Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Di[e]ce - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Kana Yamamoto | Autor: Otoh Saki, Kana Yamamoto | Erschienen: Mai 2012 | Di[e]ce - Band 1
Von Zeichner: Kana Yamamoto
Autor: Otoh Saki, Kana Yamamoto
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Action, Drama, Mystery
Preis 6,99
Seiten 192
Release Mai 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770477456
ISBN 13: 9783770477456
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Di[e]ce

Die Würfel sind gefallen. Der Countdown läuft. An ihrem 16. Geburtstag werden die Schüler Kazuki und Haruki in ein mörderisches Spiel auf Leben und Tod verwickelt und ihnen bleibt nur wenig Zeit bis zum endgültigen GAME OVER!

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  FumaNishiki
Aktuellste Benutzer-Rezension
03.09.2015 11:51
Hat mich nicht überzeugt :/ Die Story ist leicht unverständlich und daher ist Diece auch nicht einfach zu lesen. Die Charakterausarbeitung ist meiner Meinung nach auch nicht besonders Gelungen. U.a. gibt es leichte Einflüsse von Yaoi bei den Protagonisten, ob gewollt oder ungewollt. Jedoch finde ich die eigentliche Storyidee spannend und der Zeichenstil ist auch gut, aber eher klassisch. Fazit: Gute Idee, schlechte Umsetzung. Rating: 3/10

Von:  Hikaru-Chan
12.07.2012 11:41
Sehr spannender Manga, ich liebe den Zeichenstil! Die Geschichte ist wirklich mal was anderes, die Charaktere sind von Anfang an sympathisch und man will sie sofort besser kennen lernen. Di[e]ce, die Hintergründe des grausamen Spiels machen einen sehr neugierig auf den Verlauf der Geschichte. Wie sich die jeweiligen Personen weiterentwickeln werden, welche Verbindungen es zwischen ihnen gibt und wie dieses Spiel ein Ende nehmen wird.. Wirklich sehr empfehlenswert !

Von:  Shishan
14.05.2012 10:11
Story: (vorsicht spoiler)
Kazuki Naruse ist der „King“, jedenfalls im Spielcenter. Dort macht ihm niemand so schnell etwas vor, denn er führt alle Rekorde und Bestenlisten an. Bis heute… denn ein gewisser „Sion“ hat Kazuki in all seinen Spielen systematisch vom Thron verwiesen. Das kann sich Kazuki natürlich nicht gefallen lassen und so verbringt er schon den ganzen Morgen damit, sich seinen Platz wieder zu erkämpfen. Selbst sein Mitschüler Yuki Shirakawa versucht verzweifelt, ihn von der Spielkonsole wegzubekommen. Dabei stehen sie unter Zeitdruck, denn Kazuki hat gleich ein wichtiges Basketballturnier, das es nicht verpassen darf. Doch erst Haruki Kotoke, enger Freund aus Kindheitstagen und Schülersprecher, schafft es, Kazuki an seine Pflichten zu erinnern und wieder aufs Schulgelände zu bringen.
Haruki und Kazuki ähneln sich wie Zwillinge und haben sogar am selben Tag Geburtstag, obwohl sie nicht miteinander verwandt sind. Und wie es der Zufall will, ist morgen der 11. November – der 16. Geburtstag der Beiden.
An diesem Tag schneit und stürmt es wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Viele Straßen sind lahm gelegt. Doch die Temperaturen im Seitoko-Gymnasium steigen unaufhörlich. Das Thermometer klettert weit über die 41°C. Kazuki hält es bei dieser Hitze kaum noch aus und flüchtet mit Yuki auf den ungenutzten Speicher der Schule, in dem es immer etwas kühler ist als im Rest des Gebäudes.
Als sich die beiden etwas abgekühlt haben, ertönt plötzlich eine Durchsage: „Alle Schüler und Lehrer haben das Schulgelände sofort zu verlassen…verbleibende Zeit 180 Minuten.“. Als sie das hören und nachsehen wollen, was vor sich geht, schließt sich plötzlich die Tür. Jemand hat sie eingeschlossen. Zudem wird durch die Lautsprecher ein seltsames Kirchenlied gespielt, welches plötzlich auch als Klingelton auf Kazukis Hände zu hören ist. Auf dem Display ist als Anrufer „Queen“ zu lesen. Kazuki geht verdutzt ans Telefon und eine weibliche Stimmt sagt ihm, dass er schnell aus der Schule fliehen soll, da er ansonsten hier sterben wird! Kazuki kann es zwar nicht glauben aber er muss unbedingt Haruki finden, sodass er mit Gewalt die Tür aufbricht und in den Flur der Schule läuft. Dort trifft er auf einige seiner Schulkollegen, doch irgendetwas stimmt mit ihnen nicht. Ihr Blick ist starr und ihre Körperhaltung gekrümmt. Zudem reagieren sie nicht, egal was Kazuki sagt. Plötzlich greifen sie Kazuki aus heiteren Himmel an. Sie wollen ihn töten! Zudem erklingt immer wieder eine Durchsage, die einen zeitlichen Countdown anzugeben scheint. Was passiert, wenn die Zeit abgelaufen ist?
Währenddessen versucht Yuki einen Fluchtweg zu finden, doch weder Türen noch Fenster lassen sich öffnen. Es gibt keinen Ausweg!
Immer mehr kampfwilige Schüler erscheinen und stürzen sich auf die Beiden, als Kazuki auf einmal ganz schwarz vor Augen wird. die Hintz macht ihn zu schaffen, sodass er das Gleichgewicht verliert. In dem Moment erscheint Haruki und fängt Kazuki auf. Doch mit ihm in Schlepptau kann er nicht kämpfen oder sich wehren und Yuki ist von zierlicher Natur und nicht geübt im Kampf. Es scheint hoffnungslos, als sich ein langhaariger Junge plötzlich vor sie stellt und sie beschützt – es ist „Sion“, der Rekordspieler aus dem Gamecenter!

Eigene Meinung:
„Di[e]ce“ verspricht eine wirklich interessante Geschichte zu werden. Das erste Band konnte ich kaum aus den Händen legen. Vom Stil her könnte man es momentan als eine Mischung aus „Battle Royal“ und „Doubt“ bezeichnen, doch Band 2 der Serie scheint noch einige Geheimnisse in sich zu verbergen. Kazuki und Haruki sind zwei interessante Jungen, zwischen denen beinahe mehr als nur eine tiefe Freundschaft zu existieren scheint. Haruki ist dabei eher der rationale, strategisch denkende Typ, während Kazuki sehr wild und kindlich ist. Auch diesen Wahnsinn in der Schule scheint er mehr als Spiel zu sehen. Ich bin gespannt, ob Band zwei genau so „neuartig“ und spannend bleiben kann, wie das erste Band.






Alle Bände