Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Shinobi Life - Band 11

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Shoko Conami | Autor: Shoko Conami | Erschienen: Mai 2012 | Shinobi Life - Band 11
Von Zeichner: Shoko Conami
Autor: Shoko Conami
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Comedy, Romantik
Preis 6,50
Seiten 192
Release Mai 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770478029
ISBN 13: 9783770478026
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Shinobi Life

Kagetora ist ein Ninja aus längst vergangenen Zeiten. Damals beschützte er eine Prinzessin. Doch während einer Explosion wurden die beiden getrennt. Er fand sich in der heutigen Zeit wieder, doch wo ist seine Prinzessin?

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
17.06.2012 18:15
Shinobi Life 11
Story (*Spoiler*)
„Shinobi Life 11“ wartet mit vielen Überraschungen auf seine Leser.
Die Geschichte beginnt mit Rihito, der immer noch im Krankenhaus liegt, weil er Beni in der Vergangenheit vor Hitaki beschützt hat und dabei verletzt wurde. Beni sitzt an seinem Krankenbett, um sich zu vergewissern, dass er sich in keinem kritischen gesundheitlichen Zustand befindet. Es führt kein Weg drum herum, sie muss Rihito die Wahrheit über Hitaki und Kagetora erzählen und so berichtet sie ihm, was damals vorgefallen ist.
Zur gleichen Zeit sucht Benis Vater, Munehisa Fujjiwara, zu Hause nach seiner Tochter. Als er sich davon überzeugen will, dass sich Beni nicht im verbotenen Lagerhaus befindet, taucht plötzlich eine bekannte Gestalt vor ihm auf. Es ist seine verstorbene Ehefrau und Benis Mutter Hirono, die aus der Vergangenheit in die Zukunft gereist ist. Benis Vater kann es kaum glauben, dass seine große Liebe erneut vor ihm steht. Doch beim Betrachten seiner Frau fällt ihm ihre Kleidung auf – es ist dieselbe, wie am Tag ihres Todes! In seinem Kopf dreht sich alles. Was soll er nun tun? Als Hirono die Verwirrtheit ihres Mannes sieht, macht sie ihm sofort klar, dass sie keine Informationen hören möchte, die mit ihr selbst zu tun haben. Das einzige was sie in Erfahrung bringen möchte, ist, wie es Beni geht. Als sie erfährt, dass es ihr gut geht, ist sie beruhigt und macht sich wieder auf den Weg in ihre Zeit. Munehisa nutzt die einzige Möglichkeit, die ihm unter Beachtung von Hironos Wünschen zum Abschied noch bleibt, er gesteht ihr zum letzten Mal seine Liebe.
Kurz nachdem Hirono verschwunden ist, taucht auch plötzlich Beni wieder zu Hause auf und trifft sofort auf ihren Vater. Als er sie aufhalten möchte, da sie beabsichtigt, in der Vergangenheit weiter nach Kagetora zu suchen, entscheidet sich auch Munehisa die Wahrheit zu erzählen. Er berichtet, dass Benis Mutter nie Selbstmord begangen hat, wie er immer behauptet hatte. Sie war Wahrsagerin und hat den Leuten die Zukunft vorhergesagt, indem sie immer wieder in die Zukunft gereist ist. Doch einmal ging alles schief und sie hatte auf der Rückkehr einen Unfall. Damit Beni nicht dasselbe passiert, war er die Jahre immer sehr streng. Nun ist es für Munehisa an der Zeit, auch die ganze Wahrheit zu offenbaren. Sein wahrer Name ist auch nicht Munehisa, er selbst kommt ebenfalls aus der Vergangenheit. Sein echter Name ist Hachikuma!
Eigene Meinung (*Spoiler*)
Das neueste Band der Serie ist wieder spannend wie eh und je. Viele Geheimnisse werden gelüftet. Die Krönung ist allerdings, dass es endlich ein Wiedersehen zwischen Beni und dem erwachsenen Kagetora gibt! Ich selber fand es sehr schade, dass sich diese „Trennung“ über mehrere Bände hinauszog. Daher bin ich nun umso glücklicher, dass diese schwere Zeit für die beiden nun endlich ein Ende hat. „Shinobi Life 11“ ist daher ein absolut rundum gelungenes Band, an dem es wenig auszusetzen gibt.




Alle Bände