Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Monochrome Kids - Band 2

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Ryoko Fukuyama | Autor: Ryoko Fukuyama | Erschienen: Juni 2012 | Monochrome Kids - Band 2
Von Zeichner: Ryoko Fukuyama
Autor: Ryoko Fukuyama
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Comedy, Fantasy, Romantik
Preis 6,50
Seiten 192
Release Juni 2012 (erschienen)
Format Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3770478134
ISBN 13: 9783770478132
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Monochrome Kids

Gerade wenn man sich wünscht, alleine zu sein, hat man Freunde besonders nötig. Das muss man aber erst lernen, um wieder glücklich zu werden.
 

Weiterlesen
Beschreibung Sexy Pantherjungs, niedliche Tigermännchen und starke Wolfskerle? Aber was will man auch auf einer Schule für übernatürliche Wesen erwarten... Da ist ein Hasenmädchen ziemlich verloren (oder verliebt)!
Süße Jungs kommen immer gut an. Und wenn die dann auch noch Katzenohren haben...
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
12.10.2012 13:41
Das Mädchen Kureha, das sich an der Raubtierschule als Kaninchen eingeschleust hat, kann es kaum glauben – Sie wurde gerade eben zur Präsidentin der Schülerversammlung gewählt. Sie ist ab sofort der „King“ an dieser Schule, so wird jedenfalls der Vorsitzende der Schülerversammlung offiziell genannt. Doch das wird Kureha alles zu viel. Sie ist noch neu an der Schule, kennt kaum jemanden und fühlt sich auch ziemlich unwohl in ihrer Rolle, die beinahe schauspielerische Höchstleistungen abverlangt. Daher kann sie gar nicht anders, als ihre Ablehnung verkünden. Eine unheimliche Stille macht sich in diesem Moment im Raum breit. Die Schüler können es kaum fassen, noch nie hat jemand seine Wahl abgelehnt. Das sehen die Raubtiere, für die Dankbarkeit sehr hoch im Kurs steht, gar nicht gerne. Für sie ist das mehr als unhöflich. Kureha ist verzweifelt. Das Wort „Wahl“ ist für sie eher eine Verpflichtung, sodass sie letztendlich zusagt, als Präsidentin zu Verfügung zu stehen. Doch so schlimm wie es sich Kureha vorgestellt hat, ist es eigentlich gar nicht. Das Zimmer der Schülerversammlung ist der reinste Luxus. Sogar ein eigener Ratgeber steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Doch die erste Aufgabe für den „King“ lässt nicht lange auf sich warten. Kureha soll entscheiden, wo der diesjährige Schulausflug hingehen soll. Doch diese Entscheidung möchte sie auf keinen Fall alleine Treffen. Das neue Verfahren einer demokratischen „Mehrheitsabstimmung“, wie es bei den Menschen üblich ist, öffnet den Raubtieren eine völlig neue Perspektive. Nach erfolgreichem Votum steht es fest – der Ausflug wird ins Reich der Panther führen! Alle sind hellauf begeister, nur Ukyo nicht, der doch eigentlich als 4. Prinz der Panther glücklich sein müsste, seine Familie wieder zu sehen. Kureha ist verwirrt. Was ist zwischen Ukyo und seiner Familie vorgefallen? Als Kureha das Geheimnis lüften möchte, erfährt sie die grausamen Details von Ukyos Vergangenheit.
Monochrome Kids 2 kann im Vergleich zum ersten Band noch etwas mehr Spannung aufbauen. In diesem Band werden vor allem die Hintergründe der einzelnen Charaktere beleuchtet. Zudem gewinnt der Lese einen tieferen Einblick in das Leben eines Raubtieres. Wer zum Beispiel als Jahrgangsbester die Schule abschließt, hat die Möglichkeit, als Mensch zu leben und dem Schicksal eines Raubtieres zu entfliehen. Band 2 dreht sich speziell um Ukyo. Seine Beziehung zu seinem Bruder scheint mehr als gestört. Mehr sei an dieser Stelle aber nicht verraten.
Auch wenn der zweite Band etwas an Fahrt gewinnen kann, wirkt es dennoch oft undurchsichtig und verzwickt. Der Verlauf der Geschichte bietet wenig Überraschungen oder Wendungen. Es gehört meiner Meinung nach qualitativ in die breite Mittelschicht der Manga und kommt leider nicht darüber hinaus.




Alle Bände