziert, tritt er plötzlich auf einen Teppich, den die Schülerin und Leiterin des Astronomieclubs Tsukiyo Kujo für sich und ihre Puppe Luna ausgelegt hat, um bequem die Sterne beobachten zu können. Doch leider kann sie es gar nicht leiden, wenn jemand Fremdes diesen gesonderten Bereich betritt, sodass sie diese Tatsache handfest deutlich macht und auch noch Keimas Spiel beleidigt. Keima will am liebsten nie wieder etwas mit Tsukiyo Kujo zu tun haben, doch wie immer ist er nur vom Pech verfolgt, denn auch in Tsukiyo lauert ein Fluchtgeist. Allerdings weigert sich Keima auch nur ansatzweise in Aktion zu treten. Viel lieber würde er diese Göre in einen Frosch verwandeln. Kaum fasst er diesen Gedanken, lässt er auch schon Elsea einen Fluch zubereiten, der diesen Wunsch verwirklichen soll. Doch anstatt eines Frosches finden die beiden eine auf Puppengröße geschrumpfte Tsukiyo auf, die langsam gar nicht mehr so elegant und perfekt erscheint, wie ihre Puppe.
The world god only knows 5 ist wieder mal gelungen. Die Serie schafft es, dass auch mit zunehmender Anzahl an Fällen, die Spannung nicht abnimmt. Auch diese beiden Fälle bieten wieder Abwechslung sowie eine Menge Humor, gepaart mit einem Tick Romantik. Man kann also bedenkenlos auch zum fünften Band greifen und wird gewiss eine Menge Spaß haben.




Alle Bände